1. Hardwareluxx
  2. >
  3. News
  4. >
  5. Allgemein
  6. >
  7. Wirtschaft
  8. >
  9. Marktanteil von AMD wächst im Notebook am stärksten

Marktanteil von AMD wächst im Notebook am stärksten

Veröffentlicht am: von

amd logoMercury Research hat neue Zahlen zu den Marktanteilen bei den x86-Prozessoren veröffentlicht. Aus diesen geht hervor, was die letzten Quartalszahlen von AMD bereits angedeutet haben. AMD hat bei den Desktop-Prozessoren laut Mercury Research einen Marktanteil von 18,3 % und konnte diesen im vergangenen Jahr um 2,4 Prozentpunkte steigern. Das Desktop-Geschäft ist mit den Ryzen-Prozessoren zusammen mit den Radeon-RX-Grafikkarten das Rückgrat von AMD.

Am stärksten wächst bei AMD aber scheinbar das Geschäft mit den mobilen Ryzen-Prozessoren. Der Marktanteil liegt bereits bei 16,2 % und ist um satte 4 Prozentpunkte gestiegen. Mit den Renoir-Prozessoren alias Ryzen Mobile 4000 steht zudem ein starker Nachfolger in den Startlöchern. Ein weiterhin starkes Wachstum wird in diesem Marktsegment erwartet. Zum Client-Geschäft gehören die Ryzen-Prozessoren, die in OEM-Systemen zum Einsatz kommen. Auch hier wächst AMD mit 3,5 Prozentpunkten weiterhin stark und hält mit 17 % auch einen recht hohen Marktanteil.

Datenschutzhinweis für Twitter

An dieser Stelle möchten wir Ihnen einen Twitter Feed zeigen. Ihre Daten zu schützen, liegt uns aber am Herzen: Twitter setzt durch das Einbinden des Applets Cookies auf ihrem Rechner, mit welchen sie eventuell getracked werden können. Wenn Sie dies zulassen möchten, klicken Sie einfach auf diesen Feed. Der Inhalt wird anschließend geladen und Ihnen angezeigt.

Ihr Hardwareluxx-Team

Tweets ab jetzt direkt anzeigen

Der Marktanteil bei den Server-Prozessoren liegt bei 4,5 % und wächst um 1,4 Prozentpunkte. Dies ist und bleibt weit weniger, als erwartet worden ist. Eine entsprechende Enttäuschung gab es auch schon in der Bekanntgabe der Quartalszahlen. Das Wachstum bei den EPYC-Prozessoren sollte mit den Rome-basierten Modellen, die bis zu 64 Kerne, 128 PCI-Express-4.0-Lanes und vieles mehr bieten, stärker beschleunigen – so dürfte es auch AMD erwartet haben.

Die wie das OEM-Geschäft, noch stärker aber bei den Servern, ist eine gewisse Trägheit zu beobachten. Mit der ersten Generation wurden die ersten kleinen Schritte gemacht, die zweite Generation sollte Intel aber stärker unter Druck setzen, als dies aktuell den Eindruck macht. Dies zeigt einmal mehr, dass man einen langen Atem haben muss, um hier signifikante Änderungen hervorzurufen.

Social Links

Das könnte Sie auch interessieren:

  • Robert-Koch-Institut: Neues Informations-Dashboard zum Coronavirus

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/CORONA-VIRUS

    In der heutigen Pressekonferenz des Robert-Koch-Instituts hat der Präsident Prof. Lothar H. Wieler ein neues Informations-Dashboard zur übersichtlichen Darstellung der Datenlange angekündigt. Dieses Dashboard ist seit heute morgen online und kann unter http://www.esri.de/corona... [mehr]

  • Bilder zeigen Vernichtung von Retouren im Amazon-Lager in Winsen

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMAZON

    Seit einigen Monaten tauchen immer wieder Berichte auf, dass große Online-Händler zurückgeschickte Waren vernichten. Dies sei teilweise günstiger als den Zustand zu prüfen und die Produkte wieder zum Verkauf anzubieten. Laut dem neusten Bericht von Greenpeace soll vor allem Amazon große... [mehr]

  • Mehrwertsteuersenkung: Alle Infos zu den Plänen von Saturn, Media Markt und...

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/MEDIA_MARKT

    Offiziell gilt die Mehrwertsteuersenkung aufgrund der Corona-Pandemie erst ab dem 1. Juli und endet am 31. Dezember 2020. Allerdings gibt der Lebensmitteldiscounter Lidl die verringerte MwSt. schon jetzt an seine Kunden weiter. Das hat den Stein ins Rollen gebracht und immer mehr Unternehmen... [mehr]

  • Möglicher Skandal beim Apple-Zulieferer Foxconn

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/IPHONE_11_TEASER

    Wie jetzt einem Bericht von Taiwan News zu entnehmen ist, sollen Foxconn-Manager rund drei Jahre lang illegal iPhones hergestellt und vertrieben haben. Besagte Geräte wurden mit Komponenten produziert, die als Ausschuss galten und nicht der normalen Produktion zugeführt wurden. Insgesamt... [mehr]

  • AMD eröffnet den Fanshop für Radeon-, Ryzen- und EPYC-Fans

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD_LOGO

    Zumindest in den USA hat AMD seinen Fanshop eröffnet. Dort gibt es Kappen, Hoodies, Jerseys, Pullover, Polos und auch Kaffeebecher – gebrandet mit Produktmarken wie Ryzen, Ryzen Threadripper, Radeon, EPYC oder AMD als Ganzem. Auch komplette Limited Edition Box Sets mit mehreren Komponenten sind... [mehr]

  • Caseking startet die Schnäppchenjagd 2020 mit den King Deals

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/CASEKING2019

    Am kommenden Freitag, den 27. November 2020 ist es wieder soweit und die große Schnäppchenjagd anlässlich des Black Friday beginnt. Bereits jetzt schon lassen sich bei Caseking mit den King Deals bis zu 50 % beim Kauf bestimmter Artikel sparen. Besagte Angebote laufen vom 23. bis zum 30.... [mehr]