> > > > Gründer von Kryptobörse nimmt Coins von Kunden mit ins Grab

Gründer von Kryptobörse nimmt Coins von Kunden mit ins Grab

Veröffentlicht am: von

bitcoinWie jetzt bekannt wurde, ist der 30-jährige Gründer der kanadischen Kryptobörse “Quadriga-CX”, Gerald Cotten, auf einer Reise nach Indien unerwartet verstorben. Laut Aussagen seiner Frau Jennifer Robertson sind somit auch die Zugangsdaten für den Zugriff auf die Plattform im ewigen Nirwana verschwunden. Die Plattform besitzt an die 115.000 Kunden, für die sie die Kryptowährungen im Wert von insgesamt 190 Millionen US-Dollar verwaltet.

Bei dem gestellten Antrag auf Gläubigerschutz für Quadriga-CX erklärte die Witwe jetzt in einer eidesstattlichen Versicherung vor dem Nova Scotia Supreme Court, dass lediglich noch auf eine geringe Anzahl von Coins zugegriffen werden kann. Die Mehrzahl der Kryptowährungen würde sich auf “Cold Wallets” befinden, von denen weder sie noch die Mitarbeiter der Kryptobörse die Zugangsdaten kennen. Der Laptop des Gründers Cotten ist zwar im Besitz von Robertson, allerdings sei dieser verschlüsselt. Sicherheitsexperten ist es bis jetzt lediglich gelungen, auf zwei E-Mail-Konten zuzugreifen. Aktuell ist ebenfalls davon auszugehen, dass sich ein Teil der Coins der Börse auch in Wallets von anderen Kryptobörsen befinden könnten.

Aufgrund der seit Monaten anhaltenden Schwierigkeiten von Kunden, Zugriff auf ihre hinterlegten Coins bei der Börse zu erhalten, gab es bereits diverse Spekulationen über einen möglicherweise vorgetäuschten Tod des Gründers. Demnach solle sich dieser mit dem Geld abgesetzt haben. Dies wurde allerdings von der Witwe abgestritten, sie legte sogar eine Sterbeurkunde vor, um somit sämtliche Spekulationen über eine mögliche Täuschung zu beenden. Obwohl es bei Abhebungen bereits seit Monaten zu Problemen kam, war das Einzahlen bei der Kryptobörse bis vor wenigen Tagen noch problemlos möglich. Somit ist davon auszugehen, dass die Spekulationen über einen eventuellen Betrugsversuch nicht so schnell abreißen werden.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 5

Tags

Kommentare (12)

#3
customavatars/avatar15003_1.gif
Registriert seit: 06.11.2004
Hannover
Flottillenadmiral
Beiträge: 5251
Ärgerlich, trifft aber sicher auch die Richtigen.
#4
Registriert seit: 05.03.2007

Kapitän zur See
Beiträge: 3833
Und welcher Pfosten setzt da das Bitcoin Logo ein?
#5
customavatars/avatar151276_1.gif
Registriert seit: 04.03.2011
Hannover / Laatzen
Bootsmann
Beiträge: 528
Letztens erst Cryptopia Hack, jetzt das hier.

Solche Exchanges zeigen mir nur eins: Sie müssen weg. Kryptowährungen benötigen solche Exchanges ohnehin nicht.
#6
customavatars/avatar104334_1.gif
Registriert seit: 14.12.2008
Birmingham
Vizeadmiral
Beiträge: 6240
Zitat hollomen;26786370
Ärgerlich, trifft aber sicher auch die Richtigen.


Dich mit allen anderen in einen Sack stecken....draufhauen....trifft auch die Richtigen.
#7
Registriert seit: 10.04.2008

Hauptgefreiter
Beiträge: 131
Zitat Snake7;26786498
Und welcher Pfosten setzt da das Bitcoin Logo ein?

Anstand, gutes Benehmen - Gluecksache.
Als Moderator wuerde ich hier einfach emotionslos eine Verwarnung aussprechen. - Solchen Ton muss man auf Luxx gluecklicherweise nicht oft lesen...
#8
Registriert seit: 19.05.2013
NRW
Kapitänleutnant
Beiträge: 1962
Zitat Biedermeyer;26786814
Anstand, gutes Benehmen - Gluecksache.
Als Moderator wuerde ich hier einfach emotionslos eine Verwarnung aussprechen. - Solchen Ton muss man auf Luxx gluecklicherweise nicht oft lesen...

