1. Hardwareluxx
  2. >
  3. News
  4. >
  5. Consumer Electronic
  6. >
  7. Handys
  8. >
  9. AMOLED-Bildschirme dürften bald deutlich mehr Smartphones versorgen

AMOLED-Bildschirme dürften bald deutlich mehr Smartphones versorgen

Veröffentlicht am: von

samsung-galaxy-s8

Die meisten, aktuellen Smartphones nutzen LC-Displays. Vor allem Samsung ist das Unternehmen, das für seine Flaggschiffe allerdings seit Jahren AMOLED-Technik nutzt. Abseits der Geräte wie dem Samsung Galaxy S8 / S8+ sind Smartphones mit AMOLED-Displays aber noch eher die Ausnahme. Ein derartiges Modell wäre aber beispielsweise noch das Lenovo Moto Z aus dem Jahr 2016. Dass so wenige Hersteller AMOLED-Panels nutzen, liegt auch daran, dass Samsung bzw. die Tochter Samsung Display im Grunde bisher der einzige, starke Zulieferer ist.

Dabei bieten die AMOLED-Bildschirme viele Vorteile wie bessere Farbsättigung sowie unendliche Kontraste und perfektes Schwarz. Ein Nachteil ist allerdings, dass die AMOLED-Bildschirme bei direkter Sonneneinstrahlung schlechter lesbar sind als LCD-Pendants.

Trotzdem liegen die Stärken der AMOLED-Displays auf der Hand und deswegen heißt es ja auch beispielsweise, dass Apple für 2017 mit dem iPhone 8 sein erstes Smartphone mit AMOLED-Display plane. Zudem gibt es Gerüchte, laut denen LG bald ebenfalls AMOLED-Panels für mobile Endgeräte fertigen wolle, was den Markt gehörig in Schwung bringen sollte. Analysten rechnen entsprechend damit, dass sich AMOLED-Bildschirme für Smartphones bald wesentlich stärker ausbreiten. Etwa rechnet man für 2017 mit ca. 452 Millionen. ausgelieferten AMOLED-Panels für Smartphones. 2016 waren es noch 370 Millionen Einheiten. Bis 2021 rechnet man gar mit 1,127 Milliarden Panels. Dann könnten 53 % der Smartphones mit AMOLED-Bildschirmen arbeiten und LCDs den Rang ablaufen.

Möglich soll das nicht nur durch den Einstieg von LG werden, sondern auch durch zahlreiche Anbieter aus China, die ebenfalls begonnen haben AMOLED-Panels zu fertigen. Deswegen könnten die Displays dann auch nicht mehr nur in Flaggschiffen, sondern auch günstigeren Einstiegs- und Mittelklasse-Smartphones werkeln. Auch in High-End-Tablets und Notebooks könnten sich AMOLED-Bildschirme zudem ausbreiten. Zudem bietet die Technik für Virtual Reality Vorteile gegenüber LCDs aufgrund niedrigerer Reaktionszeiten.

Social Links

Das könnte Sie auch interessieren:

  • Google Pixel 6 im Test: Was leistet der Google-Prozessor?

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/GOOGLE_PIXEL_6_LOGO

    Mit der sechsten Pixel-Generation will Google eine neue Ära einleuten. Erstmalig wird mit Google Tensor ein eigenes SoC verbaut, das für mehr Leistung und mehr Sicherheit sorgen soll. Aber auch in anderen Bereichen hat Google kaum einen Stein auf dem anderen gelassen. Im Test klären wir, ob... [mehr]

  • realme GT 2 Pro im Test: Performancesprung durch Snapdragon 8 Gen 1

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/REALME_GT_2_PRO_LOGO

    Mit dem realme GT 2 Pro können wir erstmalig ein Smartphone mit dem neuen High-End-SoC Snapdragon 8 Gen 1 testen. Entsprechend spannend ist die Frage, welches Performanceplus erreicht wird. Das realme-Smartphone bietet aber auch weitere Besonderheiten wie ein hochauflösendes... [mehr]

  • Nicht alle iPhones können Face ID mit einer Gesichtsmaske nutzen

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/APPLE_IPHONE_12_TEASER

    Apples Face ID sorgte für einen deutlichen Komfortgewinn beim Entsperren des eigenen iPhones, oder auch um sich bei anderen Apps zu authentifizieren. Selbst im Dunkeln lässt sich besagte Funktion problemlos nutzen. Mit der Corona-Pandemie und der damit einhergehenden Maskenpflicht sieht das... [mehr]

  • OnePlus Nord 2 5G im Test: Wieder ein Flaggschiff-Killer?

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/ONEPLUS_NORD_2_5G_LOGO

    Mit der Nord-Serie will OnePlus vor allem mit einem besonders attraktiven Preis-Leistungs-Verhältnis auftrumpfen. Das neue Nord 2 5G startet ab 399 Euro, soll sich aber nicht merklich von deutlich teureren Flaggschiffmodellen unterscheiden.  Das ist natürlich ein hoch gestecktes Ziel,... [mehr]

  • realme 9 Pro+ im Test: Mittelklasse-Smartphone mit Flaggschiff-Kamera?

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/REALME_9_PRO+_LOGO

    Das realme 9 Pro+ ist das Top-Modell aus realmes neuer 9er-Serie - und soll in der Mittelklasse vor allem mit seiner Hauptkamera für einigen Wirbel sorgen. Versprochen wird nichts weniger als eine Flaggschiffkamera in einem Mittelklasse-Smartphone.  Während zwischen realme-7-Serie und... [mehr]

  • OnePlus 10 Pro 5G im Test: Rundum Oberklasse

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/ONEPLUS_10_PRO_5G_LOGO

    OnePlus hat einen weiten Weg zurückgelegt und sich auch in der Oberklasse zu einer etablierten Größe gemausert. Das neue OnePlus 10 Pro 5G soll diese Entwicklung fortführen. Es verspricht einen attraktiven Mix aus High-End-Performance, einer gemeinsam mit Hasselblad entwickelten Kamera,... [mehr]