1. Hardwareluxx
  2. >
  3. News
  4. >
  5. Allgemein
  6. >
  7. Wirtschaft
  8. >
  9. Der Fall Huawei: Vereinigte Staaten kündigen erste Konsequenzen für Verbündete an

Der Fall Huawei: Vereinigte Staaten kündigen erste Konsequenzen für Verbündete an

Veröffentlicht am: von

huawei

Obwohl Deutschland und auch Großbritannien sich gegen ein Verbot von Huawei ausgesprochen haben, scheinen die Vereinigten Staaten von Amerika dies nicht akzeptieren zu wollen. So gaben diese jetzt bekannt, dass sie keine streng geheimen Informationen mit Verbündeten teilen werden, solange diese Netzwerk-Technik von Huawei verwenden. Dies bestätigte US-Außenminister Mike Pompeo jetzt. US-Geheimdienste haben die Befürchtung, dass die chinesische Regierung in der Lage ist, auf die Hardware von Huawei uneingeschränkt zuzugreifen. So wäre es China möglich, die sensiblen Informationen abzuhören.

Die Vereinigten Staaten von Amerika behaupten schon seit geraumer Zeit, dass die chinesische Regierung durch Huawei die Möglichkeit besitzt, Industriespionage zu betreiben und geheime Informationen abzuhören. Jedoch existieren für die genannten Anschuldigungen keinerlei Beweise. Trotz dessen hat man in den Vereinigten Staaten Technologie aus dem Hause Huawei weitestgehend aus dem öffentlichen Sektor verbannt. Regierungsbehörden werden gezielt an einer Nutzung von Huawei-Produkten gehindert. Auch Telekommunikationsanbieter sind nicht in der Lage, Huawei-Technik zu erwerben. Aufgrund der schlechten Beweislage wird den Vereinigten Staaten bereits Wirtschaftssabotage unterstellt. Auch werden Vergleiche mit den irakischen Massenvernichtungswaffen immer lauter.

Unter anderem in Japan, Australien, Neuseeland und diversen weiteren Ländern wurde Huawei-Technik mittlerweile ganz oder teilweise verboten. Huawei-Gründer Ren Zhengfei streitet weiterhin sämtliche Vorwürfe der Vereinigten Staaten ab und verurteilt die Verhaftung seiner Tochter in den Vereinigten Staaten von Amerika zudem scharf. Ebenfalls erklärte er, dass die Welt aktuell nicht auf Technik von Huawei verzichten kann. Niemand anderes wäre so fortschrittlich wie der chinesische Telekommunikationsausrüster mit Sitz in Shenzhen.

Preise und Verfügbarkeit
Nicht verfügbar Nicht verfügbar Nicht verfügbar


Social Links

Das könnte Sie auch interessieren:

  • Robert-Koch-Institut: Neues Informations-Dashboard zum Coronavirus

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/CORONA-VIRUS

    In der heutigen Pressekonferenz des Robert-Koch-Instituts hat der Präsident Prof. Lothar H. Wieler ein neues Informations-Dashboard zur übersichtlichen Darstellung der Datenlange angekündigt. Dieses Dashboard ist seit heute morgen online und kann unter http://www.esri.de/corona... [mehr]

  • Nach Share-Online ist nun auch Openload vom Netz

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/OPENLOAD

    Verletzung von Urheberrechten sind kein Kavalierdelikt und das Verbreiten von geschütztem Material wird zum Teil mit hohen Strafen belegt. In den vergangenen Jahren haben vor allem Filehoster zur Verteilung von urheberrechtlich geschützten Inhalten beigetragen, doch mit Share-Online.biz konnte... [mehr]

  • Erste Verkaufspreise für AMDs nextGen-CPUs und -Mainboards aufgetaucht

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD-RYZEN

    Der dänische Online-Versandhändler Komplett.dk nennt knapp drei Wochen vor dem offiziellen Ryzen-3000-Release erste Preise zu AMDs nextGen-Prozessoren und zu X570-Mainboards. In der Vergangenheit wurde sehr viel über die preisliche Ausrichtung für die am 7. Juli 2019 erwarteten Zen-2-CPUs und... [mehr]

  • Bilder zeigen Vernichtung von Retouren im Amazon-Lager in Winsen

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMAZON

    Seit einigen Monaten tauchen immer wieder Berichte auf, dass große Online-Händler zurückgeschickte Waren vernichten. Dies sei teilweise günstiger als den Zustand zu prüfen und die Produkte wieder zum Verkauf anzubieten. Laut dem neusten Bericht von Greenpeace soll vor allem Amazon große... [mehr]

  • Saturn und Mediamarkt feiern "Black Weekend"

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/MEDIA_MARKT

    Seit Freitagmorgen ist auch im Mediamarkt bzw. im Saturn das große "Black Weekend" gestartet. Sowohl in den Märkten vor Ort als auch im Onlineshop erwartet die Schnäppchenjäger noch bis Sonntag, den 1. Dezember eine Vielzahl von reduzierten Artikeln.  Im Mediamarkt lässt sich unter... [mehr]

  • Möglicher Skandal beim Apple-Zulieferer Foxconn

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/IPHONE_11_TEASER

    Wie jetzt einem Bericht von Taiwan News zu entnehmen ist, sollen Foxconn-Manager rund drei Jahre lang illegal iPhones hergestellt und vertrieben haben. Besagte Geräte wurden mit Komponenten produziert, die als Ausschuss galten und nicht der normalen Produktion zugeführt wurden. Insgesamt... [mehr]