> > > > Huawei Mate 10 und Mate 10 Lite kündigen sich an

Huawei Mate 10 und Mate 10 Lite kündigen sich an

Veröffentlicht am: von

huaweiHuawei wird vermutlich noch in diesem Jahr das Mate 10 veröffentlichen. Der Hersteller hat seine weltweiten Marktanteile inzwischen soweit ausgebaut, dass Huawei auf dem dritten Rang direkt hinter Apple zu finden ist. Diese Position möchte das Unternehmen festigen und wie bereits vor wenigen Tagen berichtet, mit dem Mate 10 dem kommenden iPhone von Apple Paroli bieten. Die Kollegen der polnische Webseite TableTwo haben nun die angeblich ersten Details zu dem Gerät erfahren. Demnach werde das Smartphone gleich in zwei Varianten in den Handel kommen. Neben dem Mate 10 soll auch ein Mate 10 Lite geplant sein.

Das Mate 10 soll im Vergleich zum aktuellen Mate 9 ein etwas größeres Display erhalten. Die Diagonale soll auf 6,1 Zoll anwachsen, allerdings würden sich die Abmessungen des Gerätes dadurch fast nicht verändern. Erreicht wird dies durch besonders dünne Ränder rund um das Display. Weitere Informationen wie zum Beispiel der verbaute Prozessor oder die Größe des Arbeitsspeichers sind derzeit noch nicht durchgesickert.

Das Mate 10 Lite soll die etwas kleinere Variante des Flaggschiffs werden. Hier wird eine Displaydiagonale von 5,8 Zoll genannt. Vermutlich wird auch der verbaute Prozessor etwas weniger Leistung bieten und auch die Kamera könnte mindestens eine Leistungsstufe schlechter ausfallen.

Die Präsentation des Mate 10 und Mate 10 Lite sei derzeit für den 16. Oktober vorgesehen. Das Mate 10 soll satte 940 Euro kosten, während das Mate 10 Lite für 470 Euro angeboten werden soll. Der angebliche Preis für das Mate 10 ist deutlich im oberen Bereich angesiedelt, womit Huawei auch die entsprechend hochwertige Ausstattung bieten müsste. Dies bleibt aber bis zur offizielle Präsentation abzuwarten.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 5

Tags

Kommentare (12)

#3
customavatars/avatar121653_1.gif
Registriert seit: 19.10.2009
Heinsberg
Lesertest-Fluraufsicht
Beiträge: 6104
Naja, die Akkulaufzeit, Verarbeitungsqualität, EMUI, fast Randloses Display, gut Funktionierendes Quickcharge.. ich werde mir das Mate 10 auf jeden Fall kaufen um mein Mate 8 in Rente zu schicken.
#4
Registriert seit: 13.11.2015

Bootsmann
Beiträge: 658
Hatte es eigentlich vor zu kaufen, aber 940 Euro sry no....
#5
Registriert seit: 15.09.2009

Kapitänleutnant
Beiträge: 1571
Huawei macht sein eigenes Ding. Apple ist denen egal.
Das Spiel läuft mittlerweile andersrum.

Die Androidhersteller machen es vor, Apple kopiert.

Ich bin gespannt, ob das Mate 10 eine Front hat, die komplett aus Display besteht und einen integrierten Fingerabdrucksensor hat.
#6
Registriert seit: 25.11.2010

Hauptgefreiter
Beiträge: 161
Was ist an dem Gerät besser außer dem großen Akku im Vergleich zu den neuen Pixel bei der Preissteigerung...?
#7
customavatars/avatar121653_1.gif
Registriert seit: 19.10.2009
Heinsberg
Lesertest-Fluraufsicht
Beiträge: 6104
Naja, die Angewohnheit ans EMUI und die Akkulaufzeit.
#8
Registriert seit: 15.09.2009

Kapitänleutnant
Beiträge: 1571
Aus Angewohnheit kannst du auch beim alten Gerät bleiben!
#9
Registriert seit: 25.11.2010

Hauptgefreiter
Beiträge: 161
Zitat Woozy;25721788
Naja, die Angewohnheit ans EMUI und die Akkulaufzeit.


So schlecht und ressourcen fressend wie EMUI kann ich darauf gerne verzichten und selbst mit den 3000+ mAh eines Pixel komme ich locker über den Tag und mehr braucht man nicht den die 1.5 Tage die das schafft bringen nichts da ich mitten im Tag nicht die Zeit oder Mittel habe es zu laden und dafür den Aufpreis das ich spät oder überhaupt keine Updates bekomme...
#10
customavatars/avatar121653_1.gif
Registriert seit: 19.10.2009
Heinsberg
Lesertest-Fluraufsicht
Beiträge: 6104
Nein, das alte Gerät hat einfach zu wenig Leistung für meine Ansprüche, ich will was neues mit mehr Display und Akkulaufzeit. Da kommt das Mate 10 doch gelegen.

