> > > > Square Enix zeigt Virtual-Reality-Comics als Ausblick auf die Zukunft

Square Enix zeigt Virtual-Reality-Comics als Ausblick auf die Zukunft

Veröffentlicht am: von

Square Enix hatte bereits 2013, nach Demonstrationen des Oculus Rift Dev Kit 1, angekündigt an „Project Hikari“ zu arbeiten. Damit ist eine Initiative gemeint, welche Comics in die Virtual Reality bringen soll. Denn auch wenn Square Enix in unseren Breitengraden vor allem als Publisher von Computer- und Videospielen bekannt ist, agiert das Unternehmen in Japan auch als Verlag. Mit seinem neuen Projekt will Square Enix aber nicht einfach klassische Comics in die virtuelle Realität ziehen, sondern auch erkunden, was das für das Genre überhaupt bedeutet. Am letzten Wochenende zeigte man deswegen auf der New York Comic Con (NYCC) „Tales of the Wedding Rings VR“, das auf dem gleichnamigen, japanischen Manga basiert.

Das Ergebnis ist eine VR-Erfahrung, die zwar ohne Interaktivität wie bei einem Spiel auskommt, aber als Mischung aus Virtual-Reality-Film und Motion Comic auf den Zuschauer einwirkt. Square Enix arbeitet dabei mit schwebenden Panels, welche das Unternehmen als „Live Panels“ bezeichnet. In den klar erkennbaren Panels bleiben die Objekte aber dreidimensional. Interessant ist, dass der Comicleser dabei auch an unterschiedliche Orte versetzt wird, an denen die jeweiligen Panels angesiedelt sind. Auch kann der Anwender sich aussuchen, welche Person er bei einem Gespräch verschiedener Charaktere ansieht

Die Gespräche aus dem Comic sind in der aktuellen Version japanisch vertont und mit englischsprachigen Texten unterlegt. Durch die Animationen werden die 3D-Charaktere hervorgehoben und es entsteht eben eine Mischung aus Film und Motion Comic, die Elemente aus beiden Bereichen in der Virtual Reality verschmilzt. Die finale Version von „Tales of the Wedding Rings VR“ soll 2018 erscheinen. Welche Plattformen Square Enix versorgen wird, ist noch genau so offen wie der Preis. Sollte das Ergebnis gut angenommen werden, dürfte das Unternehmen sicher noch weitere dieser VR-Comics planen.