> > > > Google Nexus 10 offiziell: 2560x1600 Pixel ab 399 Euro (Update)

Google Nexus 10 offiziell: 2560x1600 Pixel ab 399 Euro (Update)

Veröffentlicht am: von

google-nexusWie zuvor das Nexus 4 ist nun auch das Nexus 10 offiziell vorgestellt worden. Auch hier gibt es eigentlich keinerlei Überraschungen. Das Nexus 10 kommt mit einem 10,1"-Display daher, dass mit 2560x1600 Pixel auflöst und daher eine Pixeldichte von 300 ppi besitzt. Zum Vergleich: Das neue iPad besitzt ein 9,7"-Display mit einer Auflösung von 2048x1536 Pixel, was in einer Pixeldicht von 264 ppi resultiert.

Die entsprechende Performance stellt ein Dual-Core-Prozessor auf Basis des Cortex-A15-Designs zur Verfügung, der mit einer Mali T604-GPU zusammenarbeitet. Der Arbeitsspeicher ist 2 GB groß. Der Käufer hat die Wahl zwischen einer Speicherkapazität von 16 oder 32 GB. Das Tablet misst 263,9 x 177,6 x  8,9 mm und wiegt 603 g. Die weiteren Ausstattungsmerkmale sind eine 5-Megapixel-Kamera auf der Rückseite sowie eine 1,9-Megapixel-Kamera, die auf den Nutzer gerichtet ist. Auf Seiten der Sensoren bietet das Nexus 10 einen Gyrosensor, Beschleunigungssensor, Barometer, Umgebungslichtsensor und einen digitalen Kompass. Die Ortung ist mittels eingebautem GPS möglich.

An Anschlüssen besitzt das Nexus 10 jeweils einmal Micro-USB, Micro-HDMI und einmal 3,5 mm Klinke. Die Kommunikation ist mittels 802.11 b/g/n sowie Bluetooth und NFC möglich. Der Akku soll mit 9000 mAh Stunden ausreichend dimensioniert sein. Angaben zur Laufzeit macht Google nicht. Zum Einsatz kommt das neue Android 4.2, dessen Neuerungen ihr in einer extra News findet.

Das Nexus 10 soll ab dem 13. November für 399 (16 GB) bzw. 499 Euro (32 GB) erhältlich sein.

Update:

Offenbar beseitzt das Nexus 10 gleich zwei NFC-Chips. Einen auf der Rückseite und einen weiteren vorne unter dem Display. Weiterhin will Google ein spezielles Cover anbieten, welches einen Teil der Rückseite ersetzt. Es dient dann als Schutz des Displays und kann das Tablet auch sperren und entsperren, wenn es zugeklappt bzw. aufgeklappt wird.

Technische Daten des Nexus 10:

- 10,055 Zoll Display
- 2560x1600 Pixel
- Dual-Core-Prozessor auf Basis von Cortex-A15
- Mali T604 GPU
- 2 GB RAM
- 16 oder 32 GB
- 263,9 x 177,6 x 8,9 mm
- 603 g
- 5-Megapixel-Kamera (rückseitig)
- 1,9-Megapixel-Kamera (frontseitig)
- WiFi 802.11 b/g/n
- Bluetooth 4.0
- NFC
- Anschlüsse: Micro-USB, Micro-HDMI, 3,5 mm Klinke
- 9000 mAh Akku
- Android 4.2

News zum Google Nexus 4
News zum Google Nexus 7
News zum Google Nexus 10
-
 Neuerungen von Android 4.2

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 5

Tags

Kommentare (19)

#10
customavatars/avatar167470_1.gif
Registriert seit: 04.01.2012

Kapitänleutnant
Beiträge: 1573
http://www.youtube.com/watch?v=66-4uMQqerA

Noch ein schönes Video dazu :wink:
#11
Registriert seit: 07.07.2009
Leipzig
Bootsmann
Beiträge: 694
wo der haken ist? 2 monate nach dem deutschland release bringt google dann eine version mit doppelten speicher zum selben preis raus....
#12
customavatars/avatar70356_1.gif
Registriert seit: 12.08.2007
Würzburg
Kapitän zur See
Beiträge: 3166
Schade am Nexus 10 ist, dass es weder 3g noch microSD kann...
#13
customavatars/avatar127703_1.gif
Registriert seit: 22.01.2010

Matrose
Beiträge: 9
Es wird bestimmt, so wie beim Nexus 7, auch noch eine 3G Version rauskommen.
#14
customavatars/avatar23447_1.gif
Registriert seit: 31.05.2005
OfW :D
Admiral
Beiträge: 23456
Ob des gut geht mit nem Dual-Core bei der Auflösung ? Acer hat ja z.b schon genug Probleme mit der HD-Auflösung... dazu noch Mali statt Tegra 3 :confused:
#15
customavatars/avatar89737_1.gif
Registriert seit: 17.04.2008

Vizeadmiral
Beiträge: 8052
Zitat eagle*23*;19658193
Ob des gut geht mit nem Dual-Core bei der Auflösung ? Acer hat ja z.b schon genug Probleme mit der HD-Auflösung... dazu noch Mali statt Tegra 3 :confused:


Die GPU ist für Auflösung/Grafik wichtig, und die Mali 604 im Nexus 10 ist mindestens 4 x so potent wie die alte Mali 400 oder Tegra 3. Dualcore A15 ist auch nice, wesentlich höhere Rohleistung als die alten A9 CPU's. Hammer preis den Google da ansetzt. Soll zudem auch das leichteste 10" Tablet sein.