Naja, bei der Nutzung die ich mit dem ding Arbeitstechnisch hab komm ich einen Tag hin, mit dem Mate 10 dann vielleicht etwas mehr. Das ist doch gut so.
#11
customavatars/avatar66241_1.gif
Registriert seit: 16.06.2007
Ludwigshafen
Bootsmann
Beiträge: 721
also wenn das stimmt mit den satte 900€, dann übertreibt huawei es langsam mit ihren gier nach mehr abzocke wie apple.

und würden so treue kunden wie mich seit mate8 und jetzt mate9 ganz schneller wieder verlieren, so nicht huawei :-[

aber zum glück gibt es da noch den lg, zb mit den v30, der ebenfalls über 6zoll display anbieten wird mit moderne display technik ala p-oled !

ich warte mal so ab, wie die beiden sich in akkuleistung schlagen werden, wobei hier huawei auf den mate10 warscheinlich erneut auf full hd setzen wird und die akkuleistung ähnlich gut sein wird wie beim mate9.

und lg setzt mal wieder auf den v30 auf pixelwahn, bei über 530 ppi auf 6 zoll :fresse::sick:

hoffe aber die geile p-oled panel technik kann da die darstellung beim pixelwahn effizienter umgehen, da ich eigentlich für mehr ppi nichts dagegen habe :hail:
#12
customavatars/avatar121653_1.gif
Registriert seit: 19.10.2009
Heinsberg
Lesertest-Fluraufsicht
Beiträge: 6104
Das Vollausbau-Mate 8 war doch auch bei 700-800€ zu release (Rechnung liegt hier sicherlich irgendwo...) da sind die 100-200€ aufpreis meiner Meinung nach Ok. Solange kein anderes Gerät mit mehr als 6,1" raus kommt wird es das Mate 10.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Japan Display entwickelt komplett durchsichtigen Fingerabdrucksensor

Logo von IMAGES/STORIES/2017/JDI

Japan Display (JDI) hat einen neuen Fingerabdrucksensor entwickelt, welcher laut Hersteller komplett durchsichtig integriert werden kann. Aufgrund der transparenz sei es für die Hersteller möglich, den Sensor direkt im Display zu verbauen. Vivo hat vor kurzem ein erstes Smartphone mit einem... [mehr]

Moto G5S im Test: Fast das Brot-und-Butter-Smartphone

Logo von IMAGES/STORIES/2017/MOTO_G5S

Halbjahres- statt Jahresrhythmus: Ungewöhnlich schnell hat Motorola respektive Lenovo das Moto G5 und Moto G5 Plus überarbeitet. Offiziell handelt es sich beim Moto G5S und Moto G5S Plus zwar jeweils nur um eine Special Edition, tatsächlich aber sind die Änderungen nicht unerheblich.... [mehr]

Apple iPhone 8 Plus im Test: Kraftprotz mit Adlerauge

Logo von IMAGES/STORIES/2017/APPLE_IPHONE_8_PLUS

8 oder X? Apple macht es iPhone-Interessierten in diesem Jahr besonders schwer. Lautete die Frage in den letzten Jahren „Klein oder groß?", heißt es nun: Klein oder groß und teuer oder sehr teuer? Schließlich verlangt Apple für das iPhone X einen satten Aufpreis gegenüber dem iPhone... [mehr]

OnePlus 5 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/ONEPLUS_5_2

Auch drei Jahre nach dem ersten Modell gilt OnePlus noch immer als der Rebell unter den Smartphone-Herstellern. Doch viel ist vom ursprünglichen, ganz eigenen Ansatz nicht mehr übrig geblieben. Man zählt mehrere hundert Mitarbeiter und ist kein Startup mehr, verkauft seine Geräte zumindest... [mehr]

Huawei Mate 10 Pro im Test: KI und schmaler Rand reichen nicht

Logo von IMAGES/STORIES/2017/HUAWEI_MATE_10_PRO_TEST

Den zweiten Platz fest im Blick: Mit Smartphones wie dem Mate 9 und P10 konnte Huawei sich als drittgrößter Smartphone-Hersteller behaupten, nun soll der Platz hinter Samsung erreicht und Apple damit verdrängt werden. Eine wichtige Rolle spielt dabei das Mate 10 Pro, das nicht nur das... [mehr]

iPhone X: Der große Sprung mit Face ID und Super Retina

Logo von IMAGES/STORIES/2017/APPLE_IPHONE_X

Nichts weniger als die Zukunft des Smartphones soll das iPhone X sein – und die ganze Gerätekategorie für die nächsten zehn Jahre prägen. Ob die hochtrabenden Worte zutreffend sind, müssten Tests zeigen. Fest steht jedoch, dass Apple mit dem neben dem iPhone 8 und iPhone 8 Plus dritten am... [mehr]