> > > > Deutsche Telekom baut StreamOn-Partnerschaften weiter aus

Deutsche Telekom baut StreamOn-Partnerschaften weiter aus

Veröffentlicht am: von

deutsche telekom

Die Deutsche Telekom bietet mit StreamOn einen umstrittenen Service an: Wer diese kostenlose Zusatzoption beansprucht, kann viele Streaming-Anbieter unterwegs nutzen, ohne dass sich die Verwendung auf das Datenvolumen niederschlagen würde. Was für Kunden kurzfristig gut klingt, könnte nach Ansicht von kritischen Stimmen langfristig der Netzneutralität schaden – und damit wiederum auch den Nutzern.

So können zwar auch kleinere Unternehmen an StreamOn teilnehmen, der bürokratische Aufwand ist aber laut einigen Start-ups sehr groß. Doch an dieser Stelle in die Tiefe zu gehen, würde den Rahmen sprengen. Fest steht, dass die Deutsche Telekom StreamOn ab heute um viele Partner erneut erweitert hat.

So sind im Bereich Musikstreaming nun Deezer, atmotraxx Radio, ERF Plus, Hitradio RT1, ISN Radio, RPR1, Musicalradio, Vote.fm,Wunschradio, Top100 Station und 104.6 RTL Berlins Hitradio als Neuzugänge zu StreamOn hinzugekommen. Ab 1. August 2017 sind außerdem die neuen Videostreaming-Partner Alugha, BluTV, Bunte, ERF Mediathek, MagineTV und NRWision.

Die beiden Neuzugänge mit den meisten Nutzern dürften wohl jeweils Deezer und MagineTV sein. Wer jedenfalls einen Mobilfunktarif bei der Deutschen Telekom nutzt und StreamOn dazu gebucht hat, kann nun auch die Dienste der neuen Streaming-Partner in Anspruch nehmen, ohne um sein Datenvolumen fürchten zu müssen.

Social Links

Kommentare (18)

#9
customavatars/avatar34010_1.gif
Registriert seit: 23.01.2006
Dülmen
Bootsmann
Beiträge: 760
Mit Twitch und Spotify fehlen meine Hauptstreamingapps. Also kein Upgrade auf den M Tarif. Dann buche ich mit lieber einen SpeedOn wenn das Datenvolumen mal nicht reicht.
#10
Registriert seit: 15.09.2009

Kapitänleutnant
Beiträge: 1572
Zitat HomerJay;25717569
Man bekommt aber nicht die bestmögliche Qualität. Im L sind es bis ~1,7 MBit für Videos, 'DVD-Qualität'. Erst mit Magenta 1 gibt es HD.

Videostreaming war dennoch ein Grund für den L Tarif bei mir. Aber auch nur, da es mehrere Aktionen gab, durch die der Preis sehr gut war.


Was ist denn ein sehr guter Preis für L?

Ich war letztens bei T-Mobile und habe der Frau gesagt, dass ich mich verschaukelt fühle und ich beim halben Preis noch darüber nachdenken würde, weil ich es zu teuer finde.
#11
Registriert seit: 20.12.2008

Oberbootsmann
Beiträge: 868
Ich verbrate im Monat locker 10 GB Datenvolumen, für das ich derzeit 30€ (viel davon u.a. auch für Youtube) bezahle,
weswegen ich demnächst wohl zum L Tarif wechseln werde.

56€ in den ersten 24 Monaten für 6 GB Datenvolumen,
nem neuen Smartphone (P10, S7, Pixel XL oder Mate 9, mal schauen),
Telefonflat und StreamOn Music und Video finde ich absolut in Ordnung. :)
#12
Registriert seit: 15.09.2009

Kapitänleutnant
Beiträge: 1572
Meine Freundin hat das P10 mit o2 free 15 bei Mediamarkt gekauft:

1€ fürs Handy
19,99 die ersten 6 Monate
24,99 die restlichen 18 Monate
29,99 Anschlusspreis

600,75 Euro auf 2 Jahre

Es sind 15 GB drin.
Bei den Telekom kostet alleine die Grundgebühr im ersten Jahr mehr.
#13
customavatars/avatar37924_1.gif
Registriert seit: 02.04.2006
~Bielefeld
Admiral
Beiträge: 9915
Zitat timo82;25718244
Was ist denn ein sehr guter Preis für L?

