> > > > Samsung soll faltbares Smartphone verschoben haben

Samsung soll faltbares Smartphone verschoben haben

Veröffentlicht am: von

Im April berichtete die Electronic Times, dass Samsung mit der Vorserienproduktion eines klappbaren Smartphones begonnen habe, rund 2.000 bis 3.000 Stück sollen als Nullserie die Werkshallen verlassen. Erwartet wurde zudem, dass eine kleine Stückzahl derartiger Geräte im dritten Quartal auf den Markt kommen werde. Allerdings behaupten nun südkoreanische Experten im Gespräch mit The Investor, dass ein derartiges Gerät wohl erst weitaus später auf den Markt kommen werde.

UBI-Analyst Yi Choong-hoon sieht ein auf- und zusammenklappbares Smartphone nicht als oberste Priorität. Vielmehr werde Samsung sich auf rahmenlose Bildschirme konzentrieren, zumal Rivale Apple Ende des Jahres ein größeres iPhone auf den Markt bringen soll. Er erwartet ein klappbares Smartphone erst im Jahr 2019, Samsungs Ingenieure werden sich derweil auf die Lebensdauer der Komponenten fokussieren.

Diese Sicht der Dinge deckt sich weitestgehend mit der Meinung von IHS-Analyst Jerry Kang, der das Scharnier als Sollbruchstelle eines derartigen Gerätes ansieht.

Derweill sehen Jang Jin, Professor an der Kyunghee Universtität, und Samsungs Display-Entwickler Kim Tae-woong die Bildschirmtechnologie als Knackpunkt an. Während Jang von einem verbesserungswürdigen Schutz der Bildschirmsubstrate vor Sauerstoff und Dampf ausgeht, sieht Kim die Verbindung der verschiedenen Lagen des Bildschirms mit Klebstoffen als ein schwieriges Problem, das verbessert werden muss.

Das ausschlaggebende Argument für ein derartiges Smartphone wäre ein hochauflösender 4K-Bildschirm, erklärte Yi.

Social Links

Kommentare (0)

Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Japan Display entwickelt komplett durchsichtigen Fingerabdrucksensor

Logo von IMAGES/STORIES/2017/JDI

Japan Display (JDI) hat einen neuen Fingerabdrucksensor entwickelt, welcher laut Hersteller komplett durchsichtig integriert werden kann. Aufgrund der transparenz sei es für die Hersteller möglich, den Sensor direkt im Display zu verbauen. Vivo hat vor kurzem ein erstes Smartphone mit einem... [mehr]

Moto G5S im Test: Fast das Brot-und-Butter-Smartphone

Logo von IMAGES/STORIES/2017/MOTO_G5S

Halbjahres- statt Jahresrhythmus: Ungewöhnlich schnell hat Motorola respektive Lenovo das Moto G5 und Moto G5 Plus überarbeitet. Offiziell handelt es sich beim Moto G5S und Moto G5S Plus zwar jeweils nur um eine Special Edition, tatsächlich aber sind die Änderungen nicht unerheblich.... [mehr]

Apple iPhone 8 Plus im Test: Kraftprotz mit Adlerauge

Logo von IMAGES/STORIES/2017/APPLE_IPHONE_8_PLUS

8 oder X? Apple macht es iPhone-Interessierten in diesem Jahr besonders schwer. Lautete die Frage in den letzten Jahren „Klein oder groß?", heißt es nun: Klein oder groß und teuer oder sehr teuer? Schließlich verlangt Apple für das iPhone X einen satten Aufpreis gegenüber dem iPhone... [mehr]

Huawei Mate 10 Pro im Test: KI und schmaler Rand reichen nicht

Logo von IMAGES/STORIES/2017/HUAWEI_MATE_10_PRO_TEST

Den zweiten Platz fest im Blick: Mit Smartphones wie dem Mate 9 und P10 konnte Huawei sich als drittgrößter Smartphone-Hersteller behaupten, nun soll der Platz hinter Samsung erreicht und Apple damit verdrängt werden. Eine wichtige Rolle spielt dabei das Mate 10 Pro, das nicht nur das... [mehr]

LG V30 im Test: Das Smartphone für Musikfans

Logo von IMAGES/STORIES/2017/LG_V30_TEST

Gerade noch rechtzeitig vor Weihnachten hat es LGs V30 in den Handel geschafft. Nachdem Interessierte in Asien und Nordamerika teilweise schon seit Wochen zugreifen können, wird das neue Aushängeschild der Südkoreaner erst jetzt auch in Deutschland angeboten. Unglücklicher könnte das Timing... [mehr]

Huawei P20 Pro im Test: Es braucht mehr als Notch und Top-Kamera

Logo von IMAGES/STORIES/2017/HUAWEI_P20_PRO_02

Seit nun mehr zwei Jahren zählt Huawei zur Spitzengruppe, wenn es um die Qualität einer Smartphone-Kamera geht. Die seinerzeit geschlossene Kooperation mit Leica sowie der Einsatz einer Dual-Kamera-Lösung entpuppten sich als Erfolg, den man seitdem behutsam weiterentwickelt hat. Mit dem... [mehr]