> > > > Lesertest mit 1More: Testet Spearhead VR BT In-Ear Headphones!

Lesertest mit 1More: Testet Spearhead VR BT In-Ear Headphones!

Veröffentlicht am: von

1more spearhead br bt in ear headphonesNachdem unsere Leser und Community-Mitglieder im Oktober dazu aufgerufen waren, sich eines der stylischen Bluetooth-Headsets von 1More im Rahmen eines Lesertests näher anzusehen, starten wir im Januar gleich in die nächste Runde. In Zusammenarbeit mit 1More suchen wir ab sofort drei Tester für die 1More Spearhead VR BT In-Ear Headphones.

Sie wurden zu Beginn des Jahres mit dem CES-Innovation-Award in Las Vegas ausgezeichnet und richten sich überwiegend an Nutzer, die unterwegs auf dem Tablet oder Smartphone spielen oder darüber Multimedia-Inhalte genießen möchten. Hierfür stehen zwei dynamische Treiber zur Verfügung, die für ein klares Sounderlebnis mit satten Bässen sorgen sollen. Dank Noise-Cancellation werden störende Umgebungsgeräusche automatisch herausgefiltert, 1More verspricht sogar immersiven 3D-Sound, was das Orten von Gegnern in mobilen Shootern wie beispielsweise „PUBG Mobile“ einfacher machen soll.

Trotzdem sehen die 1More Spearhead VR BT In-Ear Headphones sehr stylisch aus. 1More setzt auf eine schicke, rot-schwarze Farbgebung, die sogar um ein Beleuchtungssystem ergänzt wird. Mit einem Gewicht von nur 32 g sind sie erstaunlich leicht, der integrierte 120-mAh-Akku soll binnen 60 Minuten wieder voll einsatzbereit sein und die In-Ears bis zu sechs Stunden lang mit Strom versorgen können.

Verbunden mit dem Smartphone oder Tablet werden sie per Bluetooth 4.2, gesteuert hingegen über eine kleine Box. Über sie kann nicht nur die Lautstärke reguliert werden oder die Wiedergabe pausiert werden, auch der nächste Song lässt sich anwählen und sogar eingehende Anrufe können angenommen werden. 1More verspricht eine Reichweite von bis zu 10 m zum Endgerät.

Ausgeliefert werden wie 1More Spearhead VR BT In-Ear Headphones mit verschiedenen Ear-Trips aus Silikon, einem 40 cm langen micro-USB-Kabel, einem Handbuch, einem 1More-Aufkleber und mit einer schicken Tasche. Knapp 100 Euro müssen dafür in Deutschland auf den Ladentisch gelegt werden.

Drei unserer Leser dürfen sie nun kostenlos auf den Prüfstand stellen und nach einem umfangreichen Erfahrungsbericht bei uns im Forum als kleines Dankeschön für die Mühen behalten. Wir starten ab sofort in die Bewerbungsphase.

Die Bewerbungsphase beginnt

Wie bei jedem Lesertest starten wir vorab in die Bewerbungsphase. In den nächsten zwei Wochen darf wieder fleißig in die Tasten gehauen und eine Bewerbung geschrieben werden. Bis zum 10. Februar ist Zeit. Darin solltet Ihr natürlich Eure Testkriterien sowie das Testsystem nennen. Natürlich darf eine Kurzbeschreibung Eurerseits nicht fehlen: Was macht Ihr beruflich, wo liegen Eure Hobbies und wie alt seid Ihr? Die Frage, warum ihr am Lesertest mit 1More teilnehmen wollt, sollte ebenfalls kurz und knackig beantwortet werden.

Aus allen Einsendungen wählt dann die Hardwareluxx-Redaktion die glücklichen Teilnehmer aus. Nach Eingang der Samples haben die Tester vier Wochen Zeit, ihre Reviews ins Forum zu setzen. Die Bewerbungen werden einfach im Kommentar-Thread dieser News gepostet.

Bewert Euch jetzt für unseren Lesertest mit 1More!

