> > > > Saturn startet Videoberatung im Onlineshop direkt aus den Filialen

Saturn startet Videoberatung im Onlineshop direkt aus den Filialen

Veröffentlicht am: von

saturnZuletzt machte der Elektronik-Händler Ceconomy, unter dessen Dach auch Media Markt und Saturn zusammengeführt werden, mit negativen Schlagzeilen und einer Gewinnwarnung im Oktober auf sich aufmerksam. Die Geschäfte liefen schlechter als angenommen, vor allem die starke Online-Konkurrenz machten dem einstigen Platzhirsch unter den Elektronikketten in Deutschland schwer zu schaffen. Dagegen will man jetzt ankämpfen. 

Wie die Saturn-Tochter nun per Pressemitteilung bekannt gab, können sich Kunden im Onlineshop ab sofort von Experten aus den Saturn-Märkten beraten lassen. Das passiert jedoch nicht per Live-Chat oder gar per Telefon, sondern über Videochat. Damit verknüpfen die Ingolstädter ihr Filialnetz enger mit dem Onlineshop und wollen die Vor- und Nachteile des Online- und Offline-Shoppings gegeneinander ausmerzen, denn während der Onlineeinkauf von jederzeit und von überall aus mit einer riesigen Produktauswahl möglich ist, fehlt ihm die persönliche Beratung in der Filiale. Genau diese Lücke will Saturn nun schließen und bietet seinen Onlinekunden ab sofort eine Videoberatung an. 

Dabei wird der Kunde mit Beratern aus ausgewählten Saturn-Märkten sowie Experten von HP verbunden, die dem Kunden interaktiv mit Rat und Tat zur Seite stehen. Die Technik wird vom britischen Unternehmen Go Instore entwickelt. Zunächst lassen sich Fragen rund um TV, Beamer und Haushaltsgroßgeräten stellen, während HP den Bereich Computer, Notebooks und Drucker übernimmt. Die Mitarbeiter führen die Online-Kundschaft im Markt mit einer mobilen Kamera zum Produkt und können dort technische Daten und Produktdetails mit dem Onlinekunden besprechen und vorführen. Sofern gewünscht, kann der Mitarbeiter auch gleich die Bestellung aufnehmen.

Für die Videoberatung benötigt der Kunde lediglich einen PC, ein Notebook, Tablet oder Smartphone – direkt über die Produktseiten lässt sich dann die Beratung starten, sofern dafür freie Mitarbeiter zur Verfügung stehen. Natürlich sind die Videoberater in den Saturn-Märkten nur zu den regulären Öffnungszeiten verfügbar, in der Regel von Montag bis Samstag von 10:00 bis 20:00 Uhr. 

Social Links

Kommentare (14)

#5
customavatars/avatar117499_1.gif
Registriert seit: 01.08.2009

Hauptgefreiter
Beiträge: 249
Früher oder später werden Filialen schliessen müssen. Der Übermacht von Amazon können die nichts, aber auch nichts entgegensetzen.

Traurig für die Mitarbeiter, die dann ohne Job dastehen.
Weil heute ein gut bezahlten Job zu finden, dass ist mittlerweile so schlimm geworden wie eine günstige Wohnung zu finden.
#6
customavatars/avatar97719_1.gif
Registriert seit: 29.08.2008

Fregattenkapitän
Beiträge: 2807
Zitat hansbrel;26917766

Dass man aber Gamer Tastaturen hat sehe ich eher als Fortschritt an. Für mich sah das immer so aus. Wenn du was richtig gutes willst, kriegst du das da gar nicht Vor Ort.


Dagegen ist ja grundsätzlich nichts einzuwenden. Aber wenn neben diesem teuren Gamer Zeugs nichts "normales" für den "nicht Gamer" im Portfolio ist, dann kann man an diese Kunden auch nichts verkaufen.

Ich spiele auch regelmäßig am PC, nutze dafür aber seit Jahr und Tag eine ganz normale (und eher billige) Rubberdome Tastatur von Cherry (Stream XT). An mich können die also auch keine solch teuren Gamer Teile verkaufen. Ne normale Tastatur aber halt auch nicht, weil zumindest in von mir genanntem Saturn nichts davon zu sehen war.

