> > > > Netflix streicht Unterstützung für Apple AirPlay

Netflix streicht Unterstützung für Apple AirPlay

Veröffentlicht am: von

netflix 100So mancher Apple-Nutzer wird sich nach dem Update der Netflix-App eventuell wundern, dass die AirPlay-Funktion nicht mehr genutzt werden kann. Dies ist allerdings laut ersten Informationen kein Fehler der App, sondern der Streaming-Anbieter scheint die Funktion bewusst aus der App entfernt zu haben. Unklar bleibt aktuell, weshalb der Anbieter diesen Schritt gegangen ist. Teilweise wird davon gesprochen, dass dies mit dem Start des Streaming-Dienstes von Apple zusammenhängen könnte. Allerdings sind dies lediglich Gerüchte und Spekulationen. 

The Verge spricht davon, dass dies mit AirPlay 2 zusammenhängt. Dadurch könne Netflix nicht mehr erkennen, auf welchem Fernseher die Inhalte wiedergegeben werden und damit das Bild entsprechend an das Fernsehmodell anpassen.

Das Streamen auf ein anderes Gerät funktioniert allerdings auch weiterhin problemlos mit dem Chromecast von Google. Dieser kann auch über ein Apple-Gerät angesteuert werden. Damit hat Netflix das Übertragen des Streams an ein anderes Gerät also nicht komplett entfernt. Lediglich Apples AirPlay scheint nicht mehr zur Verfügung zu stehen. 

Ob Netflix in Zukunft die AirPlay-Funktion wieder zurückbringen wird, bleibt offen. Aktuell scheint es zwischen dem Streaming-Anbieter und Apple allerdings zu Differenzen zu kommen. Bereits seit Netflix die Möglichkeit gestrichen hat, das Abo direkt über iTunes zu bezahlen, kam es zu Streitigkeiten zwischen beiden Unternehmen. Netflix wollte schlicht die Provision von 30 % für das Abo nicht mehr an Apple abdrücken und hat deshalb die Buchung komplett auf seine Webseite verlagert.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 5

Tags

Kommentare (16)

#7
Registriert seit: 29.07.2011

Oberstabsgefreiter
Beiträge: 398
Kauf ich halt kein Apple mehr, dann geht wieder alles. Ach Mist hab ja gar kein Apple Gerät.
#8
customavatars/avatar5798_1.gif
Registriert seit: 17.05.2003
Augsburg
Admiral
Beiträge: 12009
Zitat heigro;26893561
Kauf ich halt kein Apple mehr, dann geht wieder alles. Ach Mist hab ja gar kein Apple Gerät.


Da kann Apple ja nichts dafür, wenn Netflix die Apple Funktion killt. Wenn Netflix die GoogleCast Funktion als nächstes killt, kann Google auch nichts dafür
#9
Registriert seit: 29.07.2011

Oberstabsgefreiter
Beiträge: 398
Zitat kaiser;26894061
Da kann Apple ja nichts dafür, wenn Netflix die Apple Funktion killt. Wenn Netflix die GoogleCast Funktion als nächstes killt, kann Google auch nichts dafür


tja es ist schon traurig das der Erfinder des Lichtes, der Luft und des Wassers mal kurzer Hand rausfliegt ........... Netflix wollte schlicht die Provision von 30 % für das Abo nicht mehr an Apple abdrücken. Janee Apple kann nichts dafür
#10
customavatars/avatar5798_1.gif
Registriert seit: 17.05.2003
Augsburg
Admiral
Beiträge: 12009
Des mit der Provision ist schon lange. Und weil Netflix kein Geld mehr an Apple zahlt, schaltet Netflix die Funktion ab? Logik dahinter?
#11
Registriert seit: 29.07.2011

Oberstabsgefreiter
Beiträge: 398
Zitat kaiser;26894103
Des mit der Provision ist schon lange. Und weil Netflix kein Geld mehr an Apple zahlt, schaltet Netflix die Funktion ab? Logik dahinter?


ich veränder mal ganz wenig deinen Satz, eventuell klappts dann mit der Logik

Und weil Netflix kein Geld mehr an Apple zahlen möchte, muss natürlich Netflix die Funktion abschalten?
#12
customavatars/avatar202850_1.gif
Registriert seit: 06.02.2014
Im sonnigen Süden
Admiral
Beiträge: 12570
Im Artikel heisst es auch "The Verge spricht davon, dass dies mit AirPlay 2 zusammenhängt. Dadurch könne Netflix nicht mehr erkennen, auf welchem Fernseher die Inhalte wiedergegeben werden und damit das Bild entsprechend an das Fernsehmodell anpassen."
Also womöglich keine freiwillige Aktion von Netflix.

