> > > > Nur Windows schwächelt: Die Cloud sorgt für Wachstum bei Microsoft

Nur Windows schwächelt: Die Cloud sorgt für Wachstum bei Microsoft

Veröffentlicht am: von

microsoft 2Vor allem dank eines starken Cloud-Geschäfts hat Microsoft seinen Umsatz im ersten Quartal 2018 deutlich gesteigert. Wie das Unternehmen in der Nacht mitteilte, konnten insgesamt 26,819 Milliarden US-Dollar eingenommen werden, ein Plus von rund 15 %. Einmal mehr schwächelte jedoch die Windows-Sparte, die in Teilen wieder ins Minus rutschte.

Das zeigt sich aber nur in der detaillierten Übersicht. In der Zusammenfassung der Bilanz für das dritte Quartal des Geschäftsjahres 2018 (Januar bis März) heißt es lediglich, dass der mit Windows-Lizenzen erzielte Umsatz um 4 % gesteigert werden konnte. Das aber auch nur, da der Teilbereich Windows OEM Pro um 11 % zulegen konnte. Der Non-Pro-Bereich schrumpfte um 8 % und damit zum dritten Mal in Folge.

In allen anderen Bereichen konnte Microsoft hingegen zulegen, selbst hinter der Surface-Sparte steht ein dickes Plus. Mit den Notebooks und Convertibles konnten insgesamt 1,094 Milliarden US-Dollar umgesetzt werden, 32 % mehr als im Vorjahreszeitraum. Welche Modelle besonders gefragt waren, verrät das Unternehmen aber nicht. Mit einem Zuwachs um 18 % wuchs auch die Gaming-Sparte, Xbox-Software und -Services spülten 24 % mehr Geld in die Kassen. Besonders hervorgehoben werden aber die Produkte rund um Azure (+93 %) und Office 365. Das Abo-basierte Office-Paket ist inzwischen bei mehr als 135 Millionen zahlenden Nutzern im Einsatz, darunter 30,6 Millionen Privatanwender. Entsprechend stieg der Umsatz hier um 42 % (Office 365 Commercial).

Von den drei Teilbereichen bleibt More Personal Computing - unter anderem Windows, Surface und Xbox - der wichtigste. Hier kletterte der Umsatz um 13 % auf 9,917 Milliarden US-Dollar. Auf dem zweiten Platz folgt die Sparte Productivity and Business Processes (u. a. Commercial Cloud und Office) mit 9,006 Milliarden US-Dollar (+17 %), auf dem dritten Rang bleibt die Intelligent Cloud mit 7,896 Milliarden US-Dollar (+17 %). 

Eine etwas andere Reihenfolge gibt es allerdings, wenn entsprechend des operativen Gewinns sortiert wird. Hier zeigt sich, dass die Margen in der Sparte Productivity and Business Processes die höchsten sind (3,115 Milliarden US-Dollar operativer Gewinn), gefolgt von den Bereichen Intelligent Cloud (2,654 Milliarden US-Dollar) und More Personal Computing (2,523 Milliarden US-Dollar). Nach Abzug von Steuern und Abgaben blieb ein Nettogewinn von 7,424 Milliarden US-Dollar übrig - gut 35 % mehr als noch vor einem Jahr.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 5

Tags

Kommentare (0)

Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

  • Interstellar: Hunderte CPUs berechnen schwarzes Loch

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/SCHWARZES-LOCH

    Der Film Interstellar aus dem Jahre 2014 zeichnete sich vor allem durch eine möglichst realistische Darstellung und Simulation eines schwarzen Loches aus. Christopher und Jonathan Nolan schrieben das Drehbuch und zeichneten sich auch für die filmische Umsetzung verantwortlich. Der... [mehr]

  • Vodafone schaltet erste Gigabit-Anschlüsse über Kabel für 20 Euro

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/VODAFONE_LOGO

    Vodafone versorgt ab sofort die ersten Kunden mit einer Geschwindigkeit von bis zu 1 Gbit/s. Das Unternehmen hat hierfür stellenweise sein Kabelnetz auf DOCSIS 3.1 umgerüstet und kann aktuell 400.000 Haushalte mit der schnellen Geschwindigkeit versorgen. Zu den ersten Städten mit der schnellen... [mehr]

  • Nachfrage bei den Grafikkarten soll weiter sinken

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/BITCOIN

    Bereits im Mai deutete sich eine sprunghaft sinkende Nachfrage bei den Grafikkarten an, was besonders solche Hersteller zu spüren bekommen haben, die ausschließlich mit den Grafikkarten ihr Geld verdienen. Aus Taiwan kommen nun Meldungen, die eine sinkende bzw. geringe Nachfrage für die... [mehr]

  • Amazon geht mit manipulierten Paketen gegen Diebe vor

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMAZON

    Amazon hat anscheinend mit immer größeren Problemen beim Diebstahl von Paketen zu kämpfen. Teilweise sollen die Lieferanten die Pakete verschwinden lassen und Amazon bleibt letztendlich auf dem Schaden sitzen. Wie ein Insider berichtet, soll das Unternehmen allerdings in der jüngeren... [mehr]

  • ASUS Software Updates mit Malware verseucht (2. Update)

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/ASUS_LOGO

    Bereits mehrfach hat sich gezeigt, dass Software einiger Systemhersteller nicht wirklich mit Fokus auf eine möglichst hohe Software-Sicherheit entwickelt wird. So gab es bereits mehrfach große Sicherheitslücken in Software von ASUS und Gigabyte. Offenbar gab es bei ASUS aber auch noch andere... [mehr]

  • Gewinnwarnung: Schleppende Geschäfte bei Media Markt und Saturn

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/MEDIA_MARKT

    Vierzehn Minuten vor Mitternacht und nur wenige Tage vor der Veröffentlichung der eigentlichen Quartalszahlen ging der Elektronik-Händler Ceconomy, unter dessen Dach auch Media Markt und Saturn zusammengeführt werden, am Montagabend mit einer weiteren Adhoc-Meldung an die Öffentlichkeit. Der... [mehr]