Ich war letztens bei T-Mobile und habe der Frau gesagt, dass ich mich verschaukelt fühle und ich beim halben Preis noch darüber nachdenken würde, weil ich es zu teuer finde.


~20 für den Tarif nach dem Verkauf aller Zugaben. So gute Angebote gibt es aber nicht oft. 'Effektiv', wie gesagt, abgezogen werden natürlich die vollen 60 / 65 Euro.

Telekom Magenta Mobil L inkl. Smartphone | talkthisway

60 Zuzahlung fürn 128er Apfel 7+. Da bist auch bei 30 oder so effektiv.
#14
Registriert seit: 15.09.2009

Kapitänleutnant
Beiträge: 1572
Danke für den Link.

12*59,95 € Monat 1-12
12*64,95 € Monat 13-24
1*59,95 € Gerät
1*29,95 € Anschlusspreis

1588,70 € Gesamtausgaben.
Fast 1000 € mehr, als bei 02.

Man hat das iPhone 7 plus 128 Gb (769 € im Preisvergleich)
statt des Huawei P10 (469,95 € im Preisvergleich)

Bereinigt also 688,90 € = 28,70 € im Monat mehr.

Das ist mehr, als das P10 mit o2 überhaupt kostet :o
#15
customavatars/avatar202850_1.gif
Registriert seit: 06.02.2014
Im sonnigen Süden
Admiral
Beiträge: 12302
Dafür kann man das Telekom Netz auch immer nutzen wenn man es braucht...
Das sage ich als O2 Nutzer grad (wobei ich nur den vergleich mit Vodafon hab, die deutlich besser waren).

Das O2 Angebot ist allerdings auch überdurchschnittlich gut. Hmm, vieleicht hätte ich auch im MM schauen sollen... Hab im Netz damals recht viel verglichen und zahle durchgängig 30€ für ein Note 4 und mit 6Gb datenvolumen.
Läuft zum Glück im Dezember ab...
#16
Registriert seit: 11.05.2009
Ludwigsburg
Oberleutnant zur See
Beiträge: 1468
Zitat HomerJay;25717569
Man bekommt aber nicht die bestmögliche Qualität. Im L sind es bis ~1,7 MBit für Videos, 'DVD-Qualität'. Erst mit Magenta 1 gibt es HD.

Videostreaming war dennoch ein Grund für den L Tarif bei mir. Aber auch nur, da es mehrere Aktionen gab, durch die der Preis sehr gut war.


Naja, ich habe mittlerweile seit einem Monat Stream On und naja ich werde es wohl ausschalten lassen.
Das ganze bringt nichts, wenn die Syncronisation zwischen Video und Ton so gut wie nie passt.
Ich hätte gedacht, das 1,7MBit dasfür langt...
#17
Registriert seit: 20.12.2008

Oberbootsmann
Beiträge: 868
Zitat timo82;25718657
Meine Freundin hat das P10 mit o2 free 15 bei Mediamarkt gekauft:

1€ fürs Handy
19,99 die ersten 6 Monate
24,99 die restlichen 18 Monate
29,99 Anschlusspreis

600,75 Euro auf 2 Jahre

Es sind 15 GB drin.
Bei den Telekom kostet alleine die Grundgebühr im ersten Jahr mehr.


Ich nutze das Datenvolumen vorallem auf der Arbeit, dort funktioniert EPlus bzw. O2 (sind ja mittlerweile zusammen) aber so gut wie gar nicht.
Jeder Kollege mit EPlus ist sich über das schlechte Netz am aufregen, auch ich hatte vor aktuell D2 kurzzeitig EPlus..
Von der Netzqualität her waren es zwischen EPlus und D2 schon Welten..