Vorläufiger Ablauf:

  • Bewerbungsphase bis 10. Februar 2019
  • Auswahl der Bewerber + Versand: ab 11. Februar 2019
  • Testzeitraum bis 17. März 2019

Kleingedrucktes:

  • Mitarbeiter der Hardwareluxx Media GmbH und von 1More sowie deren Angehörige sind von der Teilnahme ausgeschlossen
  • Die Auswahl der Teilnehmer erfolgt durch die Redaktion von Hardwareluxx
  • Ein Account im Hardwareluxx-Forum ist für die Teilnahme zwingend notwendig
  • Die Teilnehmer werden per PN benachrichtigt
  • Alle Testmuster verbleiben nach Veröffentlichung der Testberichte bei den Testern
  • Sollten die Testberichte nicht rechtzeitig online gestellt werden, behalten sich die Hersteller vor, den vollen Betrag in Rechnung zu stellen
  • Die Reviews verbleiben ausschließlich bei uns im Forum

Social Links

Kommentare (10)

#1
customavatars/avatar91482_1.gif
Registriert seit: 14.05.2008

Flottillenadmiral
Beiträge: 5181
Diese Kopfhörer würde ich tatsächlich sehr gerne testen.
Am PC habe ich das MMX 300, gegen das die Kopfhörer ziemlich sicher keine Chance haben werden (was natürlich trotzdem getestet wird). Jedoch bin ich viel unterwegs. Beim Sport oder auch in der Bahn nutze ich meine Beats X, welche ich nicht wegen dem „tollen Sound“ sondern wegen dem schnell geladenen Akku, der super Kompatibilität zu Apple Produkten, dem sehr guten Halt im Ohr sowie der guten Gesprächsqualität mir zugelegt habe. Wäre spannend zu sehen, ob die Spearhead da mithalten können und dabei besseren Sound liefern.
Ich bin 26 Jahre alt und Student.
#2
customavatars/avatar13249_1.gif
Registriert seit: 06.09.2004
Neuruppin / Erfurt
Flottillenadmiral
Beiträge: 4376
Hallo an das HW-Luxx Team.
Ich würde mich riesig freuen, dass Bluetooth-Headset zu testen. Ich benutze derzeit kabelgebundene RHA T20i, die ich in diesem Fall auch als Referenz nutzen würde. Am PC nutze ich mein Sennheiser Game Zero mit dem Sennheiser GSX1000, die klanglich komplett anders einzuordnen sind als die RHA. Ich bin 30 Jahre jung und im Radsport aktiv.
#3
Registriert seit: 10.01.2005

Obergefreiter
Beiträge: 97
Hallo,

ich bin 37, waschechter ITler und nutze seit Jahren ausschließlich In-Ear Kopfhörer. Aktuell Westone UM3X-RC. Die Spearhead VR BT wären meine ersten Bluetooth Kopfhörer. Dehalb bin ich sehr gespannt wie sie sich schlagen würden. Meisten nutze ich die Kopfhörer am iPhone 8, aber ich Teste dann sicherlich auch mit einem MAC Mini und einem Windows Laptop. Dabei geht es mir hauptsächlich um Musik und Filme und ab und an um ein Telefongespräch.

Ich würde mich sehr freuen, die Kopfhörer testen zu können.
#4
Registriert seit: 10.05.2016

Matrose
Beiträge: 13
Liebes Hardwareluxx-Team, liebe Community,

gerne möchte ich mich hiermit als Tester für die Spearhead In-Ear Kopfhörer bewerben.

Ich heiße Lukas, bin 21 Jahre alt und studiere Wirtschaftsinformatik.

In der Woche mache ich regelmäßig Sport (meistens Krafttraining) und höre dabei immer Musik. Am Wochenende gehe ich sehr gerne Fahrradfahren oder Laufen.

Bisher habe ich für das Sport machen immer meine Standard In-Ears von meinem Smartphone benutzt. Diese geben nun aber so langsam vollkommen den Geist auf und sind wegen dem Kabel auch nur sehr bedingt für das Sport machen geeignet.

