> > > > Mieten statt kaufen: Caseking bietet ausgewählte Hardware zur Miete an

Mieten statt kaufen: Caseking bietet ausgewählte Hardware zur Miete an

Veröffentlicht am: von

casekingBei Caseking.de kann man aktuelle Hardware ab sofort nicht nur käuflich erwerben, sondern auch mieten. Das gab der Berliner Onlinehändler am Donnerstag per Pressemitteilung bekannt. Wer besonders teure Komponenten wie eine VR-Brille oder ein Gaming-Notebook einmal ausprobieren, dafür aber nicht den vollen Kaufpreis auf den Ladentisch legen möchte, der kann dies ab sofort zu einem deutlich vergünstigten Mietpreis tun, muss das Produkt am Ende der Laufzeit aber wieder zurückgeben – ein ähnliches Angebot bieten auch MediaMarkt und Saturn an.

Caseking.de kooperiert hierfür mit dem Start-Up Grover, welches sich auf die Vermietung von Technikprodukten spezialisiert hat. Seit gestern lassen sich ausgewählte Produkte über den „Mieten bei Grover“-Button im Caseking-Shop mieten statt kaufen. Zunächst gibt es unter dem Motto „mieten statt kaufen“ ausgewählte Produkte aus den Bereichen Virtual Reality, Laptops, Headsets und Monitore. Die Produkte lassen über einen beliebigen Zeitraum flexibel mieten, wobei eine Mindestmietzeit von einem Monat besteht. Danach können die Produkte kostenfrei an Grover zurückgeschickt werden. 

Wer ein Produkt über einen sehr langen Zeitraum mietet, oder es am Ende doch gerne behalten möchte, der kann es direkt kaufen. Dann werden ein paar Monatsmieten auf den angegebenen Kaufpreis angerechnet. Im Schadensfall sind die Produkte zu 50 % versichert – die Hälfte der Reparaturkosten übernimmt das FinTech-Startup, die restlichen 50 % müssen vom Mieter beglichen werden. Normale Gebrauchsspuren zählen aber nicht dazu. Eine Kaution muss selbst bei besonders hochwertigen Hardware-Komponenten nicht hinterlegt werden. 

Laut Caseking.de schont das nicht nur den Geldbeutel, indem beispielsweise ein leistungsfähiges Gaming-Notebook für die Urlaubszeit angemietet wird, sondern auch die Umwelt. Die gemieteten und zurückgegebenen Produkte drehen schließlich stets ihre Runden. Die HTC Vive, welche bei Caseking.de derzeit zu einem Auktionspreis von rund 600 Euro angeboten wird, kann so schon für etwa 90 Euro pro Monat ausprobiert werden. 

Eine Übersicht der ersten Mietprodukte sowie die genauen Konditionen hat Caseking.de auf einer Sonderseite zusammengetragen.