> > > > Apple soll eigene VR-Brille mit 8K entwickeln

Apple soll eigene VR-Brille mit 8K entwickeln

Veröffentlicht am: von

apple-logoBereits im vergangenen Jahr hat Apple mit dem ARKit eine Möglichkeit zur Integration von Augumented Reality in sein mobiles Betriebssystem iOS vorgestellt. Das ARKit ermöglicht Entwicklern virtuelle Gegenstände mithilfe der Kamera vom iPhone oder iPad in die reale Umgebung einzufügen. Dies könnte laut einem aktuellen Gerücht nur der erste Schritt gewesen sein.

Geht es nach den Informationen von CNet, entwickelt Apple gerade seine eigene Augumented-Reality-Brille – also ein Konkurrenzprodukt zur HTC Vive. Die Brille von Apple soll sowohl Augmented- als auch Virtual-Reality verbinden und damit zahlreiche Möglichkeiten bieten. Zudem soll die Auflösung mit 8K pro Auge besonders hoch ausfallen. Dafür soll ein OLED-Panel mit einer Pixeldichte von 1.443 ppi eingesetzt werden. Durch die geplante hohe Auflösung soll die Brille jedoch frühestens in zwei Jahren fertiggestellt sein, da derzeit schlicht die Displays hierzu nicht auf den Markt sind.

Apple soll die Brille unter dem Codenahmen T288 entwickelt und die Entwicklung habe angeblich erst begonnen. Da das Unternehmen mit dem ARKit bereits die Basis für ein solches Projekt geschaffen hat, klingt das Gerücht nicht komplett unrealistisch. Trotzdem sollte abgewartet werden, ob sich das Vorhaben von Apple tatsächlich technisch umsetzen lässt. Dies wird sich jedoch wohl frühestens in zwei Jahren zeigen.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 1

Tags

Kommentare (12)

#3
customavatars/avatar166338_1.gif
Registriert seit: 11.12.2011
NRW
Flottillenadmiral
Beiträge: 4401
Welcher Mac hat denn bitte die Gamingleistung für so ne Brille? :fresse:
#4
customavatars/avatar264938_1.gif
Registriert seit: 01.01.2017
Bodensee
Oberstabsgefreiter
Beiträge: 427
Das Teil müssen sie zwangsläufig mit Win kompatibel machen, sonst geht die potenzielle Käuferschicht bzw. Konkurrenzfähigkeit gegen 0
#5
customavatars/avatar150117_1.gif
Registriert seit: 12.02.2011
Baden Württemberg
Kapitän zur See
Beiträge: 3168
Diese news ist genau gar nichts wert. Diese VR Brille existiert nur auf dem Papier, wen interessiert so was? (nur Leute, die keinen Schimmer von der Technik haben und Sensationssüchtig sind)

Mich interessiert eher meine hoffentlich baldigst kommende Pimax8K. macht mal lieber news dazu als solche unsinnigen Märchengeschichten!!

8K Pro Auge in 2 Jahren ........ ich fasse es nicht. -_-
Hoffen wir lieber mal auf nativ 4K pro Auge in 2 Jahren (zB Pimax 8K X). Aber selbst das geht dann nur mit guten eye tracking. Und zwei display port Anschlüssen für zwei 4K Signale @ 90hz..
#6
Registriert seit: 16.06.2013

Oberstabsgefreiter
Beiträge: 410
Zitat Igor das Tunfisch;26288475
Das Teil müssen sie zwangsläufig mit Win kompatibel machen, sonst geht die potenzielle Käuferschicht bzw. Konkurrenzfähigkeit gegen 0




So blöd werden sie schon nicht sein. Die werden sicher einen Rechner haben, mit dem das Ding gut läuft. Das gemeine wird eher sein, nur mit diesem Rechner compatibel. Der Gedanke Apple ist, dass du Apple Kunde werden sollst. Darüber muss man aber wirklich nicht gut denken.

Ich kenne mich zwar da (vr) nicht so aus, aber 8k Oled würde hier genannte Preise wohl rechtfertigen.
#7
Registriert seit: 26.04.2006
Basel
Bootsmann
Beiträge: 615
Lässt evtl darauf schliessen, dass der nächste Mac Pro, der ja kommen soll, ordentlich mehr Leistung spendiert bekommt als der aktuelle iMac Pro.
#8
customavatars/avatar39948_1.gif
Registriert seit: 10.05.2006

Fregattenkapitän
Beiträge: 2887
8K x 2 = 4K x 4 x 2 = 32x FullHD.

Und jetzt das ganze in 90Hz damit man flüssige Bewegungen hat. Da hilft der nächste MacPro nicht. Es sei denn man steht auf Diashows oder Apple wartet noch 5+ Jahre mit dem Release...

