> > > > Cannon Lake und 10 nm: Intel Core i3-8121U wird offiziell

Cannon Lake und 10 nm: Intel Core i3-8121U wird offiziell

Veröffentlicht am: von

intelVor wenigen Tagen wurde bekannt, dass Lenovo mit dem IdeaPad330-15 in Asien ein kompaktes Notebook mit Intel Core i3-8121U anbietet. Dabei handelt es sich um einen mobilen Cannon Lake-Prozessor aus der vielbesagten 10-nm-Fertigung, zu der Intel erst kürzlich eingestehen musste, dass die Massenproduktion für Desktop- und Serverprozessoren erneut zurückgestellt werden muss.

Nun hat Intel den Core i3-8121U in seine Produktdatenbank Ark aufgenommen – ohne entsprechende Ankündigung. Darin wird der Prozessor mit zwei Kernen und vier Threads geführt. Die Taktraten sind wie vermutet mit 2,2 GHz im Basistakt und 3,2 GHz im Boosttakt angegeben. Die Thermal Design Power soll bei 15 W liegen. Eine konfigurierbare TDP Down wie beim Core i3-8130U vom 10 W wird beim Core i3-8121U offenbar nicht angeboten.

Dem Core i3-8121U fehlt es aufgrund eines Fehlers in der Fertigung an einer integrierten Grafikeinheit. Daher wird er im Falle des Lenovo IdeaPad330-15 mit einer dedizierten Grafikkarte kombiniert. Intel nutzt damit in gewisser Weise den Ausschuss der aktuellen 10-nm-Fertigung für den Core i3-8121U. Als Test Vehicle soll er Intel helfen, die Ausbeute zu verbessern, damit 2019 auch wirklich die Massenproduktion der Desktop- und Serverprozessoren starten kann.

Zurück zum Core i3-8121U: Dieser unterstützt nun LPDDR4/LPDDR4X-2400, beim Core i3-8130U war bei LPDDR3-2133 das Ende der Fahnenstange erreicht. Außerdem verzichtet der Cannon Lake auf AVX-512 – nicht wirklich überraschend in diesem Segment. Die Anbindung der dedizierten Grafikeinheit kann beim Core i3-8121U offenbar auch nur über vier PCI-Express-3.0-Lanes stattfinden. Die maximale Anzahl der Lanes steigt aber von 12 auf 14 an.

Unklar ist, ob es weitere mobile Varianten der Cannon-Lake-Prozessoren geben wird.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (0)

Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

  • Gelungener Feinschliff: AMD Ryzen 7 2700X und Ryzen 5 2600X im Test

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD_RYZEN_7_2700X

    Rund ein Jahr nach dem Start der Ryzen-Prozessoren legt AMD nach und bringt die zweite Generation in den Handel. Die soll schneller und effizienter arbeiten und den Druck auf Intel weiter erhöhen. Allerdings lautet die Devise Evolution statt Revolution, statt gravierender Änderungen gibt es vor... [mehr]

  • AMD Ryzen Threadripper 2990WX und 2950X im Test: Mit Vollgas an Intel vorbei

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD_THREADRIPPER_2950X

    Pünktlich zum ersten Geburtstag startet AMD den Ryzen-Threadripper-Generationswechsel. Und wie schon im Frühjahr beim Sprung von Ryzen 1 zu Ryzen 2 vertraut man auf zwei Dinge: mehr Kerne und einen geringeren Preis. Beide sollen dabei helfen, dem Dauerrivalen Intel im... [mehr]

  • Intel Core i9-9900K im Test: Acht Kerne mit Luxuszuschlag

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/INTEL_CORE_I9-9900K

    Nach monatelangen Spekulationen und zahlreichen durchgesickerten Informationen hat Intel vor knapp zwei Wochen seine neunte Generation der Core-Prozessoren vorgestellt. Ins Rennen werden mit dem Core i5-9600K, Core i7-9700K und Core i9-9900K zunächst drei Modelle geschickt, die nicht nur... [mehr]

  • Intel mit eigenen Benchmarks zum i9-9900K, i9-9980XE und i9-9900X (5. Update)

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/INTEL

    Am gestrigen Nachmittag präsentierte Intel die kommenden Produktlinien bei den Desktop-Prozessoren. Besonders interessant sind dabei natürlich die Core-Prozessoren der 9. Generation, die mit dem Core i9-9900K nun auch ein Modell mit acht Kernen und 16 Threads beinhalten. Im November wird es... [mehr]

  • AMD soll Ryzen 7 2800X mit 10 Kernen in Vorbereitung haben

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD_RYZEN_TEASER_100

    Auf der spanischen Seite El chapuzas Informatico ist ein Bild aufgetaucht, welches die Cinebench-Ergebnisse eines Ryzen 7 2800X zeigen soll. Derzeit lässt sich die Echtheit des Screenshots nicht bestätigen und bisher sind auch noch keine weiteren Informationen zu einem Ryzen 7 2800X... [mehr]

  • AMD Ryzen 3000: Acht Zen-2-Kerne mit PCIe 4.0 ab Mitte 2019

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/RYZEN3000-CES19

    Neben der Vorstellung der Radeon Vega 7 als erste Gaming-GPU aus der 7-nm-Fertigung hat AMD eine Vorschau auf die Ryzen-Prozessoren der 3000er-Serie gegeben. Die als Matisse geführten Desktop-Prozessoren werden im Sockel AM4 Platz finden, basieren aber auf der neuen Zen-2-Architektur und bieten... [mehr]