Bei den Waschmaschinen war das Bild übrigens ähnlich. Von 20-30 Modellen, die da rumstanden, waren vielleicht 3 oder 4 in einer halbwegs günstigen Preislage. Der Rest war alles hochpreisiges Zeug. Wenn da nun aber ein Kunde kommt, der nur max. 300€ für ne Maschine hat, kann der mit 90% der Geräte dort schon mal gar nichts anfangen.
Wenn dann die 3 Dinger, die ins Budget passen, allesamt nicht den Anforderungen entsprechend, kommt es nicht zu einem Kauf.
Ging mir Anfang des Jahres so. Ich war im MM, Saturn und auch Einrichtungshäusern und im Baumarkt. Aber keine der halbwegs günstigen Maschinen hat mich da überzeugt. Und ich wollte partout keine 500€ für eine Waschmaschine ausgeben, nur um dann nen Haufen Funktionen zu haben, die ich nicht benötige.
So ist es am Ende eben ein 229€ Angebot bei notebooksbilliger.de geworden.
#7
customavatars/avatar183410_1.gif
Registriert seit: 02.12.2012
Hobbingen
Fregattenkapitän
Beiträge: 2695
Tja nur, einen von denen etwas Fragen? die Haben zumeist so gut wie keine Ahnung, besonders wenn es um Detailfragen geht.
#8
Registriert seit: 26.04.2015

Oberbootsmann
Beiträge: 1018
Zitat Morrich;26917711
Und die meinen, das würde gegen sinkenden Umsatz helfen?
Leben die hinterm Mond?

MediaMarkt, Saturn und Co. müssen einfach mal ihre Produktpaletten überdenken.

....


Grundsätzlich richtig. Erinnert mich an die ganzen PC Geschäfte die es früher einmal hier bei mir in der Stadt gegeben hat. Waren glaube ich um die 5. Da hatte man meist auch eher exotischeres Zeug bekommen, wie DDR mit 500 MHz. Mit der Zeit wurde das, was man auch direkt mitnehmen konnte, aber immer weniger (und die ersten dieser Läden haben auch zugemacht). Irgendwann hat es sich dann auch gar nicht mehr gelohnt, zu schauen ob die Läden etwas benötigtes noch haben (weil man meist eh darauf verwiesen wurde, so etwas zu bestellen).

Jetzt gibt es von den Läden nur noch einen und auch der ist jetzt in einer Gegend, wo die Mieten definitiv billiger sind.

Mediamarkt und Saturn usw. haben ja auch viel Auswahl .... ONLINE - Damit stehen sie aber in direkter Konkurrenz zu sich selbst (und ihren Offline Läden). Und wenn ich dann zB eh schon bestellen (muss), dann bestelle ich halt auch gleich dort, wo es günstiger ist (also bei einem Anbieter, der kaum bis keine Filialen hat).

Offline Geschäfte werden halt immer weniger, dazu noch der Preiskampf. Es sind ja auch Geschäfte betroffen, die recht wenig Konkurrenz online haben (man vergleiche einmal, wie viele Lebensmittelgeschäfte, auch große, es früher gegeben hat und wie viele heute noch übrig sind - oder oft am Stadtrand neu aufgebaut wurden, weil günstiger).
#9
customavatars/avatar194341_1.gif
Registriert seit: 10.07.2013

Flottillenadmiral
Beiträge: 5056
Zitat Merkor1982;26917777
Tja nur, einen von denen etwas Fragen? die Haben zumeist so gut wie keine Ahnung, besonders wenn es um Detailfragen geht.


Liegt unter anderem auch daran, dass diese Leute mehrer Abteilungen ebenso machen müssen, da bleibt einfach wenig Zeit für die extremen "Detailfragen" wird ja nur noch eingespart billiger billiger.. tja das rächt sich eben jetzt.
Geiz ist nicht immer geil.
Der Konzern gräbt sich auch selbst irgendwie sein eigenes Grab.
#10
customavatars/avatar171836_1.gif
Registriert seit: 20.03.2012

Oberbootsmann
Beiträge: 892
Morrich, eine Mechanische Tastatur wurde erst viel später für die Gamer gemacht, sie war erst für Menschen die viel tippen, da sie wohl mehr als die 10x Lebensdauer haben und nicht so "klemmen" wie eine ausgeleierte Rubberdome Tastatur.
Aber zu deinen ersten beitrag kann ich dir voll und ganz zustimmen, hatte durch ein umtausch 200€ gutgeschrieben und lief da 2 std rum, bis ich mir aus Verzweiflung einfach ein xbox one elite Controller und paar spiele für den 3ds mit genommen habe
#11
customavatars/avatar132552_1.gif
Registriert seit: 03.04.2010

Kapitänleutnant
Beiträge: 1991
Zitat DeckStein;26917612
das sind auch experten, nur halt nicht im verkauf, aber im verstecken sind das weltmeister, sogar die us scharfschützen gehen dort in die ausbildung.

Ist wirklich interessant. Ich bin öfters mal in deren Märkten und schaue mir Produkte an. Oft bin ich auch wirklich interessiert und würde evtl. kaufen, wenn ich mehr über das Produkt wüsste (oft sind die nichtmal angeschlossen, oder man kann sie anderweitig nicht ausprobieren, weil z.B. die Fernbedienung nicht da ist).

Lustigerweise gibt es aber sehr viele Verkäufer/Berater dort, oftmals mehr als Besucher. Nur stehen die alle nur dumm rum oder vor ihren Computern. Angesprochen hat mich noch nie jemand, auch wenn ich vor einem Produkt ein ganze Weile stand und es mir genau angeschaut habe. Nichtmal wenn ich mir ein Produkt anschaue, und der Typ genau neben mir an seinem Stand steht und gelangweilt rumblickt.

