1. Hardwareluxx
  2. >
  3. News
  4. >
  5. Allgemein
  6. >
  7. Wirtschaft
  8. >
  9. gamescom erfolgreicher als E3: Veranstalter ziehen erste Konsequenzen

gamescom erfolgreicher als E3: Veranstalter ziehen erste Konsequenzen

Veröffentlicht am: von

e3 logo

Auch in diesem Jahr verzeichnete die gamescom in Köln einen neuen Besucherrekord. Nach Köln strömten insgesamt 373.000 Besucher aus über 100 Ländern. Dies setzt die US-amerikanische Spielemesse E3 in Los Angeles unter Druck. Aus diesem Grund haben sich die Veranstalter nun dazu entschlossen, die komplette Messe umzukrempeln und neu auszurichten. Im Fokus sollen dabei in erster Linie die Besucher stehen. Ganz nach dem Vorbild der gamescom beabsichtigt man auch in Los Angeles in den kommenden Jahren unzählige Messeteilnehmer begrüßen zu dürfen. 

Allerdings hat die E3 ein Problem. Im Gegensatz zur gamescom stellt die E3 eine Fachbesuchermesse dar. Die Veranstalter selbst sehen die Messe als Business-Event an und nicht als Gaming-Event. Zwar wurden in diesem Jahr auch teilweise normale Besucher zugelassen, jedoch belief sich die Gesamtbesucherzahl gerade mal auf 66.000 Teilnehmer.

Aus diesem Grund hat man sich nun für eine Neuausrichtung entschieden. Die E3 soll in Zukunft keinen Business-Event mehr darstellen, sondern einen Festival-Charakter bekommen. Zielgruppe sind dabei neben den Medienvertretern auch Fans und Influencer. Bei Letzteren möchten die Veranstalter bei den kommenden Messen ihren Schwerpunkt auch auf prominente Gäste legen, um so noch mehr Besucher anzulocken. Außerdem wird es, wie in Köln auch, nur noch einen Medientag geben. 

Sollten die Verantwortlichen der E3 beabsichtigen, die gleichen Besucherzahlen erzielen zu wollen, wie es momentan bei der gamescom in Köln der Fall ist, müssten sich die Betreiber der Spielemesse in Los Angeles allerdings noch etwas einfallen lassen. Der aktuelle Veranstaltungsort, in der die E3 stattfindet, wäre nicht in der Lage solch einen Besucheransturm zu bewältigen. Sollte es mit der E3 tatsächlich aufwärts gehen, müssten sich die Veranstalter wohl oder übel nach einer größeren Location umschauen.

Social Links

Kommentare (4)

Das könnte Sie auch interessieren:

  • Nach Share-Online ist nun auch Openload vom Netz

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/OPENLOAD

    Verletzung von Urheberrechten sind kein Kavalierdelikt und das Verbreiten von geschütztem Material wird zum Teil mit hohen Strafen belegt. In den vergangenen Jahren haben vor allem Filehoster zur Verteilung von urheberrechtlich geschützten Inhalten beigetragen, doch mit Share-Online.biz konnte... [mehr]

  • Erste Verkaufspreise für AMDs nextGen-CPUs und -Mainboards aufgetaucht

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD-RYZEN

    Der dänische Online-Versandhändler Komplett.dk nennt knapp drei Wochen vor dem offiziellen Ryzen-3000-Release erste Preise zu AMDs nextGen-Prozessoren und zu X570-Mainboards. In der Vergangenheit wurde sehr viel über die preisliche Ausrichtung für die am 7. Juli 2019 erwarteten Zen-2-CPUs und... [mehr]

  • NVIDIA veröffentlicht geheimnisvollen Teaser zur Computex

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/NVIDIA

    NVIDIA hat per Social Media auf Twitter und Facebook sowie auf YouTube einen 16-sekündigen Videoclip veröffentlicht, der mit "something super is coming ..." beschrieben ist. Weitere Details verrät das Unternehmen dazu bisher nicht. Das Video zeigt einen in Metall gefrästen... [mehr]

  • Bilder zeigen Vernichtung von Retouren im Amazon-Lager in Winsen

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMAZON

    Seit einigen Monaten tauchen immer wieder Berichte auf, dass große Online-Händler zurückgeschickte Waren vernichten. Dies sei teilweise günstiger als den Zustand zu prüfen und die Produkte wieder zum Verkauf anzubieten. Laut dem neusten Bericht von Greenpeace soll vor allem Amazon große... [mehr]

  • ASUS Software Updates mit Malware verseucht (2. Update)

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/ASUS_LOGO

    Bereits mehrfach hat sich gezeigt, dass Software einiger Systemhersteller nicht wirklich mit Fokus auf eine möglichst hohe Software-Sicherheit entwickelt wird. So gab es bereits mehrfach große Sicherheitslücken in Software von ASUS und Gigabyte. Offenbar gab es bei ASUS aber auch noch andere... [mehr]

  • Saturn und Mediamarkt feiern "Black Weekend"

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/MEDIA_MARKT

    Seit Freitagmorgen ist auch im Mediamarkt bzw. im Saturn das große "Black Weekend" gestartet. Sowohl in den Märkten vor Ort als auch im Onlineshop erwartet die Schnäppchenjäger noch bis Sonntag, den 1. Dezember eine Vielzahl von reduzierten Artikeln.  Im Mediamarkt lässt sich unter... [mehr]