> > > > Powershell: Logitech ebenfalls mit Game-Controller für iOS-Geräte

Powershell: Logitech ebenfalls mit Game-Controller für iOS-Geräte

Veröffentlicht am: von

logitech newKeine 24 Stunden nach der etwas verfrühten Vorstellung des Moga Ace Power, zog Logitech heute nach und stellte mit dem Powershell ebenfalls einen Game-Controller für Apples iPod bzw. iPhone in Dienst. Wie der Konkurrent von Moga soll auch Logitechs Game-Controller zu einem Preis von 99 US-Dollar angeboten werden und mit einem iPhone 5S, 5C und iPhone 5 sowie mit einem iPod der fünften Generation zusammenarbeiten. Ein Lightnig-Anschluss ist also auch hier Pflicht.

Jedoch ist der Logitech Powershell etwas flacher als sein Konkurrent, bietet aber ebenfalls einen integrierten Akku, der das iOS-Device auf Wunsch mit auflädt. Im Vergleich zum Moga Ace Power ist dieser mit 1.500 mAh etwas schwächer auf der Brust, soll die Laufzeit eines iPhones aber mindestens verdoppeln. Insgesamt misst der Controller bei einem Gewicht von rund 120 Gramm 200 x 63 x 21 mm (L x B x T). Zudem verzichtet Logitech auf Analog-Sticks, beschränkt sich lediglich auf die Aktionstasten „A“, „B“, „X“ und „Y“ und ein simples D-Pad. Die sonst üblichen Schultertasten sind ebenfalls mit von der Partie und eine 3,5-mm-Klinkenbuchse zur Sound-Ausgabe ist auch mit an Bord.

Auch wenn das iPhone oder der iPod in den Controller geklemmt ist, sollen sich die restlichen Features weiterhin verwendet werden können. Die Bedienelemente zur Steuerung der Lautstärke sowie der Power-Button sind weiterhin voll nutzbar. Auch bei der Kamera und dem integrierten LED-Blitz sind entsprechende Öffnungen ausgespart. Selbst das Telefonieren soll kein Problem sein.

Kompatibel sollen alle Spiele sein, die nach Apples MFI-Programm spezifiziert sind. Der Logitech Powershell hat damit das gleiche Problem, dass die meisten Spiele bislang noch nicht von den Entwicklern auf die neue Games-Schnittstelle angepasst worden sind. Spiele wie Dead Trigger 2, Asphalt 8, Limbo oder Bastion lassen sich allerdings schon jetzt über den Controller steuern, wenngleich hier und da noch die On-Screen-Elemente zur Touch-Bedienung angezeigt werden.

Der Logitech Powershell soll ab Dezember für 99 US-Dollar seinen Besitzer wechseln. Vorbesteller können sich bereits jetzt im amerikanischen Onlineshop des Herstellers vormerken lassen. Wann Logitechs Game-Controller nach Deutschland kommen wird, ist nicht bekannt.

Social Links

Kommentare (2)

#1
Registriert seit: 14.10.2012

Obergefreiter
Beiträge: 106
Na bei dem Namen wird sich Microsoft ja freuen ^^
#2
customavatars/avatar51615_1.gif
Registriert seit: 16.11.2006

Leutnant zur See
Beiträge: 1240
Das riecht nach einer gerichtlichen Auseinandersetzung die MS vermutlich gewinnen wird^^
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

  • Michael Kors Access Grayson im Test: Wenn Design das Wichtigste ist

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/MICHAEL_KORS_ACCESS_GRAYSON

    Das Smartwatch-Universum ist klar aufgeteilt: An der Spitze marschiert Apple, Android Wear folgt mit weitem Abstand. Eine Aufteilung, die erst vor wenigen Wochen von Marktforschern - mal wieder - bestätigt worden ist. Ohne das Engagement von Mode- und Lifestyle-Unternehmen würde es allerdings... [mehr]

  • Eröffnungsfeier: Olympische Ringe durch 1.218 Drohnen von Intel dargestellt

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/INTEL

    Heute wurden die olympischen Winterspiele im südkoreanischen Pyeongchang eröffnet. Während der Eröffnungsfeier waren auch 1.218 Quadrocopter im Einsatz, die bereits mehrfach einen Auftritt bei öffentlichen Veranstaltungen hatten. Die Drohnen basieren auf Intels Shooting... [mehr]

  • Feinstaubsensor und Datenerhebung im DIY-Verfahren

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/FEINSTAUBSENSOR-DIY-LOGO

    Heute mal etwas anderes – warum nicht einmal einen Feinstaub-Sensor selbst bauen? Natürlich nach Anleitung, wenngleich es davon schon viele gibt, die aber nicht in jedem Schritt ganz eindeutig sind und zudem einige Hürden haben. Wir lassen also den Lötkolben warmlaufen, bauen uns einen... [mehr]

  • Apple AirPower soll 149 US-Dollar kosten und mit 22 Spulen ausgestattet sein

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/AIRPOWER

    Bereits im September 2017 hat Apple seine Ladematte AirPower offiziell vorgestellt. Damals konnte das Unternehmen weder einen Termin, noch einen Preis nennen. Daran hat sich bisher nichts geändert, denn fast ein Jahr später sucht man AirPower weiterhin vergebens in den Regalen der Händler.... [mehr]

  • Tesoro Zone Evolution im Test - breit geschnittener Gaming-Stuhl

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/TESORO_ZONE_EVOLUTION_TEASER

    Was haben Kryptowährungen und Gaming-Chairs im Jahr 2017 gemeinsam? Beide boomen in einem Ausmaß, wie man es sich vor einigen Jahre nicht hat vorstellen können. Unser neuester Redaktionszugang ist der Tesoro Zone Evolution, den wir ausführlich probegesessen haben. Der Markt der Sitzmöbel... [mehr]

  • Sony WH-1000XM3: Noise-Cancelling-Kopfhörer in dritter Generation

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/SONY

    Bei den Noise-Cancelling Bluetooth-Kopfhörer tut sich einiges. Besonders deutlich wird das mit Blick auf Sony. Erst im letzten Jahr haben wir den MDR-1000X auf dem Weg zur CES getestet. Jetzt wurde mit dem WH-1000XM3 bereits der Nach-Nachfolger vorgestellt.  Sony will dabei vor allem die... [mehr]