Dass sie keine 30% für die Bezahlung durch den shop abgeben wollen ist verständlich. Man stelle sich mal vor Ebay/PayPal würden bei Zahlungen 30% Gebühren erheben... Zum Vergleich bekommen Grosshändler da sogar bessere Konditionen als die üblichen 10%.
#13
customavatars/avatar45022_1.gif
Registriert seit: 15.08.2006

Oberbootsmann
Beiträge: 996
Zitat heigro;26895258
Logik


Wenn du hier schon so mit Logik polterst: Netflix will also Stimmung gegen Apple machen, weil sie eine ihrer Meinung nach zu hohe Provision im AppStore verlangen. Deswegen schalten sie eine Funktion ab, die eh nur ein Bruchteil der Käufer überhaupt genutzt hat und geben auch noch offiziell einen ganz anderen Grund an?
Sehr trollige Idee... :rolleyes:
#14
Registriert seit: 01.08.2016

Bootsmann
Beiträge: 527
Also dann lieber potentiell 0% anstatt 70%? Da wird so viel Unzufriedenheit und Rückschlag aufkommen, dass das in naher Zukunft wieder rückgängig gemacht wird.
#15
customavatars/avatar202850_1.gif
Registriert seit: 06.02.2014
Im sonnigen Süden
Admiral
Beiträge: 12570
Zitat alpinlol;26896895
Also dann lieber potentiell 0% anstatt 70%? Da wird so viel Unzufriedenheit und Rückschlag aufkommen, dass das in naher Zukunft wieder rückgängig gemacht wird.

Blödsinn. Wieviele Applenutzer bestehen wirklich darauf alles mit ihrem itunes Account zu bezahlen?
#16
customavatars/avatar5798_1.gif
Registriert seit: 17.05.2003
Augsburg
Admiral
Beiträge: 12009
So: Netflix ist lustig. Die App kann immernoch Airplay. Sie haben nur den Button dazu entfernt. Aber nicht richtig. Gewusst wie, kann man es noch nutzen
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

  • Apple AirPower soll 149 US-Dollar kosten und mit 22 Spulen ausgestattet sein

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/AIRPOWER

    Bereits im September 2017 hat Apple seine Ladematte AirPower offiziell vorgestellt. Damals konnte das Unternehmen weder einen Termin, noch einen Preis nennen. Daran hat sich bisher nichts geändert, denn fast ein Jahr später sucht man AirPower weiterhin vergebens in den Regalen der Händler.... [mehr]

  • Sony WH-1000XM3: Noise-Cancelling-Kopfhörer in dritter Generation

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/SONY

    Bei den Noise-Cancelling Bluetooth-Kopfhörer tut sich einiges. Besonders deutlich wird das mit Blick auf Sony. Erst im letzten Jahr haben wir den MDR-1000X auf dem Weg zur CES getestet. Jetzt wurde mit dem WH-1000XM3 bereits der Nach-Nachfolger vorgestellt.  Sony will dabei vor allem die... [mehr]

  • Tizen, Wear OS, Hybrid: Alternativen zur Apple Watch

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/ALTERANTIVE_APPLE_WATCH

    Wer Technik früh kauft, ist selber schuld: Nicht selten muss ein Early Adaptor über eine gewisse Leidensfähigkeit verfügen. Nicht nur, dass die Preise meist schnell sinken, auch Kinderkrankheiten werden in aller Regel in den ersten Wochen und Monaten vom Hersteller beseitigt. Wie... [mehr]

  • Oculus Go als echte Standalone-Lösung ausprobiert

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/OCULUSGO

    Nach der Einführung der VR-Headsets der neuen Generation alias Oculus Rift und HTC Vive ist es recht still um den Hype aus dem Jahre 2016 geworden. Unser Test der HTC Vive legt einige der größten Schwachstellen offen. Nun will Facebook mit seinem Zukauf Oculus den nächsten Schritt machen... [mehr]

  • RGB-Guide: ASUS Aura, MSI Mystic Light und Corsair iCue im Vergleich

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/TEAM_GROUP_T-FORCE_NIGHT_HAWK_RGB

    Kaum eine PC-Komponente ist heute nicht auch in einer Variante mit RGB-LED erhältlich. Überall blinkt und rotieren bis zu 16,7 Millionen Farben. Die einen stört es, dann lassen sich die LEDs hoffentlich abschalten oder zumindest der Farbwechsel stoppen, die anderen sind genau auf der Suche nach... [mehr]

  • IKEA Tradfri: Smart-Home-Steckdose kündigt sich an

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/IKEA

    Das schwedische Möbelhaus IKEA ist mit der Tradfri-Serie schon vor einiger Zeit in den Smart-Home-Bereich eingestiegen. Das Sortiment umfasst derzeit smarte Lampen und auch Sensoren, die über das Tablet oder Smartphone gesteuert respektive abgerufen werden können. Womöglich schon... [mehr]