Hier noch ein nettes Video über die Hintergründe der Design Ideen:

[video=youtube;66-4uMQqerA]http://www.youtube.com/watch?feature=player_embedded&v=66-4uMQqerA[/video]
#16
customavatars/avatar167839_1.gif
Registriert seit: 09.01.2012

Justice for the 96!
Beiträge: 1933
300 PPI ergeben zwar keinen Sinn, aber es freut mich dass nun endlich ein anständiges Tablet (auf dem Papier) neben dem iPad erscheint, welches dann auch noch günstiger zu haben ist.
Wenn jetzt noch Apps an die Tablet-Oberfläche angepasst werden, würde ich die Lager wechseln. Mal gucken was da so schickes auf uns zu kommt.
#17
customavatars/avatar16650_1.gif
Registriert seit: 20.12.2004
Darmstadt
Admiral
Beiträge: 8411
Naja, was bringen einem die krassesten Auflösungen wenn es nicht die passenden gute designten apps gibt die den Platz nutzen.;) Das ist der Haken den ich finden kann bis jetzt.
#18
customavatars/avatar65943_1.gif
Registriert seit: 12.06.2007
Mitteldeutschland
Flottillenadmiral
Beiträge: 5534
Ja hoffentlich sieht das in einem halben Jahr anders aus. Gerade aufgrund der guten Hardware die immer mehr verfügbar ist.

Gesendet von meinem HTC One X mit der Hardwareluxx App
#19
Registriert seit: 13.04.2004

Hauptgefreiter
Beiträge: 180
Zitat MSAB;19658551
Naja, was bringen einem die krassesten Auflösungen wenn es nicht die passenden gute designten apps gibt die den Platz nutzen.;) Das ist der Haken den ich finden kann bis jetzt.


Es geht doch eher darum, dass das die Schrift besser skaliert wird und das Lesen von längeren Texten angenehmer ist.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

  • Feinstaubsensor und Datenerhebung im DIY-Verfahren

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/FEINSTAUBSENSOR-DIY-LOGO

    Heute mal etwas anderes – warum nicht einmal einen Feinstaub-Sensor selbst bauen? Natürlich nach Anleitung, wenngleich es davon schon viele gibt, die aber nicht in jedem Schritt ganz eindeutig sind und zudem einige Hürden haben. Wir lassen also den Lötkolben warmlaufen, bauen uns einen... [mehr]

  • Apple AirPower soll 149 US-Dollar kosten und mit 22 Spulen ausgestattet sein

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/AIRPOWER

    Bereits im September 2017 hat Apple seine Ladematte AirPower offiziell vorgestellt. Damals konnte das Unternehmen weder einen Termin, noch einen Preis nennen. Daran hat sich bisher nichts geändert, denn fast ein Jahr später sucht man AirPower weiterhin vergebens in den Regalen der Händler.... [mehr]

  • Sony WH-1000XM3: Noise-Cancelling-Kopfhörer in dritter Generation

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/SONY

    Bei den Noise-Cancelling Bluetooth-Kopfhörer tut sich einiges. Besonders deutlich wird das mit Blick auf Sony. Erst im letzten Jahr haben wir den MDR-1000X auf dem Weg zur CES getestet. Jetzt wurde mit dem WH-1000XM3 bereits der Nach-Nachfolger vorgestellt.  Sony will dabei vor allem die... [mehr]

  • Tizen, Wear OS, Hybrid: Alternativen zur Apple Watch

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/ALTERANTIVE_APPLE_WATCH

    Wer Technik früh kauft, ist selber schuld: Nicht selten muss ein Early Adaptor über eine gewisse Leidensfähigkeit verfügen. Nicht nur, dass die Preise meist schnell sinken, auch Kinderkrankheiten werden in aller Regel in den ersten Wochen und Monaten vom Hersteller beseitigt. Wie... [mehr]

  • Nanoleaf Lichtpaneele mit Rhythm-Modul im Test

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/NANOLEAF-LED-PANEL

    Bisher haben wir uns HomeKit-Hardware in Form von Smart-Home-Zubehör angeschaut. Einige der Artikel sind in der entsprechenden Consumer-Electronics-Sektion zu finden. Heute nun schauen wir uns eine sogenannte smarte Beleuchtung mit HomeKit-Anbindung an. Das erste Nanoleaf-Beleuchtungskit wurde per... [mehr]

  • Oculus Go als echte Standalone-Lösung ausprobiert

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/OCULUSGO

    Nach der Einführung der VR-Headsets der neuen Generation alias Oculus Rift und HTC Vive ist es recht still um den Hype aus dem Jahre 2016 geworden. Unser Test der HTC Vive legt einige der größten Schwachstellen offen. Nun will Facebook mit seinem Zukauf Oculus den nächsten Schritt machen... [mehr]