Ich habe zwar auch Bluetooth-Kopfhörer (Bose Quiet Comfort 35), die ich immer in der S-Bahn trage, aber ehrlich gesagt sind mir diese für das Sport machen zu klobig. Hier greife ich dann doch lieber auf leichtere In-Ears zurück.

Nutzen würde ich die Spearhead In-Ear Kopfhörer daher primär für den Sport und auch primär an meinem Smartphone. Aber auch in der S-Bahn würde ich sie einsetzen, um sie in Sachen Noise-Cancelling gegen die Bose Quiet Comfort 35 antreten zu lassen.

Zusammengefasst sähen meine Testkriterien wie folgt aus:
• Lieferumfang und erster Eindruck
• Verarbeitung
• Tragekomfort
• Bedienung
• Klangqualität
• Test des immersiven 3D-Sound
• Ladezeit und Akkulaufzeit
• Bluetooth-Reichweite
• Verbindungsstabilität
• Telefonie
• …

Es würde mich sehr freuen, wenn ich die In-Ears aus dem Hause Spearhead genauer unter die Lupe nehmen dürfte und meine Erfahrungen hier im Forum mit euch teilen dürfte.

Meinen Testbericht würde ich sehr ausführlich gestalten und selbstverständlich auch mit passenden Bildern ergänzen.

Über eine positive Rückmeldung eurerseits würde ich mich sehr freuen!

Mit freundlichen Grüßen

Lukas A.
#5
Registriert seit: 30.01.2019

Matrose
Beiträge: 1
Hallo liebes Hardwareluxx Team,

ich würde den Kopfhörer gerne testen.
Ich habe schon einige In-Ear Kopfhörer gekauft und getestet aber ich warte immer noch auf ordentliche Bluetooth In-Ears.

Meine Testkriterien wären folgende:
- Lieferumfang
- Tragekomfort
- Bedienung und Handhabung
- Soundqualität
- 3D-Sound
- Akkulaufzeit und Ladezeit
- Qualität der Bluetoothverbindung

Ich bin Informatiker und befasse mich auch privat gerne mit Computern, Games und Gadgets.

Wenn ich als Tester ausgewählt werde, würde mich das sehr freuen.


LG

Dennis
#6
customavatars/avatar199810_1.gif
Registriert seit: 04.12.2013
Der dunkle Wald
Stabsgefreiter
Beiträge: 269
Hallo, würde gern die Headphone testen.

ZU rmir. 35 Jahre alt und arbeite als Systemadministrator.
Bin zwar kein reiner SPieler, aber hin und wieder.
Würde die Kopfhörer überwiegend für den Sportbereich testen

Würde testen auf
-Lieferumfang/Verarbeitung/Eindruck
-Tragekomfort/Sport/Normales Musikhören/Spiele/Telefonie sowie Soundqualität
-Laufzeit des Akkus und Ladezeit
-Bluetoothstabilität mit unterschiedlichen Geräten/Reichweite
-
#7
Registriert seit: 16.07.2015

Matrose
Beiträge: 20
Hallo zusammen,

ich heiße Sebastian, bin 33 Jahre alt und arbeite als Fachinformatiker.

Gerne würde ich die 1More VR BT In-Ears auf Herz und Nieren testen dürfen.
Zum Einsatz kommen würden die In-Ears vor allem beim mobile gaming als auch zum Musik hören über mein Android-Smartphone.
Musik höre ich sowohl beim Weg zur Arbeit, beim Sport (Ausdauersport und Krafttraining) als auch mal entspannt zu Hause (z.B. beim kochen).

Folgende Dinge werde ich testen:
- Verpackung
- Lieferumfang
- Verabeitungsqualität
- Design
- Tragekomfort
- Soundqualität
- Akku-Ladedauer (u.a. Schnellladefunktion)
- Akkulaufzeit
- Bluetooth-Reichweite und Pairing mit verschiedenen Geräten
- Bedienung/Funktionen der Control Box
- Anpassung der Beleuchtung

Ich würde mich freuen, als Tester ausgewählt zu werden.

