1. Hardwareluxx
  2. >
  3. News
  4. >
  5. Allgemein
  6. >
  7. Wirtschaft
  8. >
  9. Epic Games bekommt ein Einkaufszentrum als Hauptquartier

Epic Games bekommt ein Einkaufszentrum als Hauptquartier

Veröffentlicht am: von

epic-games-storeDass jede Krise sowohl Gewinner als auch Verlierer hat, dürfte nichts Ungewöhnliches sein. Zu den Gewinnern der Corona-Pandemie zählen neben den Onlineshopping-Anbietern wie zum Beispiel Amazon auch die Videospielindustrie. Nicht nur Sony, Microsoft oder Nintendo konnten sich im Pandemie-Jahr 2020 über einen signifikanten Umsatzzuwachs freuen – auch die Spieleschmiede Epic Games. Somit stehen bei dem US-amerikanischen Entwicklerstudio derzeit alle Zeichen auf Wachstum. Dies hat zur Folge, dass man den Hauptsitz vergrößern möchte. 

Damit auch für zukünftige Projekte genügend Fläche vorhanden ist, hat man sich bei Epic dafür entschieden, gleich ein ganzes Einkaufszentrum zu kaufen. Das Cary Towne Center in Cary (North Carolina) ist insgesamt knapp 91.000 m² groß und verfügt über ein Gelände von 350.000 m². Somit sollte selbst für die kommenden Jahre ausreichend Platz zur Verfügung stehen, um sich weiter zu vergrößern.

Der Umzug soll bereits im Jahr 2024 erfolgen. Der große Vorteil bei der Übernahme des Einkaufszentrums ist die Entfernung vom aktuellen Epic-HQ. Gerade einmal 4 km müssen die Umzugswagen zurücklegen, um den zukünftigen Standort zu erreichen. 

Mit dem Umzug ins neue Hauptquartier sollen Arbeitsplätze für bis zu 2.000 weitere Mitarbeiter geschaffen werden. Der Wert der Spieleschmiede wird aktuell auf 17,4 Milliarden US-Dollar geschätzt. Sollte Epic in Zukunft den eigenen Shop noch weiter ausbauen und immer mehr Marktanteile gewinnen, sollte eine Folgebewertung noch weitaus höher ausfallen. 

Ausschlaggebend dürften hier sicherlich die zahlreichen Gratistitel sein, die immer mehr Gamer in den Epic Games Store locken. Noch bis 17 Uhr lässt sich die Wirtschaftssimulation Jurassic World Evolution kostenlos im Store herunterladen. Im Anschluss verschenkt Epic das Roguelike-Spiel Crying Suns.

Social Links

Das könnte Sie auch interessieren:

  • Checkout with Crypto: PayPal schaltet Bezahlfunktion für Kryptowährungen frei

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/PAYPAL

    Im Oktober gab PayPal bekannt, künftig auch Bezahlungen über verschiedene Kryptowährungen ermöglichen zu wollen. Die Plattform sollte ab ab 2021 zur Handelsplattform für Bitcoin und Co. werden. Nachdem US-Kunden bereits seit Ende des letzten Jahres verschiedene Kryptowährungen direkt über... [mehr]

  • Ethereum: Gesamthashrate mit starkem Rückgang

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/ETHEREUM

    Insbesondere der Kryptowährung Ethereum und dessen Minern wurde in der Vergangenheit immer wieder nachgesagt, verantwortlich für die schlechte Verfügbarkeit von Grafikkarten zu sein. Schaut man sich aktuell bei eBay-Kleinanzeigen um, tauchen dort immer mehr Anzeigen mit Mining-Rigs auf. Zudem... [mehr]

  • US-Regierung hebt Sonderlizenzen für Huawei auf

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/HUAWEI

    Auch mit der Wahl des neuen US-Präsidenten Joe Biden hält der Handelsstreit zwischen den Vereinigten Staaten von Amerika und der Volksrepublik China weiter an. Nun nimmt das Ganze nochmals Fahrt auf. Die zunächst erteilten Sondergenehmigungen an US-Firmen, den chinesischen... [mehr]

  • Caseking startet die Schnäppchenjagd 2020 mit den King Deals

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/CASEKING2019

    Am kommenden Freitag, den 27. November 2020 ist es wieder soweit und die große Schnäppchenjagd anlässlich des Black Friday beginnt. Bereits jetzt schon lassen sich bei Caseking mit den King Deals bis zu 50 % beim Kauf bestimmter Artikel sparen. Besagte Angebote laufen vom 23. bis zum 30.... [mehr]

  • Keine Lenovo-Produkte mehr in Deutschland: Nokia erwirkt einstweilige Verfügung

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/LENOVO

    Das Urteil eines Münchner Gerichts glich für Lenovo wahrscheinlich einer Hiobs-Botschaft. Die einstweilige Verfügung zwingt den großen Technik-Konzern dazu, den Verkauf fast sämtlicher Produkte in Deutschland einzustellen.Seit gestern ist die gesamte deutsche Internetseite von Kaufangeboten... [mehr]

  • Sennheiser trennt sich von seiner Kopfhörer-Sparte

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/SENNHEISER

    Der deutsche Hersteller Sennheiser hat jetzt bekanntgegeben, sich von der eigenen Kopfhörer- sowie Soundbar-Sparte für Endverbraucher zu trennen. In Zukunft wird besagter Bereich von dem schweizerischen Unternehmen Sonova übernommen. Dies lässt sich der Produzent von Hörgeräten insgesamt 200... [mehr]