> > > > Neuer Apple TV ab sofort ab 179 Euro erhältlich

Neuer Apple TV ab sofort ab 179 Euro erhältlich

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

appletvWährend seiner letzten Keynote im September stellte Apple nicht nur seine neue iPhone-Generation oder das iPad Pro vor, sondern spendierte auch dem Apple TV eine Neuauflage. Im Vergleich zum Vorgänger gab es optisch zwar keine großen Veränderungen, jedoch fällt die Streaming-Box mit einer Bauhöhe von 35 mm nun deutlich dicker aus. An der quadratischen Grundfläche von 98 x 98 mm aber bleibt es weiterhin. Dafür gibt es eine deutlich potentere Hardware.

Im Inneren verrichtet nun Apples eigener A8-Chip, welcher so schon im iPhone 6 und iPhone 6 Plus seine Dienste verrichtet und welcher 64-Bit-fähig ist. Dazu gibt es einen 2 GB fassenden Hauptspeicher. Die Vorgänger-Generation musste hier noch mit 512 MB und einem A5-Chip auskommen. Erstmals wird Apple die kleine Streaming-Box in zwei verschiedenen Versionen anbieten – eine Variante mit 32 GB und eine größere mit der doppelten Speichermenge von 64 GB. Nötig wird der Speicher deswegen, weil die vierte Generation des Apple TV erstmals Zugriff auf den App Store erhält. Damit lassen sich nicht nur Drittanbieter-Apps wie Netflix oder vielleicht auch Amazon Instant Video installieren, sondern auch eigens für den Apple TV angepasste Spiele. Im Rahmen der Vorstellung zeigte Apple unter anderem Guitar Hero. Hierfür kann dann über Bluetooth 4.0 ein entsprechender Controller verwendet werden. 

Neue Fernbedienung und Siri

Verbesserungen gibt es auch bei der Fernbedienung. Diese wird ebenfalls per Bluetooth 4.0 angebunden und bietet ein eigenes Touchpad, um noch einfacher navigieren zu können. Ebenfalls integriert sind ein Beschleunigungssensor, ein Gyroskop und zwei Mikrofone. Alternativ lässt sich der neue Apple TV über den Siri-Sprachassistenten steuern. Siri durchsucht dabei nicht nur iTunes, sondern auch Netflix, Hulu und Showtime. Damit lassen sich nicht nur bestimmte Filme und Serien starten, auch nach Schauspielern kann gesucht werden. Zudem können während der Wiedergabe Informationen wie das Wetter oder News aufgerufen werden. Zugriff auf die eigenen Fotos gibt es ebfenfalls.

Der App Store und die neue Eingabe-Möglichkeiten machen ein neues User-Interface notwendig. Dieses hat Apple optisch überarbeitet und an iOS angepasst. Insgesamt aber erinnert der grundlegende Aufbau des neuen tvOS noch immer stark an die bisherigen Apple-TV-Modelle. 

Mit dem Internet verbinden und ins Netzwerk integrierten lässt sich die vierte Generation weiterhin per klassischem Ethernet und Wireless-LAN nach dem aktuellen AC-Standard. Angeschlossen wird die Settop-Box über HDMI, welche allerdings keine Übertragung von 4K-Inhalten möglich macht. Der S/PDIF-Ausgang ist entfallen, dafür steht ein USB-Typ-C-Anschluss zur Verfügung.

Großer Preissprung

Preislich macht der neue Apple TV einen ordentlichen Sprung nach oben – vor allem, was die deutschen Preise anbelagnt. Während man in den USA für die 32-GB-Version 149 US-Dollar bezahlt, müssen für die Variante mit 64 GB schon 199 US-Dollar eingeplant werden. In Deutschland werden sogar 179 bzw. 229 Euro fällig. Zum Vergleich: Die Vorgänger-Generation kostete hierzulande noch 99 Euro - ist bei Händern wie Amazon aber auch deutlich günstiger zu haben. Der neue Apple TV lässt sich ab sofort über die App des Herstellers bestellen. Über die eigene Webseite wird er sicherlich ebenfalls in Kürze erhältlich sein.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (55)

#46
customavatars/avatar189220_1.gif
Registriert seit: 28.02.2013
Vorarlberg
Hauptgefreiter
Beiträge: 191
Zitat Darth Wayne;23990196
Das neue Apple TV wird völlig überbewertet. Ich lache mir ins Fäustchen, wie einige das wieder feiern.


