> > > > PC-Markt: Lenovo zieht an HP vorbei

PC-Markt: Lenovo zieht an HP vorbei

Veröffentlicht am: von

lenovoWie man den veröffentlichten Zahlen der Marktforscher von Gartner entnehmen kann, wurden im vergangen Kalenderjahr weltweit knapp 260 Millionen PCs verkauft. Dies entspricht im Vergleich zum Vorjahr einem Rückgang der Verkaufszahlen von 1,3 %. Allerdings wirkte sich eine aufgrund der Windows-10-Aktualisierungen verstärkte Nachfrage im Enterprise-Sektor positiv auf die Verkaufszahlen aus.  

Im Consumer-Bereich lag der Anteil von verkauften PCs laut Gartner bei rund 40 %. Im Jahr 2014 lagen diese noch bei circa 50 %. Somit erlitten die PC-Verkäufe im Privatkundenmarkt einen Umsatzrückgang von 10 % in nur vier Jahren. In Westeuropa stieg der Absatzbereich der kleinen und mittelständischen Unternehmen (KMU) aufgrund der Nachfrage von Desktop-PCs und Ultramobiles, so die Marktforscher. In letztere Kategorie fallen Geräte wie Apples MacBook, Tablet-PCs, oder auch Convertibles.

Das Schlussquartal sorgte für einen deutlich stärkeren Rückgang

In den Vereinigten Staaten waren sowohl die Verbraucher als auch die KMU trotz einer gesunden Wirtschaftslage eher zurückhaltend bei der Neuanschaffung. Auch das Weihnachtsgeschäft 2018 konnte dies nicht positiv beeinflussen. Das Schlussquartal sorgte für einen deutlich stärkeren Rückgang der Verkaufszahlen als das restliche Gesamtjahr. Somit sanken die Verkäufe im Q4 um satte 4,3 % gegenüber 2017. Allerdings konnte der PC-Hersteller Lenovo 2018 ganze 5,9 % mehr PCs umsetzen als noch im Vorjahr. Somit sicherte er sich den ersten Platz am PC-Markt und zog damit am Konkurrenten HP - der einen Rückgang von 4,4 % verbuchen musste - vorbei.

Noch schlechter sah es für Acer aus: Das taiwanische Computerunternehmen musste das Geschäftsjahr mit einem satten Minus von 18,3 % beenden. Insgesamt kommen die Hersteller Lenovo, HP und Dell auf einen Gesamtmarktanteil von 60 % und bilden somit die Top-3 der Computer-Manufakturen. Der Marktanteil beim Spitzenreiter Lenovo liegt bei 22,5 %, HP sicherte sich 21,7 % und Dell liegt mit 16,2 noch vor Apple mit 6,9 % Marktanteil. Dicht gefolgt von Acer mit 6,1% und Asus mit 6,0 %.

Laut den Marktforschern von Gartner war nach dem Aufwärtstrend in den Quartalen 2 und 3 auch eine schlechte Verfügbarkeit von CPUs für den Rückgang in Q4 verantwortlich. 

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 5

Tags

Kommentare (6)

#1
Registriert seit: 30.04.2008
Civitas Tautensium, Agri Decumates
Leutnant zur See
Beiträge: 1112
Zitat HWL News Bot;26740014
Im Consumer-Bereich lag der Anteil von verkauften PCs laut Gartner bei rund 40 %. Im Jahr 2014 lagen diese noch bei circa 50 %. Somit erlitten die PC-Verkäufe im Privatkundenmarkt einen Umsatzrückgang von 10 % in nur vier Jahren.


Mit Verlaub, das ist Käse.
Von 50% von 308 Mio. verkauften PCs zu 40% von 260 Mio. sind ein Rückgang von 32%.
Und es ist Absatz, nicht Umsatz.
#2
customavatars/avatar215183_1.gif
Registriert seit: 01.01.2015
€Uropäische Union - Bairischer Sprachraum
Kapitän zur See
Beiträge: 3752
Vielleicht ein Anzeichen das die Leute keinen RGB Müll haben wollen, ist doch mittlerweile alles damit ausgestattet, manch einer empfindet das als Minderwertig wenn man so etwas verbaut hat, also man von wichtigen Dingen ablenken will ;-)
#3
customavatars/avatar199409_1.gif
Registriert seit: 01.12.2013
Wendland
Oberbootsmann
Beiträge: 942
Zitat lll;26741107
Vielleicht ein Anzeichen das die Leute keinen RGB Müll haben wollen, ist doch mittlerweile alles damit ausgestattet, manch einer empfindet das als Minderwertig wenn man so etwas verbaut hat, also man von wichtigen Dingen ablenken will ;-)


