1. Hardwareluxx
  2. >
  3. News
  4. >
  5. Allgemein
  6. >
  7. Wirtschaft
  8. >
  9. Zwei Drittel der 5-nm-Fertigung bei TSMC durch Apple besetzt

Zwei Drittel der 5-nm-Fertigung bei TSMC durch Apple besetzt

Veröffentlicht am: von

tsmcIm kommenden Jahr wird es einen weiteren Schritt in der Fertigung von SoCs und anderen Chips geben. Während AMD 2020 sicherlich auf eine verbesserte 7-nm-Fertigung für seine CPUs und GPUs setzen wird, werden mobile Chips bereits in 5 nm gefertigt werden. Apples A14-SoC ist ein Kandidat für die Fertigung in 5 nm und wird in den kommenden iPhones und iPads eingesetzt werden.

Von der chinesischen Seite Expreview stammen nun Informationen über den Anteil der 5-nm-Fertigung, den Apple als größter Kunde bei TSMC haben wird. Rund zwei Drittel der Fertigungskapazitäten soll der iPhone-Hersteller belegen. Die Informationen sollen aus der Zulieferkette von Apple stammen. Die verwendeten Kapazitäten betreffen den N5-Prozess bei TSMC. Bei diesem Prozess sollen bereits bis zu 14 Layer des Chips mit EUV-Lithografie belichtet werden. In den aktuellen 7-nm- und 6-nm-Verfahren sind nur etwa eine Handvoll EUV-Schichten vorhanden, während die meisten weiterhin Schichten mit längeren Wellenlängen hergestellt werden.

Wenn die Informationen stimmen und Apple tatsächlich zwei Drittel der Fertigungskapazitäten bei TSMC beansprucht, zeigt dies den Umfang und die Dominanz des Großkunden Apple und damit auch dessen Wichtigkeit für TSMC. Mehr als 50 Millionen iPhones und iPads verkauft Apple pro Quartal. Im Vorfeld einer Neuvorstellung noch einmal deutlich mehr.

Auf der anderen Seite haben andere Kunden so oftmals das Nachsehen und müssen entweder ihre Kapazitäten herunterschrauben und damit womöglich das Angebot verknappen, deutlich mehr zahlen oder aber auf andere Auftragsfertiger ausweichen. Allerdings gibt es gerade bei den besonders kleinen und sparsamen Fertigungsverfahren eigentlich nur zwei Fertiger, die dies auch leisten können: TSMC und Samsung.

TSMC gilt derzeit in vielen Bereichen als führend – sowohl in der Gesamtkapazität, als auch in den verwendeten Technologien. Einen Großteil der mobilen Chips (nicht nur für Apple) stellen die Taiwaner her. Aktuell lässt NVIDIA seine GPUs noch in 12 nm bei TSMC fertigen und AMD seine kompletten Compute-Chiplets sowie ebenfalls einige GPUs in 7 nm. Die Kapazitäten dieser Fertigung sind aber nicht mit dem Volumen zu vergleichen, die bei den SoCs aktuell erreicht werden – zumindest hinsichtlich der Stückzahlen. TSMCs Fertigung fährt auf Anschlag und ebenso ergeht es auch anderen Unternehmen. Intel hatte sich zuletzt öffentlich für anhaltende Lieferschwierigkeiten entschuldigt.

Social Links

Das könnte Sie auch interessieren:

  • Robert-Koch-Institut: Neues Informations-Dashboard zum Coronavirus

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/CORONA-VIRUS

    In der heutigen Pressekonferenz des Robert-Koch-Instituts hat der Präsident Prof. Lothar H. Wieler ein neues Informations-Dashboard zur übersichtlichen Darstellung der Datenlange angekündigt. Dieses Dashboard ist seit heute morgen online und kann unter http://www.esri.de/corona... [mehr]

  • Nach Share-Online ist nun auch Openload vom Netz

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/OPENLOAD

    Verletzung von Urheberrechten sind kein Kavalierdelikt und das Verbreiten von geschütztem Material wird zum Teil mit hohen Strafen belegt. In den vergangenen Jahren haben vor allem Filehoster zur Verteilung von urheberrechtlich geschützten Inhalten beigetragen, doch mit Share-Online.biz konnte... [mehr]

  • Bilder zeigen Vernichtung von Retouren im Amazon-Lager in Winsen

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMAZON

    Seit einigen Monaten tauchen immer wieder Berichte auf, dass große Online-Händler zurückgeschickte Waren vernichten. Dies sei teilweise günstiger als den Zustand zu prüfen und die Produkte wieder zum Verkauf anzubieten. Laut dem neusten Bericht von Greenpeace soll vor allem Amazon große... [mehr]

  • Mehrwertsteuersenkung: Alle Infos zu den Plänen von Saturn, Media Markt und...

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/MEDIA_MARKT

    Offiziell gilt die Mehrwertsteuersenkung aufgrund der Corona-Pandemie erst ab dem 1. Juli und endet am 31. Dezember 2020. Allerdings gibt der Lebensmitteldiscounter Lidl die verringerte MwSt. schon jetzt an seine Kunden weiter. Das hat den Stein ins Rollen gebracht und immer mehr Unternehmen... [mehr]

  • Saturn und Mediamarkt feiern "Black Weekend"

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/MEDIA_MARKT

    Seit Freitagmorgen ist auch im Mediamarkt bzw. im Saturn das große "Black Weekend" gestartet. Sowohl in den Märkten vor Ort als auch im Onlineshop erwartet die Schnäppchenjäger noch bis Sonntag, den 1. Dezember eine Vielzahl von reduzierten Artikeln.  Im Mediamarkt lässt sich unter... [mehr]

  • Möglicher Skandal beim Apple-Zulieferer Foxconn

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/IPHONE_11_TEASER

    Wie jetzt einem Bericht von Taiwan News zu entnehmen ist, sollen Foxconn-Manager rund drei Jahre lang illegal iPhones hergestellt und vertrieben haben. Besagte Geräte wurden mit Komponenten produziert, die als Ausschuss galten und nicht der normalen Produktion zugeführt wurden. Insgesamt... [mehr]