Darf ich fragen was du mit "feiern" meinst?

Zitat Darth Wayne;23990196
Wenn man sich ansieht, was Amazon und vor allem zu welchem Preis Amazon einen ordentlichen Media Player anbietet, kann man nur davon ausgehen, dass Apple TV es lediglich in Apple-Haushalte schaffen wird.

Ja, das mit dem "ordentlichen Player" bestreitet denke ich niemand, aber:
Amazon sieht nicht vor andere Inhalte als die von Amazon an zu bieten, wenn ich da falsch liege bitte ich um Korrektur.
Da ist der erste Eindruck beim Apple-TV OS anders, da diese offiziell so viele Anbieter wie möglich ins Boot holen möchten.
Und genau das ist der Knackpunkt.

Zitat Darth Wayne;23990196
Niemand, der sowieso kein Apple-Produkt nutzt, wird sich dann einen Apple TV hinstellen. Und von den vielen Apple-Kunden sind es die meisten auch nicht wegen der technischen Innovation, sondern einfach nur wegen dem "Trend" und die kaufen dann nicht unbedingt einen Apple TV. Bin auf die Verkaufszahlen gespannt.

Das sehe ich wie oben schon beschrieben anders.
Aber ich lasse mich gerne eines anderen belehren.

Zitat Darth Wayne;23990196
Richtig. Und weil es der Masse um Inhalte geht und nicht um Hardware, wird sich ein Fire TV auch immer besser verkaufen als ein Apple TV.

Dieser Satz schliesst einen Teil deiner vorherigen Argumentation aus.


Zum Schluss noch gesagt und bevor die Apple-Fanboy Keule ausgeholt wird, ja, ich habe Produkte von Apple, wie ich auch welche von Microsoft und Samsung habe.
Das eine schliesst das andere nicht aus.
Ich werde aber nie (um das gehate bzgl. Apple etwas zu verdeutlichen) Leute verurteilen weil sie einen zweitürigen Schrank anstatt von IKEA bei einem anderen Warenhaus um mehr Geld gekauft haben, noch dazu wenn beide ihren Dienst auf die gleiche Art verrrichten und der IKEA-Schrank sogar Scharniere hat, welche einen Öffnungsgrad von 170° anstatt wie beim teureren Modell nur um 150° hat.;-)
#47
Registriert seit: 17.05.2007

Kapitänleutnant
Beiträge: 1709
Zitat

Das neue Apple TV wird völlig überbewertet. Ich lache mir ins Fäustchen, wie einige das wieder feiern.

Wie schön es ist, wenn man der schlaueste Mensch auf Erden ist.
Vllt. solltest du die Argumente einiger User hier lesen. Vllt. wird dir dann klarer warum die "das so feiern".

Ich sehe es weiterhin so das Software-Qualität und Software-Design für Kunden extrem wichtig ist. Und hier sehe ich Apple meilenweit vor Amazon.
#48
Registriert seit: 09.06.2011
Muc
Kapitän zur See
Beiträge: 3708
der fire tv app store ist ne frechheit.
#49
customavatars/avatar27979_1.gif
Registriert seit: 03.10.2005
Rhein/Ruhr
Fregattenkapitän
Beiträge: 2637
Zitat grobinger;23990924
der fire tv app store ist ne frechheit.

Nicht mal wirklich vorhanden. Das haben die wirklich verkackt.

@ planter:

Ich bin weit entfernt vom schlausten Menschen der Welt und den Thread habe ich auch aufmerksam gelesen. Nur glaube ich nicht, dass Apple TV den Erfolg erzielen wird, den die meisten hier vorhersagen. Mehr wollte ich eigentlich gar nicht sagen. Dass ich mich manchmal um Kopf und Kragen rede, bitte ich mir nachzusehen.

