> > > > CES 2014: SteelSeries stellt eigenen Wireless-Gaming-Controller vor

CES 2014: SteelSeries stellt eigenen Wireless-Gaming-Controller vor

Veröffentlicht am: von

steelseriesAuch SteelSeries nutzte zum Auftakt der CES 2014 die Gelegenheit, der breiten Masse ein neues Produkt vorzustellen. Nachdem im Dezember bereits etliche Game-Controller für iOS- und Android-Geräte wie der Moga Ace Power oder der Logitech Poweshell vorgestellt wurden, zog heute auch SteelSeries nach und schickte seinen Stratus offiziell ins Rennen. Entgegen den bisherigen Gamepads wird das Smartphone beim Stratus allerdings nicht zwischen die Bedienelemente geklemmt. Vielmehr stellt der Controller die Verbindung einfach kabellos mit dem Tablet oder Smartphone her.

Laut SteelSeries-CEO Bruce Hawver soll der Stratus das erste kabellose Gamepad sein, das den Vorgaben für Apples neuen Standard entspricht. Dieser setzt mindestens ein iPhone 5, iPhone 5S, iPhone 5C oder einen iPod der fünften Generation voraus. Natürlich arbeitet das Gerät auch mit dem Apple iPad Mini, iPad Air und dem iPad der vierten Generation zusammen und erfordert mindestens iOS 7, um die neue Games-Schnittstelle benutzen zu können. Mittels eines Apple TV und AirPlay lässt sich bequem vom Sofa aus auf dem Fernseher spielen. Spiele, die bereits die neue Games-Schnittstelle von iOS 7 unterstützen, sind ohne weitere Anpassungen mit dem SteelSeries Stratus kompatibel. Hierzu zählt beispielsweise das neue GTA: San Andreas.

Der SteelSeries Stratus kommt wie die bisher am Markt erhältlichen Konkurrenz-Produkte im klassischen Controller-Design daher. Hierzu zählen die vier Aktionstaten „X“, „Y“, „A“, „B“ auf der rechten Seite, zwei Analog-Sticks in der Mitte und ein digitales Steuerkreuz auf der linken Seite. Zusätzlich gib es einen An- und Aus-Schalter sowie eine Pairing-Taste, über die die Bluetooth-Verbindung zum iOS-Gerät hergestellt wird. Zu guter Letzt gibt es auch die üblichen Schultertasten. Der integrierte Akku, der sich über das mitgelieferte USB-Kabel aufladen lässt, soll ein Spielvergnügen von bis zu zehn Stunden ermöglichen.

Das neue 110 x 60 x 33 mm kleine und rund 75 Gramm leichte Gamepad soll in zwei verschiedenen Farbausführungen in den Handel kommen: Einmal in Schwarz und ein zweites Mal in Weiß bzw. Grau. Die unverbindliche Preisempfehlung liegt bei 99 Euro. Wann der SteelSeries Stratus in den Handel kommen wird, hat man noch nicht verraten. Vorbestellen lässt er sich schon jetzt auf der Homepage des Herstellers.

Mit dem Free Mobile Gaming Controller hält der Hersteller einen weiteren Gaming-Controller für mobile Endgeräte parat. Dieser ist offiziell auch zu Android-Geräte kompatibel.

Social Links

Kommentare (3)

#1
customavatars/avatar23976_1.gif
Registriert seit: 16.06.2005
■█▄█▀█▄█■█▄█▀█▄█■ addicted to black & white kaname chidori ftw!
SuperModerator
Bruddelsupp
Luxx Labor

Bubble Boy
Beiträge: 26105
Kann mir nach den Bildern zu urteilen nicht vorstellen, dass es gut in der Hand liegt.
#2
Registriert seit: 17.12.2011

Flottillenadmiral
Beiträge: 4362
Sieht aus wie NES Controller, also nicht wirklich ergonomisch.
#3
customavatars/avatar157689_1.gif
Registriert seit: 26.06.2011
Rheinland Pfalz
Flottillenadmiral
Beiträge: 5663
Die unverbindliche Preisempfehlung liegt bei 99 Euro

Für den Preis hole ich mir dann lieber einen Steam Controller.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

  • Apple AirPower soll 149 US-Dollar kosten und mit 22 Spulen ausgestattet sein

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/AIRPOWER

    Bereits im September 2017 hat Apple seine Ladematte AirPower offiziell vorgestellt. Damals konnte das Unternehmen weder einen Termin, noch einen Preis nennen. Daran hat sich bisher nichts geändert, denn fast ein Jahr später sucht man AirPower weiterhin vergebens in den Regalen der Händler.... [mehr]

  • Tizen, Wear OS, Hybrid: Alternativen zur Apple Watch

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/ALTERANTIVE_APPLE_WATCH

    Wer Technik früh kauft, ist selber schuld: Nicht selten muss ein Early Adaptor über eine gewisse Leidensfähigkeit verfügen. Nicht nur, dass die Preise meist schnell sinken, auch Kinderkrankheiten werden in aller Regel in den ersten Wochen und Monaten vom Hersteller beseitigt. Wie... [mehr]

  • Sony WH-1000XM3: Noise-Cancelling-Kopfhörer in dritter Generation

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/SONY

    Bei den Noise-Cancelling Bluetooth-Kopfhörer tut sich einiges. Besonders deutlich wird das mit Blick auf Sony. Erst im letzten Jahr haben wir den MDR-1000X auf dem Weg zur CES getestet. Jetzt wurde mit dem WH-1000XM3 bereits der Nach-Nachfolger vorgestellt.  Sony will dabei vor allem die... [mehr]

  • IKEA Tradfri: Smart-Home-Steckdose kündigt sich an

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/IKEA

    Das schwedische Möbelhaus IKEA ist mit der Tradfri-Serie schon vor einiger Zeit in den Smart-Home-Bereich eingestiegen. Das Sortiment umfasst derzeit smarte Lampen und auch Sensoren, die über das Tablet oder Smartphone gesteuert respektive abgerufen werden können. Womöglich schon... [mehr]

  • Mehr als nur ein Gaming-Chair: Der Acer Predator Thronos (Bilder-Update)

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/PREDATOR_THRONOS

    Der ambitionierte PC-Spieler sitzt schon lange nicht mehr auf einem schnöden Bürostuhl eines schwedischen Möbelhauses, sondern nimmt in einem edlen und bequemen Gaming-Chair Platz, wie ihn inzwischen auch große Hersteller, die einst für ihre Eingabegräte bekannt geworden sind,... [mehr]

  • Gaming-Chair: Was es zum bequemen Sitzen braucht

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/NOBLECHAIRS_TEST

    In Kooperation mit noblechairs Gaming-Chairs gehören ohne Frage zu den Aufsteiger-Produkten der letzten Jahre. Kein Wunder also, dass entsprechende Sitzmöbel an allen Ecken und Enden auftauchen. Unsere Tests konnten allerdings zeigen, dass es hinsichtlich Sitzkomfort und Ergonomie deutliche... [mehr]