1. Hardwareluxx
  2. >
  3. News
  4. >
  5. Allgemein
  6. >
  7. Wirtschaft
  8. >
  9. Intel zeigt gute Zahlen – 10 nm Produkte in der zweiten Jahreshälfte 2019

Intel zeigt gute Zahlen – 10 nm Produkte in der zweiten Jahreshälfte 2019

Veröffentlicht am: von

intelNachdem AMD gestern die Zahlen für das zweite Quartal veröffentlicht und darin einen Umsatz von mehr als 1,76 Milliarden US-Dollar ausgewiesen hat, zog nun auch Intel nach. Auch hier gibt es positive Nachrichten, denn der Umsatz stieg von 14,8 auf 17 Milliarden US-Dollar, was einem Plus von 15 % entspricht. Das Netto-Einkommen des Unternehmen liegt bei 5 Milliarden US-Dollar – im Vergleich zu 2,8 Milliarden US-Dollar im zweiten Quartal des vergangenen Jahres.

Während der Markt um PC-Produkte nur um 6 % gewachsen ist, kann der Datacenter-Bereich sogar ein Plus von 26 % verbuchen und wächst damit am stärksten. Auf die einzelnen Geschäftsbereiche aufgeschlüsselt macht die Client Computing Group (CCG) einen Umsatz von 8,7 Milliarden US-Dollar. Die ebenfalls bereits erwähnte Data Center Group (DCG) macht 5,5 Milliarden US-Dollar Umsatz.

Die Bereiche Internet of Things Group (IOTG), Intel's memory (NSG) und Programmable Solutions Group (PSG) wachsen jeweils zweistellig, machen mit 880 Millionen, 1,1 Milliarden und 517 Millionen US-Dollar aber nur einen recht kleinen Anteil am Umsatz aus.

Weitere 10-nm-Produkte in der zweiten Jahreshälfte 2019

Bezüglich der Produkte aus der 10-nm-Fertigung machte Intel bereits zahlreiche Versprechungen. Dazu gehört, noch 2018 erste Produkte auszuliefern. Dieses Versprechen hat man mit dem Core i3-8121U in gewisser Weise halten können, wenngleich wir hier von einem halbdefekten Chip sprechen, dessen Grafikeinheit deaktiviert ist und der nur in homöopathischen Dosen ausgeliefert wird.

Im letzten Eingeständnis der Problematik sprach Intel davon, irgendwann 2019 mit der Massenproduktion von weiteren Prozessoren in 10 nm beginnen zu wollen. In der Bekanntgabe der Quartalszahlen sprach Intel nun genauer über mögliche Termine. In zweiten und dritten Quartal 2019 soll die Massenproduktion bereits angelaufen sein, so dass zur Weihnachtssaison die entsprechenden Produkte im Handel sein können. Starttermin ist demnach die zweite Jahreshälfte 2019.

Noch unklar ist, welche Produktkategorien Intel im kommenden Jahr aus der 10-nm-Fertigung bestücken möchte. Intels Chief Engineering Officer Murthy Renduchintala sprach von "Datacenter-Produkten, die kurz nach den Client-Systemen" erhältlich sein sollen. Eine kürzlich aufgetauchte HPC-Roadmap zeigt Ice Lake-SP in der ersten Jahreshälfte 2020.

Social Links

Das könnte Sie auch interessieren:

  • Robert-Koch-Institut: Neues Informations-Dashboard zum Coronavirus

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/CORONA-VIRUS

    In der heutigen Pressekonferenz des Robert-Koch-Instituts hat der Präsident Prof. Lothar H. Wieler ein neues Informations-Dashboard zur übersichtlichen Darstellung der Datenlange angekündigt. Dieses Dashboard ist seit heute morgen online und kann unter http://www.esri.de/corona... [mehr]

  • Nach Share-Online ist nun auch Openload vom Netz

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/OPENLOAD

    Verletzung von Urheberrechten sind kein Kavalierdelikt und das Verbreiten von geschütztem Material wird zum Teil mit hohen Strafen belegt. In den vergangenen Jahren haben vor allem Filehoster zur Verteilung von urheberrechtlich geschützten Inhalten beigetragen, doch mit Share-Online.biz konnte... [mehr]

  • Erste Verkaufspreise für AMDs nextGen-CPUs und -Mainboards aufgetaucht

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD-RYZEN

    Der dänische Online-Versandhändler Komplett.dk nennt knapp drei Wochen vor dem offiziellen Ryzen-3000-Release erste Preise zu AMDs nextGen-Prozessoren und zu X570-Mainboards. In der Vergangenheit wurde sehr viel über die preisliche Ausrichtung für die am 7. Juli 2019 erwarteten Zen-2-CPUs und... [mehr]

  • Bilder zeigen Vernichtung von Retouren im Amazon-Lager in Winsen

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMAZON

    Seit einigen Monaten tauchen immer wieder Berichte auf, dass große Online-Händler zurückgeschickte Waren vernichten. Dies sei teilweise günstiger als den Zustand zu prüfen und die Produkte wieder zum Verkauf anzubieten. Laut dem neusten Bericht von Greenpeace soll vor allem Amazon große... [mehr]

  • Saturn und Mediamarkt feiern "Black Weekend"

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/MEDIA_MARKT

    Seit Freitagmorgen ist auch im Mediamarkt bzw. im Saturn das große "Black Weekend" gestartet. Sowohl in den Märkten vor Ort als auch im Onlineshop erwartet die Schnäppchenjäger noch bis Sonntag, den 1. Dezember eine Vielzahl von reduzierten Artikeln.  Im Mediamarkt lässt sich unter... [mehr]

  • Möglicher Skandal beim Apple-Zulieferer Foxconn

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/IPHONE_11_TEASER

    Wie jetzt einem Bericht von Taiwan News zu entnehmen ist, sollen Foxconn-Manager rund drei Jahre lang illegal iPhones hergestellt und vertrieben haben. Besagte Geräte wurden mit Komponenten produziert, die als Ausschuss galten und nicht der normalen Produktion zugeführt wurden. Insgesamt... [mehr]