Bei uns auf der Arbeit haben 8 Leute in unserem Team (25 Leute) Fire TV, wenn auch überwiegend nur den Stick. Und einer hat das Apple TV dritter Generation, einer. iPhones haben übrigens gefühlt die Hälfte. Auf Nachfrage hat keiner von denen Interesse, sich Apple TV zu holen, geschweige denn es sich überhaupt anzusehen. Und daher kommt die Aussage, dass Apple TV Fire TV weder Paroli bieten noch übertrumpfen wird, was Erfolg (=Verkaufszahlen) angeht.

ps: Wir IT-affine Menschen sind nicht die Referenz, das wissen wir doch alle.
#50
Registriert seit: 17.05.2007

Kapitänleutnant
Beiträge: 1709
@Darth Wayne
Ich hab eine Freundesgruppe die haben nur iPhones. Ich hab ne andere Freundesgruppe da hat keiner ein iPhone (außer ich). Ähnlich auf Arbeit, da gibt's Büros da hat keiner ein iPhone und dann wieder Büros voller iPhones. D.h. anhand seines Umfelds kann man normalerweise nicht Aussagen, wie erfolgreich ein Produkt ist. Zudem muss man noch Bedenken das wir hier nur in einem Markt von ganz viele auf der Welt sind. Apple Watch mag sich hier nicht sonderlich super verkaufen dafür sieht man die in den USA schon öfter. Alles nur Beispiele. Nervt mich immer dies "Ich hab noch nie einen mit der (ultrahässlichen, die sich nur verdummte Apple-Jünger kaufen) Apple Watch gesehen -> also Flop"...

Und der FireTV Store ist mies weil Amazon einfach keine Software kann. Die kriegen vermutlich die Leute ab, die keinen Job bei Google, Apple, MS oder nem Interessanten Startup bekommen haben (reine Spekulation, man liest aber ähnliches mal bei Techcrunch von Industrie-Kennern). Ausserdem will wohl kaum jmd. Apps im Amazon AppStore kaufen, wenn er bereits im Android oder iOS Ökösystem lebt und lieber Universal Apps hat.
Ich denke die App Verkaufszahlen im Amazon App Store sind sehr schlecht. Anders kann ich es mir nicht erklären warum Amazon Game Studios ihre (wirklich guten) exkusiven Games mittlerweile auch für iOS (und Android?) anbietet.

Eine Aussage über den Erfolg der neuen Apple TV ist momentan sehr schwer, da es weitestgehend an den Apps hängen wird. Und hier sehe ich einen riesigen Vorteil gegenüber allen anderen TV-Plattformen für Apple.
#51
Registriert seit: 09.06.2011
Muc
Kapitän zur See
Beiträge: 3708
Zitat Darth Wayne;23991328

Bei uns auf der Arbeit haben 8 Leute in unserem Team (25 Leute) Fire TV, wenn auch überwiegend nur den Stick. Und einer hat das Apple TV dritter Generation, einer.


naja, das liegt aber halt schlicht und ergreifend daran, dass der apple tv in schland zumindest bisher kaum mehr war, als ein airplay empfänger. ob der apple tv ein erfolg wird, hängt davon ab, ob es ein gutes angebot an apps geben wird. und da traue ich es am ehesten apple zu, da was zu reißen. wenn nicht, müssen wir uns die nächsten 20 jahre mit 5 verschiedenen dongles für jeden anbieter am tv zufrieden geben *schauder*
#52
customavatars/avatar27979_1.gif
Registriert seit: 03.10.2005
Rhein/Ruhr
Fregattenkapitän
Beiträge: 2637
Ja, repräsentativ ist so ein Vergleich nie, da stimme ich euch zu. Lassen wir uns einfach überraschen.

Warum Streaming-Boxen noch nicht so verbreitet sind wie in den USA und Co, liegt vielleicht daran, dass der Netzausbau hier so mies ist. Ich kenne viele, die wollen, aber nicht können, weil nur 6000 oder weniger anliegen.

Grundsätzlich begrüße ich die zunehmene Konkurrenz auf dem Markt. Home Media gerät mehr und mehr in den Fokus.
#53
Registriert seit: 17.05.2007

Kapitänleutnant
Beiträge: 1709
Review-Roundup (nur US-Medien):
Nilay Patel für TheVerge: Apple TV review | The Verge (Das Verge-Videoteam ist fantastisch)
Walt Mossberg für Recode/Verge: Mossberg: The Apple TV Gets Smart | Re/code
Christina Warren für Mashable: Apple TV review: Channels are dead
John Paczkowski für Buzzfeed: http://www.buzzfeed.com/johnpaczkowski/the-apple-tv-youve-always-wanted-is-finally-here#.obgpwBnEp
Geoffrey A. Fowler für WSJ: Apple TV Review: A Giant iPhone for Your Living Room - WSJ (leider hier kein lustiges Video-Review von Joanna Stern)
#54
Registriert seit: 10.12.2009
Schweiz
Kapitän zur See
Beiträge: 3931
Verge: dicke Negativpunkte, aber eine 9. :bigok:

@ Darth Wayne: für ATV Qualität reichen 6Mbit locker aus.
#55
Registriert seit: 17.05.2007

Kapitänleutnant
Beiträge: 1709
Punktbewertungen sind mies. Verge ist auch die einzige größere Tech-Seite die noch so was macht.