Viele Grüße
Sebastian
#8
customavatars/avatar195376_1.gif
Registriert seit: 14.08.2013
Hamburch
Oberbootsmann
Beiträge: 873
Moin Moin zusammen,

aktuell gibt es zwei sehr interessante Lesertests hier, auf die ich mich bewerben wollte. Habe mich letztlich für die Kopfhörer entschieden, da ich hier einfach viel mehr Ahnung habe. Das NAS-System von Synology sollten besser User testen, die es auch wirklich auf Herz und Nieren testen können.

So wie ich die Kopfhörer!
Noch ein bisschen mehr zu meiner Person.
Ich heiße Michael, bin 30 Jahre jung und studiere Wirtschaft und Informatik auf Lehramt (Berufliche Schulen) in Hamburg. Ich höre beim Lernen Musik, beim Sport, in der Bahn und ab und zu abends im Bett. Von Zeit zu Zeit wird auf dem Smartphone auch gespielt, jedoch nicht mehr oft. Für den Test kann ich mir besonders gut Spiele wie Geometry Dash und vergleichbares vorstellen.
Telefonieren tue ich nur selten mit meinem aktuellen Kopfhörern, da sie nicht mit einem eigenen Mikro ausgestattet sind. Für den Testzeitraum werde ich das jedoch ändern.
Und genau das sollen die Situationen sein, bei denen ich die Kopfhörer testen werde.

Dabei wird mein Review insbesonders folgende Punkte berücksichtigen:
[LIST]
[*]Lieferumfang aufzeigen und ablichten
[*]Verarbeitung betrachten
[*]Tragekomfort bei verschiedenen Aktivitäten bewerten
[*]Klang nach meinem Verständnis beurteilen
[*]Technische Aspekte testen (keine Wiederholung der technischen Angaben!)
[INDENT]Darunter zählt:[LIST]
[*]Telefonie
[*]Sport
[*]Musik hören (hauptsächlich Pop, Rock, Electro, Folk & Indie)
[*]Verbindungsabbrüche und -reichweite
[*]Ladegeschwindigkeit
[/LIST]
[/INDENT]
[*]Community-Wünsche, wenn sie mich rechtzeitig erreichen
[*]ggf. weiteres
[/LIST]

Als Referenzprodukte dienen meine aktuell viel genutzten (es ist gerade Lernphase) kabelgebundene SoundMagic M310 In-Ear Kopfhörer. Ich glaube, die wurden mir sogar hier im Forum vor einigen Jahren empfohlen.
Zwischenzeitlich hatte ich noch die Bluetooth-Kopfhörer von TaoTronics TT-BH035 im Einsatz. Mal abgesehen davon, dass ich die Soundqualität als schlecht empfand, habe ich sie zu lange auf dem Tisch liegen lassen und einer unserer Kater war der Meinung, damit spielen zu dürfen :shot:. Nun sind die nicht mehr miteinander verbunden :d

Verbindungen werde ich mit meinem noch vorhandenem Samsung Galaxy S6, meinem bald ankommenden Huawei P20 Lite und dem iPhone SE meiner Frau testen. Außerdem schau ich mich hier noch mal um, welche Geräte ich vielleicht noch finde bei denen sich ein Test lohnt.

Nachdem ich hier meine letzte Empfehlung für sehr zufriedenstellende Kopfhörer bekommen habe, möchte ich der Community mit dem Review gerne etwas zurückgeben. Ich habe in der Vergangenheit bereits zwei Reviews schreiben dürfen, die doch ganz gut angekommen sind.

Auch bei diesem Review würden wieder aussagekräftige und gute Bilder den Lesertest untermalen und einen besseren Eindruck verschaffen. Ich habe richtig Lust darauf, die Spearhead VR BT In-Ear Kopfhörer auf Herz und Nieren zu testen und mich mit einem ausführlichen Test zurückzumelden.

Viel Spaß bei der Auswahl passender Kandidaten und ...

viele Grüße
Michael aka Kuddel
#9
customavatars/avatar149634_1.gif
Registriert seit: 03.02.2011
Bottrop
Oberleutnant zur See
Beiträge: 1538
Hallo liebes HWluxx Team,

ich heiße Simon, bin 33 Jahre jung, Verheiratet und habe 2 Mädels. Von Beruf bin ich Energieelektroniker für Betriebstechnik.
In meiner Freizeit gehe ich gerne Laufen, ins Fitness Studio, schraube an meinem Rechner und bespaße meine Familie.