Oder man deaktiviert es ;)
#4
customavatars/avatar121653_1.gif
Registriert seit: 19.10.2009
127.0.0.1
Lesertest-Fluraufsicht
Beiträge: 6360
Wir haben in 2018 ca. 3000 ThinkPads bestellt, davon waren 16 DOA. Von den ~2900 HP MT waren über 200 DOA. Das dazu.
#5
customavatars/avatar39948_1.gif
Registriert seit: 10.05.2006

Fregattenkapitän
Beiträge: 2952
Also beide Müll?
#6
Registriert seit: 18.05.2007

Admiral
Beiträge: 9789
Zitat Woozy;26742159
Wir haben in 2018 ca. 3000 ThinkPads bestellt, davon waren 16 DOA. Von den ~2900 HP MT waren über 200 DOA. Das dazu.


Ja, HP hat bei der Qualität massiv nachgelassen selbst bei den Premiumgeräten. Haben wir bei uns auch feststellen müssen. Aus dem Grund setzen wir fast nur noch ausschließlich auf Lenovo.

@Kommando
Bei Lenovo sind das ca. 0,5% DOA! Das ist ein sehr guter Wert.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

  • TomsHardware.de muss seine Pforten schließen (Update)

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/THG

    Eine der bekanntesten deutschen IT-Seiten TomsHardware.de wird abgeschaltet. Damit geht eine Ära zu Ende, denn die 1996 noch unter einem anderen Namen gestartete Webseite gehört sicherlich zu den Größen in diesem Bereich. Der genaue Termin für die Abschaltung der Server steht noch nicht... [mehr]

  • Interstellar: Hunderte CPUs berechnen schwarzes Loch

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/SCHWARZES-LOCH

    Der Film Interstellar aus dem Jahre 2014 zeichnete sich vor allem durch eine möglichst realistische Darstellung und Simulation eines schwarzen Loches aus. Christopher und Jonathan Nolan schrieben das Drehbuch und zeichneten sich auch für die filmische Umsetzung verantwortlich. Der... [mehr]

  • Ende des Mining-Booms: Absätze bei den Grafikkarten brechen um bis zu 80 % ein...

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/BITCOIN

    Investoren und Analysten mahnen seit Monaten vor einem Einbruch am Grafikkarten-Markt, doch bisher hat sich dies in den Absatz- und Umsatzzahlen der Hersteller noch nicht wirklich gezeigt. Nun mehren sich aber die Zeichen aus Asien, dass es ab März/April einen erheblich Einbruch bei den... [mehr]

  • Vodafone schaltet erste Gigabit-Anschlüsse über Kabel für 20 Euro

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/VODAFONE_LOGO

    Vodafone versorgt ab sofort die ersten Kunden mit einer Geschwindigkeit von bis zu 1 Gbit/s. Das Unternehmen hat hierfür stellenweise sein Kabelnetz auf DOCSIS 3.1 umgerüstet und kann aktuell 400.000 Haushalte mit der schnellen Geschwindigkeit versorgen. Zu den ersten Städten mit der schnellen... [mehr]

  • NVIDIA stellt das GeForce Partner Programm ein

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/NVIDIA

    Das NVIDIA GeForce Partner Programm oder kurz GPP sollte Anreize für Boardpartner und letztendlich auch den Käufer einer Grafikkarte schaffen. Doch ein möglicher unerlaubter Wettbewerbsvorteil warf ein eher schlechtes Licht auf das Programm. Nun hat NVIDIA das Programm offiziell eingestellt. Als... [mehr]

  • Kryptowährungen auf Talfahrt: Minus 25 Prozent in den letzten 24 Stunden

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/BITCOIN

    In den vergangenen 24 Stunden sind die Kurse fast aller Kryptowährungen um bis zu 25 Prozent gefallen. Damit setzt der sich der Trend der vergangenen Wochen fort. Über die letzten vier Wochen sind die Kurse gar um 60 Prozent gefallen. Derzeit wird das Bitcoin mit etwa 6.100 US-Dollar gehandelt,... [mehr]