Die 9 soll hier halt Ausdrücken dass es trotzdem die beste Streaming-Box am Markt ist, auch wenn man sich noch mehr Features wünschen würde.

Imho macht es fast Sinn kein 4k zu bieten, da es noch zu wenig Content gibt. In 1-2 Jahren bringt man eine neure Box mit A9 oder A10 und 4k Support. Software seitig löst man das dann mit Assets im 2x Format. Damit laufen dann alle Apps nativ in 4k.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

AVM FRITZ!Fon C5 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/REVIEW_TEASER/AVM_C5_TEASER_KLEIN

Im Spätsommer 2015 zeigte AVM mit dem FRITZ!Fon C5 die Erweiterung der Festnetz-Familie, die bis dahin aus drei Modellen bestand. Nach längerem Test zeigt sich nun, dass bahnbrechende Veränderungen fehlen. Eine Enttäuschung ist das neue Telefon deshalb aber nicht, denn entscheidend sind die... [mehr]

HTC Vive in der Praxis: Aufbau und Funktionsweise

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/HTC-VIVE/HTC-VIVE-LOGO2

2016 soll das Jahr der virtuellen Realität werden. Kaum ein Thema hat in den vergangenen Monaten für einen solchen Hype sorgen können. Dabei haben sich die Hersteller wirklich auf das Jahr 2016 konzentriert, denn angefangen bei der Consumer Electronics Show Anfang Januar, über den Mobile World... [mehr]

Ohne Kabel: Bose QuietComfort 35 und B&O Beoplay H5 im Praxistest

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/BLUETOOTH-KOPFHOERER/QUIETCOMFORT_35_LOGO

Ist der 3,5-mm-Klinke-Anschluss überhaupt wegzudenken? Mit dieser Fragen werden sich ab dem Sommer sicherlich so einige Menschen beschäftigen müssen, denn offenbar plant Apple das Weglassen des Kopfhörer-Anschlusses. Doch eigentlich sollte es bei der drahtlosen Übertragung von Musik doch um... [mehr]

Netgear Arlo Pro im Test - Kabellose Überwachungskamera mit Cloud

Logo von IMAGES/STORIES/2017/NETGEAR_ARLO_PRO-TEASER

Netgears Arlo-Cams sind schon seit einiger Zeit auf dem Markt und sicher jedem ein Begriff, der schon einmal in Betracht gezogen hat, in seinen eigenen vier Wänden oder auf seinem Grundstück eine Video-Überwachung zu installieren. Jetzt gibt es mit Arlo Pro ein neues Top-Modell, das wir... [mehr]

Logi ZeroTouch im Test - Wird wirklich aus jedem Auto ein Connected Car?

Logo von IMAGES/STORIES/REVIEW_TEASER/LOGI_ZEROTOUCH_TEASER_KLEIN

Das Smartphone ist eine der größten Gefahrenquellen im Auto. Schon das kurze Lesen einer neuen Nachricht reicht aus, um schwere Unfälle mit dramatischen Folgen zu verursachen. Dabei gibt es mittlerweile zahlreiche Mittel und Wege, um die Ablenkung zu minimieren. Alles zu aufwendig, dachte sich... [mehr]

Samsung Gear S3 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/REVIEW_TEASER/SAMSUNG_GEAR_S3_TEASER_KLEIN

Während das Android-Wear-Lager Pause macht, legt Samsung nach. Mit der auf der IFA 2016 vorgestellten Gear S3 bleibt man dem Konzept des Vorgängers treu, will hier und da aber Schwachstellen beseitigt und Stärken weiter ausgebaut haben. Das Ergebnis ist eine größere und schwerere Smartwatch,... [mehr]