Naja unrecht hat er nicht. Das Logo der Börse wäre um einiges sinnvoller, aber das Bitcoin Logo generiert halt mehr Klicks. Ist schon hart am Clickbait.
#9
customavatars/avatar74787_1.gif
Registriert seit: 13.10.2007
Hagen
Oberbootsmann
Beiträge: 1011
Selbst schuld, das ist Regel Nummer eins, seine Krypthos niemals auf eine Börse zu haben.
#10
customavatars/avatar123259_1.gif
Registriert seit: 14.11.2009

Stabsgefreiter
Beiträge: 269
geht runter wie öl. vielleicht hört der kryptoblödsinn endlich auf.
#11
Registriert seit: 22.09.2010

Kapitänleutnant
Beiträge: 1566
Zitat Kununa;26786962
Naja unrecht hat er nicht. Das Logo der Börse wäre um einiges sinnvoller, aber das Bitcoin Logo generiert halt mehr Klicks. Ist schon hart am Clickbait.


Ich sehe das etwas anders. Das Bitcoin Logo kennen viele und verbinden es mit Crypto Währung. Das Logo dieser Börse wird keiner kennen.
#12
customavatars/avatar39931_1.gif
Registriert seit: 09.05.2006
ERZ
Flottillenadmiral
Beiträge: 4584
na, ist der typ wirklich gestorben oder hat er die taschen gepackt? ;)

mit soviel geld kann man ja mehr als eine neue identität und eine sterbeurkunde kaufen.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

  • TomsHardware.de muss seine Pforten schließen (Update)

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/THG

    Eine der bekanntesten deutschen IT-Seiten TomsHardware.de wird abgeschaltet. Damit geht eine Ära zu Ende, denn die 1996 noch unter einem anderen Namen gestartete Webseite gehört sicherlich zu den Größen in diesem Bereich. Der genaue Termin für die Abschaltung der Server steht noch nicht... [mehr]

  • Interstellar: Hunderte CPUs berechnen schwarzes Loch

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/SCHWARZES-LOCH

    Der Film Interstellar aus dem Jahre 2014 zeichnete sich vor allem durch eine möglichst realistische Darstellung und Simulation eines schwarzen Loches aus. Christopher und Jonathan Nolan schrieben das Drehbuch und zeichneten sich auch für die filmische Umsetzung verantwortlich. Der... [mehr]

  • Ende des Mining-Booms: Absätze bei den Grafikkarten brechen um bis zu 80 % ein...

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/BITCOIN

    Investoren und Analysten mahnen seit Monaten vor einem Einbruch am Grafikkarten-Markt, doch bisher hat sich dies in den Absatz- und Umsatzzahlen der Hersteller noch nicht wirklich gezeigt. Nun mehren sich aber die Zeichen aus Asien, dass es ab März/April einen erheblich Einbruch bei den... [mehr]

  • Vodafone schaltet erste Gigabit-Anschlüsse über Kabel für 20 Euro

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/VODAFONE_LOGO

    Vodafone versorgt ab sofort die ersten Kunden mit einer Geschwindigkeit von bis zu 1 Gbit/s. Das Unternehmen hat hierfür stellenweise sein Kabelnetz auf DOCSIS 3.1 umgerüstet und kann aktuell 400.000 Haushalte mit der schnellen Geschwindigkeit versorgen. Zu den ersten Städten mit der schnellen... [mehr]

  • NVIDIA stellt das GeForce Partner Programm ein

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/NVIDIA

    Das NVIDIA GeForce Partner Programm oder kurz GPP sollte Anreize für Boardpartner und letztendlich auch den Käufer einer Grafikkarte schaffen. Doch ein möglicher unerlaubter Wettbewerbsvorteil warf ein eher schlechtes Licht auf das Programm. Nun hat NVIDIA das Programm offiziell eingestellt. Als... [mehr]

  • ISP Bahnhof aus Schweden: 10 GBit/s für 45 Euro

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/DEUTSCHE_TELEKOM_BREITBAND_GLASFASER

    Immer wieder ein heiß diskutiertes Thema ist die Breitbandversorgung in Deutschland. Dass gerade in den ländlichen Bereichen noch gehörig Nachholbedarf herrscht, dürfte unbestritten sein. Im städtischen Raum mag dies deutlich besser aussehen, mit Glasfaser bis zum DSLAM, dem Vektoring-Ausbau... [mehr]