1. Hardwareluxx
  2. >
  3. News
  4. >
  5. Allgemein
  6. >
  7. Wirtschaft
  8. >
  9. Trump: Keine Ausnahme bei den Strafzöllen für Apple

Trump: Keine Ausnahme bei den Strafzöllen für Apple

Veröffentlicht am: von

macpro-2019Wie der Präsident der Vereinigten Staaten von Amerika, Donald Trump, jetzt via Twitter bekannt gegeben hat, wird es für den kalifornischen Hersteller Apple keine Ausnahme bei den Strafzöllen für Produkte aus China geben. Präsident Trump machte in seinem Tweet klar, dass Apple die Mac-Pro-Bauteile in den USA herstellen solle. Wie das Wall Street Journal berichtete, hat man beim iPhone-Konzern bereits einen Deal mit dem chinesischen Hersteller Quanta in trockenen Tüchern. 

Im Jahr 2013 wurde der Apple Mac Pro noch in den USA gefertigt, genauer genommen in einer Fabrik in Texas. Jedoch verabschiedete sich der iPhone-Konzern aufgrund von fehlender Infrastruktur wieder von besagtem Standort. 

Allerdings könnte sich ein Ausbau der vorhandenen Infrastruktur für Apple aller Voraussicht nach in Zukunft lohnen. Mit 25 % an Strafzöllen dürfte bei einem Computer, der bis zu 50.000 US-Dollar kosten kann, einiges an Mehrkosten auf Apple zukommen. Ob der Hersteller die zusätzlichen Kosten auf den Kunden umlegen wird, bleibt abzuwarten. Allerdings ist die Wahrscheinlichkeit sehr hoch, dass Apple die Preise des neuen Mac Pro erhöhen wird. Jedoch arbeitet das Unternehmen bereits daran, die Herstellung nach Südostasien zu verlegen und so die Strafzölle zu umgehen. 

Außerdem plant das taiwanische Unternehmen Foxconn, mehrere Werke in den Vereinigten Staaten zu errichten. Hier versprach Trump, dass es Steuererleichterungen für eine Apple-Hardwarefertigung auf amerikanischem Boden geben würde. Wann die Werke allerdings einsatzbereit sind, steht bis dato noch nicht fest. Bislang hat Foxconn im Jahr 2017 lediglich bekannt gegeben, dass man beabsichtigt, mit dem Bau einer Fabrik in Wisconsin zu beginnen. Wo und wann die anderen zwei Anlagen folgen bleibt momentan nur abzuwarten.

Preise und Verfügbarkeit
Nicht verfügbar Nicht verfügbar Ab 651,72 EUR


Social Links

Kommentare (10)

Das könnte Sie auch interessieren:

  • Nach Share-Online ist nun auch Openload vom Netz

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/OPENLOAD

    Verletzung von Urheberrechten sind kein Kavalierdelikt und das Verbreiten von geschütztem Material wird zum Teil mit hohen Strafen belegt. In den vergangenen Jahren haben vor allem Filehoster zur Verteilung von urheberrechtlich geschützten Inhalten beigetragen, doch mit Share-Online.biz konnte... [mehr]

  • Erste Verkaufspreise für AMDs nextGen-CPUs und -Mainboards aufgetaucht

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD-RYZEN

    Der dänische Online-Versandhändler Komplett.dk nennt knapp drei Wochen vor dem offiziellen Ryzen-3000-Release erste Preise zu AMDs nextGen-Prozessoren und zu X570-Mainboards. In der Vergangenheit wurde sehr viel über die preisliche Ausrichtung für die am 7. Juli 2019 erwarteten Zen-2-CPUs und... [mehr]

  • NVIDIA veröffentlicht geheimnisvollen Teaser zur Computex

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/NVIDIA

    NVIDIA hat per Social Media auf Twitter und Facebook sowie auf YouTube einen 16-sekündigen Videoclip veröffentlicht, der mit "something super is coming ..." beschrieben ist. Weitere Details verrät das Unternehmen dazu bisher nicht. Das Video zeigt einen in Metall gefrästen... [mehr]

  • Bilder zeigen Vernichtung von Retouren im Amazon-Lager in Winsen

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMAZON

    Seit einigen Monaten tauchen immer wieder Berichte auf, dass große Online-Händler zurückgeschickte Waren vernichten. Dies sei teilweise günstiger als den Zustand zu prüfen und die Produkte wieder zum Verkauf anzubieten. Laut dem neusten Bericht von Greenpeace soll vor allem Amazon große... [mehr]

  • ASUS Software Updates mit Malware verseucht (2. Update)

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/ASUS_LOGO

    Bereits mehrfach hat sich gezeigt, dass Software einiger Systemhersteller nicht wirklich mit Fokus auf eine möglichst hohe Software-Sicherheit entwickelt wird. So gab es bereits mehrfach große Sicherheitslücken in Software von ASUS und Gigabyte. Offenbar gab es bei ASUS aber auch noch andere... [mehr]

  • Saturn und Mediamarkt feiern "Black Weekend"

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/MEDIA_MARKT

    Seit Freitagmorgen ist auch im Mediamarkt bzw. im Saturn das große "Black Weekend" gestartet. Sowohl in den Märkten vor Ort als auch im Onlineshop erwartet die Schnäppchenjäger noch bis Sonntag, den 1. Dezember eine Vielzahl von reduzierten Artikeln.  Im Mediamarkt lässt sich unter... [mehr]