Da ist kein Preis gerechtfertigt, weil absolut sinnlos.
#9
customavatars/avatar283887_1.gif
Registriert seit: 23.04.2018

Banned
Beiträge: 28
Das wird hochinteressant und fast ein Pflichtkauf. Dauert immerhin noch 2 Jahre.
#10
customavatars/avatar150117_1.gif
Registriert seit: 12.02.2011
Baden Württemberg
Kapitän zur See
Beiträge: 3168
Zitat Coolio69;26289820
Das wird hochinteressant und fast ein Pflichtkauf. Dauert immerhin noch 2 Jahre.

Zwischendurch sind dann 4 weitere VR Brillen Pflichtkäufe :banana:
#11
customavatars/avatar155928_1.gif
Registriert seit: 25.05.2011

Oberleutnant zur See
Beiträge: 1388
Zitat Kommando;26289199
8K x 2 = 4K x 4 x 2 = 32x FullHD.

Und jetzt das ganze in 90Hz damit man flüssige Bewegungen hat. Da hilft der nächste MacPro nicht. Es sei denn man steht auf Diashows oder Apple wartet noch 5+ Jahre mit dem Release...

Da ist kein Preis gerechtfertigt, weil absolut sinnlos.




Wenn man mal die Probleme bei der reinen Datenübertragung mit Displayport und 90Fps+ außer acht lässt wären, mit gutem Eye Tracking, 8K+ Auflösung bereits heute möglich (1080TI schnell genug).
#12
Registriert seit: 18.05.2018

Matrose
Beiträge: 11
Die 1080Ti schafft nicht einmal 4K vernünftig, was soll das dann mit 8K werden ?
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Eröffnungsfeier: Olympische Ringe durch 1.218 Drohnen von Intel dargestellt

Logo von IMAGES/STORIES/2017/INTEL

Heute wurden die olympischen Winterspiele im südkoreanischen Pyeongchang eröffnet. Während der Eröffnungsfeier waren auch 1.218 Quadrocopter im Einsatz, die bereits mehrfach einen Auftritt bei öffentlichen Veranstaltungen hatten. Die Drohnen basieren auf Intels Shooting... [mehr]

Michael Kors Access Grayson im Test: Wenn Design das Wichtigste ist

Logo von IMAGES/STORIES/2017/MICHAEL_KORS_ACCESS_GRAYSON

Das Smartwatch-Universum ist klar aufgeteilt: An der Spitze marschiert Apple, Android Wear folgt mit weitem Abstand. Eine Aufteilung, die erst vor wenigen Wochen von Marktforschern - mal wieder - bestätigt worden ist. Ohne das Engagement von Mode- und Lifestyle-Unternehmen würde es allerdings... [mehr]

Sharkoon Skiller SGS3 im Test - schmal geschnitten, gut gepolstert

Logo von IMAGES/STORIES/2017/SHARKOON_SKILLER_TEASER

Nach Corsair und noblechairs steht nun der dritte Gaming-Chair auf unserem Testprogramm, der Sharkoon Skiller SGS3. Die Optik kommt schon einmal bekannt vor, aber kann sich der auf das Gaming ausgerichtete Bürostuhl an anderer Stelle absetzen? Sie sind sicherlich eines der Phänomene der letzten... [mehr]

Apple AirPower soll 149 US-Dollar kosten und mit 22 Spulen ausgestattet sein

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AIRPOWER

Bereits im September 2017 hat Apple seine Ladematte AirPower offiziell vorgestellt. Damals konnte das Unternehmen weder einen Termin, noch einen Preis nennen. Daran hat sich bisher nichts geändert, denn fast ein Jahr später sucht man AirPower weiterhin vergebens in den Regalen der Händler.... [mehr]

Feinstaubsensor und Datenerhebung im DIY-Verfahren

Logo von IMAGES/STORIES/2017/FEINSTAUBSENSOR-DIY-LOGO

Heute mal etwas anderes – warum nicht einmal einen Feinstaub-Sensor selbst bauen? Natürlich nach Anleitung, wenngleich es davon schon viele gibt, die aber nicht in jedem Schritt ganz eindeutig sind und zudem einige Hürden haben. Wir lassen also den Lötkolben warmlaufen, bauen uns einen... [mehr]

Tesoro Zone Evolution im Test - breit geschnittener Gaming-Stuhl

Logo von IMAGES/STORIES/2017/TESORO_ZONE_EVOLUTION_TEASER

Was haben Kryptowährungen und Gaming-Chairs im Jahr 2017 gemeinsam? Beide boomen in einem Ausmaß, wie man es sich vor einigen Jahre nicht hat vorstellen können. Unser neuester Redaktionszugang ist der Tesoro Zone Evolution, den wir ausführlich probegesessen haben. Der Markt der Sitzmöbel... [mehr]