Ich suche schon lange nach geeigneten Kopfhörern fürs Laufen und fürs Studio. Vielleicht sind es ja genau diese? Das werde ich herausfinden.

Wie werde ich Testen:
# Einleitung
# Unboxing (Video)
# Technische Spezifikationen
# Lieferumfang
# Design/Optik/Qualität
# Tragekomfort
# Handling
# Akku Leistung
# Sound
# Positiv / Negativ
# Fazit

Ich hoffe, dass ich mit meiner Beweerbung überzeugen konnte und wünsche allen 3 Testern viel Spaß und Erfolg.

Gruß,
Hattori1000
#10
Registriert seit: 17.03.2008

Leutnant zur See
Beiträge: 1165
Verdammt, die ganze Zeit den Thread in den Favoriten gehabt und immer wieder vergessen die Bewerbung abzugeben.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

  • Feinstaubsensor und Datenerhebung im DIY-Verfahren

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/FEINSTAUBSENSOR-DIY-LOGO

    Heute mal etwas anderes – warum nicht einmal einen Feinstaub-Sensor selbst bauen? Natürlich nach Anleitung, wenngleich es davon schon viele gibt, die aber nicht in jedem Schritt ganz eindeutig sind und zudem einige Hürden haben. Wir lassen also den Lötkolben warmlaufen, bauen uns einen... [mehr]

  • Apple AirPower soll 149 US-Dollar kosten und mit 22 Spulen ausgestattet sein

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/AIRPOWER

    Bereits im September 2017 hat Apple seine Ladematte AirPower offiziell vorgestellt. Damals konnte das Unternehmen weder einen Termin, noch einen Preis nennen. Daran hat sich bisher nichts geändert, denn fast ein Jahr später sucht man AirPower weiterhin vergebens in den Regalen der Händler.... [mehr]

  • Sony WH-1000XM3: Noise-Cancelling-Kopfhörer in dritter Generation

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/SONY

    Bei den Noise-Cancelling Bluetooth-Kopfhörer tut sich einiges. Besonders deutlich wird das mit Blick auf Sony. Erst im letzten Jahr haben wir den MDR-1000X auf dem Weg zur CES getestet. Jetzt wurde mit dem WH-1000XM3 bereits der Nach-Nachfolger vorgestellt.  Sony will dabei vor allem die... [mehr]

  • Tizen, Wear OS, Hybrid: Alternativen zur Apple Watch

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/ALTERANTIVE_APPLE_WATCH

    Wer Technik früh kauft, ist selber schuld: Nicht selten muss ein Early Adaptor über eine gewisse Leidensfähigkeit verfügen. Nicht nur, dass die Preise meist schnell sinken, auch Kinderkrankheiten werden in aller Regel in den ersten Wochen und Monaten vom Hersteller beseitigt. Wie... [mehr]

  • Nanoleaf Lichtpaneele mit Rhythm-Modul im Test

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/NANOLEAF-LED-PANEL

    Bisher haben wir uns HomeKit-Hardware in Form von Smart-Home-Zubehör angeschaut. Einige der Artikel sind in der entsprechenden Consumer-Electronics-Sektion zu finden. Heute nun schauen wir uns eine sogenannte smarte Beleuchtung mit HomeKit-Anbindung an. Das erste Nanoleaf-Beleuchtungskit wurde per... [mehr]

  • Oculus Go als echte Standalone-Lösung ausprobiert

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/OCULUSGO

    Nach der Einführung der VR-Headsets der neuen Generation alias Oculus Rift und HTC Vive ist es recht still um den Hype aus dem Jahre 2016 geworden. Unser Test der HTC Vive legt einige der größten Schwachstellen offen. Nun will Facebook mit seinem Zukauf Oculus den nächsten Schritt machen... [mehr]