> > > > Samsung erwartet Umsatzeinbruch aufgrund schwacher Verkaufszahlen des Galaxy S9

Samsung erwartet Umsatzeinbruch aufgrund schwacher Verkaufszahlen des Galaxy S9

Veröffentlicht am: von

samsung galaxy s9 testSamsung hat noch vor der Bekanntgabe der offiziellen Geschäftszahlen für das vergangene Quartal eine Umsatzwarnung herausgegeben. Das Südkoreanische Unternehmen wird womöglich unter den Erwartungen liegen und bereitet seine Aktionäre schon einmal auf die schlechteren Zahlen vor. Das südkoreanische Unternehmen geht davon aus, dass der Gewinn im abgelaufenen Quartal 13,2 Milliarden US-Dollar betragen wird. Dies ist im Vergleich zum Vorjahresquartal zwar eine Steigerung um rund 5 %, liegt damit jedoch hinter den Erwartungen der Analysten.

Beim Umsatz sieht es schlechter aus, denn hier dreht sich das Vorzeichen. Der Umsatz soll demnach auf etwa 52 Milliarden US-Doller zurückgegangen sein und damit 5 % unterhalb des Vorjahreszeitraums liegen. Im vergangenen Jahr konnte man noch einen Umsatz von 54,6 Milliarden US-Dollar erwirtschaften.

Als Grund nennt der Elektronikhersteller die schwachen Verkaufszahlen des Galaxy S9. Das Smartphone sei von den Käufern nicht so gut angenommen worden wie gedacht und deshalb sei auch der Gesamtumsatz eingebrochen. Erste Schätzungen gehen davon aus, dass Samsung in diesem Jahr rund 31 Millionen Exemplare an den Mann und die Frau bringen wird. Dies ist im Vergleich zum Samsung Galaxy S7 ein deutlicher Rückgang, denn dort konnten innerhalb eines Jahres noch 50 Millionen Geräte verkauft werden.

Der Aktienkurs von Samsung reagierte auf die Umsatzwarnung sofort und verlor etwa 10 % an Wert. Die Aktionäre scheinen Samsung den Rücken zu kehren und sich aus dem Papier zurückzuziehen. Ob Samsung mit dem kommende Galaxy S10 wieder an die Erfolge der Vergangenheit anknüpfen wird können, wird sich im kommenden Jahr nach der Vorstellung zeigen.