Hinzu kommt das 15 GB schön und gut sein kann.. wenn aber 10 GB davon alleine für Youtube drauf gehen, lohnt sich das meiner Meinung nach auch nicht mehr wirklich.
Bei der Telekom kann man durchgehend Youtube (und viele andere Sachen) schauen, ohne das das Datenvolumen belastet wird.
#18
Registriert seit: 15.09.2009

Kapitänleutnant
Beiträge: 1572
Beim o2 free 15 kannst du auch durchgehend youtube schauen.
Nach den 15 Gb wird nämlich nicht (wie bei t-mobile) auf 64 KBit/s (Download) und 16 KBit/s (Upload) gedrosselt, sondern auf 1000 KBit/s (Download) und 1000 KBit/s (Upload).

Das geht übrigens auch bei allen anderen o2 free Tarifen.

Das Netzargument höre ich immer wieder. Ländlich scheint es schlechter als das der Telekom zu sein, aber auf dem gleichen Stand wie das Telekomnetz von vor ein paar Jahren. Da haben alle Telekomuser auch schon gesagt, wie geil deren Netz ist.

Ich habe keine Probleme mit o2.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Japan Display entwickelt komplett durchsichtigen Fingerabdrucksensor

Logo von IMAGES/STORIES/2017/JDI

Japan Display (JDI) hat einen neuen Fingerabdrucksensor entwickelt, welcher laut Hersteller komplett durchsichtig integriert werden kann. Aufgrund der transparenz sei es für die Hersteller möglich, den Sensor direkt im Display zu verbauen. Vivo hat vor kurzem ein erstes Smartphone mit einem... [mehr]

Moto G5S im Test: Fast das Brot-und-Butter-Smartphone

Logo von IMAGES/STORIES/2017/MOTO_G5S

Halbjahres- statt Jahresrhythmus: Ungewöhnlich schnell hat Motorola respektive Lenovo das Moto G5 und Moto G5 Plus überarbeitet. Offiziell handelt es sich beim Moto G5S und Moto G5S Plus zwar jeweils nur um eine Special Edition, tatsächlich aber sind die Änderungen nicht unerheblich.... [mehr]

Apple iPhone 8 Plus im Test: Kraftprotz mit Adlerauge

Logo von IMAGES/STORIES/2017/APPLE_IPHONE_8_PLUS

8 oder X? Apple macht es iPhone-Interessierten in diesem Jahr besonders schwer. Lautete die Frage in den letzten Jahren „Klein oder groß?", heißt es nun: Klein oder groß und teuer oder sehr teuer? Schließlich verlangt Apple für das iPhone X einen satten Aufpreis gegenüber dem iPhone... [mehr]

OnePlus 5 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/ONEPLUS_5_2

Auch drei Jahre nach dem ersten Modell gilt OnePlus noch immer als der Rebell unter den Smartphone-Herstellern. Doch viel ist vom ursprünglichen, ganz eigenen Ansatz nicht mehr übrig geblieben. Man zählt mehrere hundert Mitarbeiter und ist kein Startup mehr, verkauft seine Geräte zumindest... [mehr]

Huawei Mate 10 Pro im Test: KI und schmaler Rand reichen nicht

Logo von IMAGES/STORIES/2017/HUAWEI_MATE_10_PRO_TEST

Den zweiten Platz fest im Blick: Mit Smartphones wie dem Mate 9 und P10 konnte Huawei sich als drittgrößter Smartphone-Hersteller behaupten, nun soll der Platz hinter Samsung erreicht und Apple damit verdrängt werden. Eine wichtige Rolle spielt dabei das Mate 10 Pro, das nicht nur das... [mehr]

iPhone X: Der große Sprung mit Face ID und Super Retina

Logo von IMAGES/STORIES/2017/APPLE_IPHONE_X

Nichts weniger als die Zukunft des Smartphones soll das iPhone X sein – und die ganze Gerätekategorie für die nächsten zehn Jahre prägen. Ob die hochtrabenden Worte zutreffend sind, müssten Tests zeigen. Fest steht jedoch, dass Apple mit dem neben dem iPhone 8 und iPhone 8 Plus dritten am... [mehr]