> > > > Mieten statt Kaufen: Media Markt startet Vermietung von Elektrogeräten

Mieten statt Kaufen: Media Markt startet Vermietung von Elektrogeräten

Veröffentlicht am: von

mediamarktDie Handelskette Media Markt ist bisher nur für den Verkauf von Elektronikprodukten bekannt. Dies wird sich jedoch ab sofort ändern, denn zusammen mit dem Berliner Start-Up Grover können Kunden nun auch einzelne Produkte mieten. Insgesamt stehen zum Start rund 500 Produkte zur Auswahl. Die Mietdauer kann dabei vom Kunden selbst festgelegt werden, jedoch muss das Produkt mindestens für einen Monat gemietet werden.

Die mietbaren Produkte stammen aus den verschiedensten Kategorien. Neben einer PlayStation 4 für 40 Euro im Monat kann beispielsweise auch eine Apple Watch Series 2 für 40 Euro pro Monat gemietet werden. Die Mietkosten orientieren sich dabei am Verkaufspreis. Als Faustregel gilt hier, dass pro Monat etwa 10 Prozent des Verkaufspreises zum Mieten fällig werden. Die Rücksendekosten nach der Mietzeit trägt Media Markt und somit kommen auf den Kunden nach dem Mieten keine weiteren Kosten mehr zu. Des Weiteren betont das Unternehmen, dass nur neue Produkte vermietet werden und somit nicht bereits gebrauchte Geräte an die Kunden verschickt werden.

Mediamarkt mieten

Um mögliche Risiken beim Schadensfall zu vermeiden, sind normale Gebrauchsspuren durch eine Versicherung abgedeckt. Allerdings wird nicht klar definiert, wie normale Gebrauchsspuren aussehen. Sollte es zu einem größeren Schaden kommen, sind die Kosten der Reperatur zur Hälfte vom Kunden und zur Hälfte vom Vermieter zu tragen.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (31)

#22
customavatars/avatar30619_1.gif
Registriert seit: 02.12.2005

Vizeadmiral
Beiträge: 8154
Zitat DragonTear;25244254
Die Versicherung ist so gestaltet dass gebrauchsspuren davon abgedeckt sind, das heisst sie werden wieder instand gesetzt. Im Falle von Schäden, eben repariert (mit 50% Beteiligung vom Kunden).


Das hat nur nichts mit meinem Satz zu tun. Es ging darum, was mit irreparablen Artikeln [U]passiert[/U], nicht wer dafür haftet. Wer haftet und zahlt kann man dort lesen.

Zitat DragonTear;25244254

Die gibt es schon ab 20€!
https://mediamarkt.getgrover.com/de/categories/apple-watch


Und welche genau ist das? Da fängt es schon an, die schreiben nicht einmal, was Series 1 oder Series 2, Edelstahl oder Aluminium ist. Kann man sich dann anhand der UVP zusammenreimen. Verfügbar ist auch fast nichts. Klickt man das an, klappt das Sortiment auf wenige Artikel zusammen, probier es mal aus.
#23
customavatars/avatar202850_1.gif
Registriert seit: 06.02.2014
Im sonnigen Süden
Admiral
Beiträge: 12453
Zitat Krümelmonster;25244444
Das hat nur nichts mit meinem Satz zu tun. Es ging darum, was mit irreparablen Artikeln [U]passiert[/U], nicht wer dafür haftet. Wer haftet und zahlt kann man dort lesen.

Irrerparable Geräte werden logischerweise entsorgt, heutzutage reycelt (immer noch besser als in den Müll zu wandern wie bei der Privatperson). Was sollte man sonst damit machen?

Zitat Krümelmonster;25244444
Und welche genau ist das? Da fängt es schon an, die schreiben nicht einmal, was Series 1 oder Series 2, Edelstahl oder Aluminium ist. Kann man sich dann anhand der UVP zusammenreimen. Verfügbar ist auch fast nichts. Klickt man das an, klappt das Sortiment auf wenige Artikel zusammen, probier es mal aus.

Die 19.99€ Variante ist einer der letzten: https://mediamarkt.getgrover.com/de/products/apple-watch-sport-42mm-blue-1865
Wenn du auf "weitere Details" klickst hast du glaub alle Infos.
Klar, das "ab 19.90" ist mal wieder ein Lockspruch, aber das kennen wir schon.

Dieses "grover" ist ein Startup (verdammt, wieso hatte ich nicht diese Idee? :D ) das sich erst jetzt mit MM zusammengetan hat. Daher ist das noch in der Start und Testphase. Wird sich zeigen wie gut die Verfügbarkeit langfristig wird. Wenn es sich für die Firmen rentiert wird das aber sicher ausgebaut. Man will das ganze ja auch in den Läden anbieten.
#24
customavatars/avatar30619_1.gif
Registriert seit: 02.12.2005

Vizeadmiral
Beiträge: 8154
Grover ist nur ein neuer Name, die Firma gibt es seit 2015. Und da die Jamba-Brüder Investoren sind, ist sowieso größte Vorsicht geboten, aus Kundensicht.
#25
customavatars/avatar202850_1.gif
Registriert seit: 06.02.2014
Im sonnigen Süden
Admiral
Beiträge: 12453
Fall nicht auf irgendwelche aufmerksamkeitssüchtige ZDF Dokus rein...

