1. Hardwareluxx
  2. >
  3. News
  4. >
  5. Allgemein
  6. >
  7. Wirtschaft
  8. >
  9. gamescom 2019 mit neuem Besucherrekord

gamescom 2019 mit neuem Besucherrekord

Veröffentlicht am: von

gamescomAuch 2019 war die gamescom aus Sicht der Veranstalter ein voller Erfolg. Noch nie hat die Messe so viele Menschen erreicht wie in diesem Jahr. Nach Köln strömten insgesamt 373.000 Besucher aus über 100 Ländern, davon 31.300 Fachbesucher. Ein Jahr zuvor waren es noch 370.000 Besucher. Hinzu kommen Millionen Gamer, die weltweit die neuesten Nachrichten von der GC online verfolgten. Alleine über 500.000 Zuschauer weltweit sahen gleichzeitig die neue internationale Show "gamescom: Opening Night Live" mit Produzent und Moderator Geoff Keighley im Live-Stream. Vor Ort sorgten 1.153 Unternehmen (+10 %) auf einer vergrößerten Fläche von 218.000 Quadratmetern (+8 %) für eine bislang nie da gewesene Gaming-Vielfalt in den Kölner Messehallen.

gamescom

Gerald Böse, Vorsitzender der Geschäftsführung der Koelnmesse GmbH, gab zu Protokoll, dass die gamescom auch in diesem Jahr ihre Erfolgsgeschichte vor Ort und im Netz eindrucksvoll fortsetzt. Mit der "gamescom: Opening Night Live" habe man einen zentralen Schritt in Richtung internationale Neuheiten-Plattform gemacht. Gleichzeitig war die Show der Auftakt für das neue Digitalangebot gamescom now, mit dem der digitalen Community ein zusätzlicher Zugang zur gamescom angeboten wurde. 

Felix Falk, Geschäftsführer des Game – Verband der deutschen Games-Branche: "Die internationale Relevanz der gamescom war noch nie größer als in diesem Jahr. Vor allem unsere neue Show ‚gamescom: Opening Night Live‘ hat schon bei der Premiere gezeigt, wie stark das weltweite Interesse an der gamescom ist."

Ab dem ersten Publikumstag feierten begeisterte Fans die Faszination Computerspiele unter anderem in der neu eröffneten "event arena". Täglich präsentierten dort unterschiedliche Unternehmen, darunter Gameloft, ESL, Riot Games und Telekom diverse Turniere. "Indies", eines der diesjährigen Trendthemen, fand eine neue Heimat im "gamescom indie village". Mehr als 150 Spiele von 140 Entwicklern aus über 30 Ländern boten mehr Indie-Games als je zuvor und machten das Trend-Thema für die zahlreichen Fans vor Ort erlebbar.

Wer in diesem Jahr kein Ticket mehr für die gamescom ergattern konnte, hatte die Möglichkeit, sich zahlreiche Live-Streams und Videos von der gamescom 2019 auf gamescom now anzusehen. Insgesamt standen weltweit mehr als 28 Stunden Live-Streams für Gaming-Fans zur Verfügung. 2020 findet die gamescom von Dienstag, 25. August, bis Samstag, 29. August, in Köln statt.

Social Links

Das könnte Sie auch interessieren:

  • Kurios und besorgniserregend: American-Megatrands-Sticker in High-End-Switches

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMERICAN-MEGATRANDS

    In den USA ist man seit einigen Jahren und vor allem nach den Veröffentlichungen von Edward Snowden sehr bedacht darauf, eine sichere Lieferkette innerhalb seiner IT-Infrastruktur gewährleisten zu können. Dass die eigenen Geheimdienste allerdings ein großer Bestandteil dessen sind, dass... [mehr]

  • Hack-Back erfolgt, aber nicht erfolgreich: NVIDIA von Ransomware betroffen (3....

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/NVIDIA

    Offenbar sind einige Systeme bei NVIDIA von einer Ransomware angegriffen und Daten entwendet worden. Noch ist nicht ganz klar, wie genau die Angreifer auf interne Systeme von NVIDIA gelangen konnten. Ransomware kann auf dem einfachsten Wege durch eine simple Fishing-Mail mit verseuchtem Anfang... [mehr]

  • Ethereum: Gesamthashrate mit starkem Rückgang

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/ETHEREUM

    Insbesondere der Kryptowährung Ethereum und dessen Minern wurde in der Vergangenheit immer wieder nachgesagt, verantwortlich für die schlechte Verfügbarkeit von Grafikkarten zu sein. Schaut man sich aktuell bei eBay-Kleinanzeigen um, tauchen dort immer mehr Anzeigen mit Mining-Rigs auf. Zudem... [mehr]

  • Der Hack kann für NVIDIA noch richtig gefährlich werden

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/NVIDIA

    Bereits vor einigen Tagen wurde bekannt, dass eine Hackergruppe einen Datensatz mit 1 TB aus NVIDIAs internen Servern herausgetragen hat. Inzwischen sind einige der Daten veröffentlicht worden, auch weil NVIDIA den teilweise abstrusen Forderungen der Gruppe nicht nachgekommen ist. So fordern die... [mehr]

  • Trotz gefallener Preise: Bessere Verfügbarkeit bei Grafikkarten

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/GPU_BLOCKBUSER_VGL_ZOTAC-TEASER

    Auch wenn die Halbleiter-Krise weiterhin anhalten soll, gibt es nun einen ersten Lichtblick. Wie die Kollegen der Webseite 3DCenter festgestellt haben, fallen die Grafikkartenpreise aktuell leicht. Die Kosten sind zwar weiterhin auf einem hohen Niveau, jedoch ist eine Tendenz erkennbar. Als Grund... [mehr]

  • Super Mario als Fruchtgummi: Nintendo und Haribo schließen Kooperation

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/HARIBO

    Nachdem Nintendo am Dienstagabend während der E3 2021 seine kommenden Spiele-Highlights für die nächsten Monate präsentierte und unter anderem neue Spielsszenen zum nächsten Zelda-Abenteuer zeigte, oder einen neuen Ableger der klassischen Mario-Party-Reihe ankündigte, war man nun für... [mehr]