1. Hardwareluxx
  2. >
  3. News
  4. >
  5. Allgemein
  6. >
  7. Wirtschaft
  8. >
  9. StreamOn Gaming: Spielen ohne Belastung des Datenvolumens

StreamOn Gaming: Spielen ohne Belastung des Datenvolumens

Veröffentlicht am: von

streamon

Während die Gerichte noch darüber beraten, in welchen Punkten die Deutsche Telekom mit ihrem Zero-Rating-Angebot StreamOn gegen geltende Vorschriften verstößt, erweitern die Bonner ihr Angebot. Passend zur Gamescom werden aber nicht einfach nur neue Audio- und Video-Partner hinzugefügt. Stattdessen will man Spieler mit StreamOn Gaming locken.

Prinzipiell bietet StreamOn Gaming den gleichen Vorteil wie auch StreamOn: Zum Angebot gehörende Spiele können auch unterwegs genutzt werden, ohne dass der dabei anfallende Datenverkehr zulasten des zum Tarif gehörenden ungedrosselten Datenvolumens geht. Allerdings gibt es auch hier einige Punkte zu beachten. So weist die Deutsche Telekom unter anderem darauf hin, dass nur der tatsächlich zum reinen Spiel gehörende Verkehr berücksichtigt wird, nicht aber im Spiel eingeblendete Werbung und ähnliches.

Hinzu kommt ein wichtiger Unterschied gegenüber StreamOn. Denn während die Audio- und Video-Dienste abdeckende Option in vielen Tarifen kostenlos gebucht werden kann, muss für StreamOn Gaming oftmals gezahlt werden. In den Tarifen MagentaMobil S bis L sowie den entsprechenden Family-Card-Varianten verlangt die Deutsche Telekom monatlich 2,95 Euro, auf eine Gebühr verzichtet man lediglich in den Tarifen MagentaMobil Young XS bis L. In allen anderen Tarifen steht die Option nicht zur Verfügung.

Neben diesem Punkt gibt es weitere Details, die es zu beachten gilt - die aber mit StreamOn übereinstimmen. So greift die Option nur dann, wenn das genutzte Smartphone im Inland genutzt wird - im Fall von Auslands-Roaming (auch innerhalb der EU) wird hingegen das inkludierte Datenvolumen genutzt. Zudem darf das inkludierte Datenvolumen nicht aufgebraucht sein. In einem solchen Fall betrifft die dann aktive Beschränkung der Übertragungsraten auch StreamOn Gaming. Eine Mindestvertragslaufzeit gibt es nicht, eine Kündigung ist täglich möglich.

Zum Start des Angebots kann die Deutsche Telekom auf 17 Spiele verweisen. Der derzeit wohl populärste Titel dürfte „Fortnite" sein, aber auch das beliebte „Clash of Clans", „Asphalt 9" und „Pokémon Go" sind dabei. Eine vollständige Übersicht gibt es auf der StreamOn-Gaming-Seite.

Von Seiten der Bundesnetzagentur oder Verbraucherschützern gibt es noch keine Reaktionen auf das neue Angebot. Dabei hatte die Regulierungsbehörde die Deutsche Telekom im Dezember 2017 aufgefordert, aufgrund einiger rechtswidriger Bestandteile Änderungen am StreamOn vorzunehmen. Verlangt wurde unter anderem, dass das Angebot auch im EU-Ausland genutzt werden kann. Eine Einschränkung, die es auch bei StreamOn Gaming gibt. Da das Bonner Unternehmen eine andere Auffassung vertritt, geht man inzwischen gerichtlich gegen die Bundesnetzagentur vor. Ein Urteil gibt es bislang aber noch nicht.

Social Links

Das könnte Sie auch interessieren:

  • Checkout with Crypto: PayPal schaltet Bezahlfunktion für Kryptowährungen frei

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/PAYPAL

    Im Oktober gab PayPal bekannt, künftig auch Bezahlungen über verschiedene Kryptowährungen ermöglichen zu wollen. Die Plattform sollte ab ab 2021 zur Handelsplattform für Bitcoin und Co. werden. Nachdem US-Kunden bereits seit Ende des letzten Jahres verschiedene Kryptowährungen direkt über... [mehr]

  • Ethereum: Gesamthashrate mit starkem Rückgang

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/ETHEREUM

    Insbesondere der Kryptowährung Ethereum und dessen Minern wurde in der Vergangenheit immer wieder nachgesagt, verantwortlich für die schlechte Verfügbarkeit von Grafikkarten zu sein. Schaut man sich aktuell bei eBay-Kleinanzeigen um, tauchen dort immer mehr Anzeigen mit Mining-Rigs auf. Zudem... [mehr]

  • US-Regierung hebt Sonderlizenzen für Huawei auf

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/HUAWEI

    Auch mit der Wahl des neuen US-Präsidenten Joe Biden hält der Handelsstreit zwischen den Vereinigten Staaten von Amerika und der Volksrepublik China weiter an. Nun nimmt das Ganze nochmals Fahrt auf. Die zunächst erteilten Sondergenehmigungen an US-Firmen, den chinesischen... [mehr]

  • Caseking startet die Schnäppchenjagd 2020 mit den King Deals

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/CASEKING2019

    Am kommenden Freitag, den 27. November 2020 ist es wieder soweit und die große Schnäppchenjagd anlässlich des Black Friday beginnt. Bereits jetzt schon lassen sich bei Caseking mit den King Deals bis zu 50 % beim Kauf bestimmter Artikel sparen. Besagte Angebote laufen vom 23. bis zum 30.... [mehr]

  • Sennheiser trennt sich von seiner Kopfhörer-Sparte

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/SENNHEISER

    Der deutsche Hersteller Sennheiser hat jetzt bekanntgegeben, sich von der eigenen Kopfhörer- sowie Soundbar-Sparte für Endverbraucher zu trennen. In Zukunft wird besagter Bereich von dem schweizerischen Unternehmen Sonova übernommen. Dies lässt sich der Produzent von Hörgeräten insgesamt 200... [mehr]

  • Super Mario als Fruchtgummi: Nintendo und Haribo schließen Kooperation

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/HARIBO

    Nachdem Nintendo am Dienstagabend während der E3 2021 seine kommenden Spiele-Highlights für die nächsten Monate präsentierte und unter anderem neue Spielsszenen zum nächsten Zelda-Abenteuer zeigte, oder einen neuen Ableger der klassischen Mario-Party-Reihe ankündigte, war man nun für... [mehr]