Und bei den Preisen sollten sie auch mal was tun. Viele Dinge kosten mehrere hundert Euro mehr als im Internet. Ok, man kann zu einem Verkäufer hingehen und ihm den Preis woanders zeigen, und meist ziehen sie dann gleich, aber das machen gerade Deutsche eher selten, und bleiben deswegen lieber ganz fern.
#12
Registriert seit: 12.01.2011
Hannover
Stabsgefreiter
Beiträge: 356
"....können sich Kunden im Onlineshop ab sofort von Experten aus den Saturn-Märkten beraten lassen."

Da ein Glück! Nach all den Jahren wird das auch mal Zeit! Jetzt kann ich die Inkompetenz auch Online erleben.
#13
customavatars/avatar197279_1.gif
Registriert seit: 11.10.2013

Vizeadmiral
Beiträge: 7870
Ich bin ja immer froh wenn die mich im Laden nicht vollquatschen, wobei ich erst einen getroffen habe, der wirklich wusste wovon er redet. Naja bei den Preisen und der Produktpalette bin ich eh kaum noch dort, nur wenn es mal ganz dringend ist.
#14
customavatars/avatar97719_1.gif
Registriert seit: 29.08.2008

Fregattenkapitän
Beiträge: 2807
Zitat easy1991;26917947
Morrich, eine Mechanische Tastatur wurde erst viel später für die Gamer gemacht, sie war erst für Menschen die viel tippen, da sie wohl mehr als die 10x Lebensdauer haben und nicht so "klemmen" wie eine ausgeleierte Rubberdome Tastatur.


Das weiß ich auch. Aber es ist halt so, dass in dem von mir besaten Saturn ausschließlich solche "Gamer" Dinger im Angebot waren. Und die haben nunmal schon einen doch ziemlich begrenzten Kundenkreis.
Selbst ein Vielschreiber, der eine mecha Tastatur haben will, will nicht unbedingt so ein RGB BlinBling Gedöhns mit Makrotasten usw.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

  • Interstellar: Hunderte CPUs berechnen schwarzes Loch

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/SCHWARZES-LOCH

    Der Film Interstellar aus dem Jahre 2014 zeichnete sich vor allem durch eine möglichst realistische Darstellung und Simulation eines schwarzen Loches aus. Christopher und Jonathan Nolan schrieben das Drehbuch und zeichneten sich auch für die filmische Umsetzung verantwortlich. Der... [mehr]

  • Ende des Mining-Booms: Absätze bei den Grafikkarten brechen um bis zu 80 % ein...

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/BITCOIN

    Investoren und Analysten mahnen seit Monaten vor einem Einbruch am Grafikkarten-Markt, doch bisher hat sich dies in den Absatz- und Umsatzzahlen der Hersteller noch nicht wirklich gezeigt. Nun mehren sich aber die Zeichen aus Asien, dass es ab März/April einen erheblich Einbruch bei den... [mehr]

  • Vodafone schaltet erste Gigabit-Anschlüsse über Kabel für 20 Euro

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/VODAFONE_LOGO

    Vodafone versorgt ab sofort die ersten Kunden mit einer Geschwindigkeit von bis zu 1 Gbit/s. Das Unternehmen hat hierfür stellenweise sein Kabelnetz auf DOCSIS 3.1 umgerüstet und kann aktuell 400.000 Haushalte mit der schnellen Geschwindigkeit versorgen. Zu den ersten Städten mit der schnellen... [mehr]

  • Nachfrage bei den Grafikkarten soll weiter sinken

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/BITCOIN

    Bereits im Mai deutete sich eine sprunghaft sinkende Nachfrage bei den Grafikkarten an, was besonders solche Hersteller zu spüren bekommen haben, die ausschließlich mit den Grafikkarten ihr Geld verdienen. Aus Taiwan kommen nun Meldungen, die eine sinkende bzw. geringe Nachfrage für die... [mehr]

  • Amazon geht mit manipulierten Paketen gegen Diebe vor

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMAZON

    Amazon hat anscheinend mit immer größeren Problemen beim Diebstahl von Paketen zu kämpfen. Teilweise sollen die Lieferanten die Pakete verschwinden lassen und Amazon bleibt letztendlich auf dem Schaden sitzen. Wie ein Insider berichtet, soll das Unternehmen allerdings in der jüngeren... [mehr]

  • ASUS Software Updates mit Malware verseucht (2. Update)

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/ASUS_LOGO

    Bereits mehrfach hat sich gezeigt, dass Software einiger Systemhersteller nicht wirklich mit Fokus auf eine möglichst hohe Software-Sicherheit entwickelt wird. So gab es bereits mehrfach große Sicherheitslücken in Software von ASUS und Gigabyte. Offenbar gab es bei ASUS aber auch noch andere... [mehr]