Und anderthalb Jahre ist immernoch ein Startup würde ich sagen.
#26
customavatars/avatar30619_1.gif
Registriert seit: 02.12.2005

Vizeadmiral
Beiträge: 8154
Die Phoenix Doku von 2014? Ernsthaft? Jamba war 2000, Alando 1999, seitdem war Zeit genug, um deren Gebahren zu begreifen. Wenn Dein Alter im Profil grob stimmt, kann ich Deine Antwort aber nachvollziehen.
#27
customavatars/avatar202850_1.gif
Registriert seit: 06.02.2014
Im sonnigen Süden
Admiral
Beiträge: 12453
Richtig, das alles habe ich nicht selbst miterlebt, aber zumindest was auf Wiki unter "Kritik" steht, ist beinahe pillepalle.
Dass sie amerikansiche Geschäftsmodelle kopiert haben, kann ich bei bestem Willen weder denen, noch sonst jemandem negativ vorwerfen.
Unternehmen, egal woher sind doch selbst schuld wenn sie nicht schnell genug hier expandieren konnten. Grade Deutschland hat als Staat dem auch kaum Widerstand geboten (außer vieleicht durch unsere Regelungswut).
So funktioniert Wirtschaft. Wer zuerst kommt, mahlt zuerst und wer etwas praktisch umsetzen kann, gewinnt.
Etliche andere Marktbereiche hierzulande sind wiederum in der Hand von anderen (ausländischen) Unternehmen, so dass neue keinerlei Chance haben.

Einziger Vorwurf bleibt vieleicht den Staat auszunutzen...
Dafür wurden Jobs geschaffen.
#28
customavatars/avatar30619_1.gif
Registriert seit: 02.12.2005

Vizeadmiral
Beiträge: 8154
Kann jeder seine Meinung dazu haben, ich bin nicht der Typ, der anderen die eigene Meinung untersagt.

Da ich deren Geschäftsmodell von Anfang an miterleben konnte, halte ich weiten Abstand. Der Kunde steht bei denen aus meiner Sicht nie im Mittelpunkt, zumindest nicht der Endkunde.
#29
customavatars/avatar105930_1.gif
Registriert seit: 06.01.2009

Oberbootsmann
Beiträge: 830
Zitat Krümelmonster;25244583
Grover ist nur ein neuer Name, die Firma gibt es seit 2015. Und da die Jamba-Brüder Investoren sind, ist sowieso größte Vorsicht geboten, aus Kundensicht.


+1

Seh ich genauso. Jamba, ernsthaft? Die Abofallen Klingeltonmafia. OMG lang ist es her.....Freund von mir war da Programmierer^^

Nee, danke, dann lieber 0% Finanzierung und ggf. weiter verkaufen. Klar geht nicht mit allem, aber kuckt euch mal die Produkte an, die dort angeboten werden. Die ham genau 3 Fernseher z.B.. Alle 3 sind teure LÖWE Modelle, der große für UVP 3000€. Seit wann kauft man denn zum UVP + 30%? Wie gesagt für nen Monat zum testen, ok, aber passt auf das es nicht eines eurer Kinder mal an das Gerät packt und was dran kommt.

Und gerade Apple watch, wer will denn ne Uhr am Handgelenk tragen, die ein verschwitzer Typ 2 Monate in der Metzgerei an hatte? Bääh

Auf der andern Seite kann man in Japan gebrauchte Slips aus Automaten ziehen, vielleicht versucht Jamba das über kurz oder lang.....
#30
customavatars/avatar26010_1.gif
Registriert seit: 10.08.2005
Düsseldorf
Vizeadmiral
Beiträge: 7848
Schon ziemlich teuer, aber wenn man ne Kamera oder nen Tablet z.B. einfach nur für 1-2 Wochen Urlaub haben will und es sonst nicht braucht, natürlich immer noch viel billiger als das Produkt zu kaufen.
#31
Registriert seit: 11.06.2013

Hauptgefreiter
Beiträge: 157
hmm, für Baumarkt-Elektronikgeräte könnte ich mir so was eher mal vorstellen.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

  • TomsHardware.de muss seine Pforten schließen (Update)

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/THG

    Eine der bekanntesten deutschen IT-Seiten TomsHardware.de wird abgeschaltet. Damit geht eine Ära zu Ende, denn die 1996 noch unter einem anderen Namen gestartete Webseite gehört sicherlich zu den Größen in diesem Bereich. Der genaue Termin für die Abschaltung der Server steht noch nicht... [mehr]

  • Interstellar: Hunderte CPUs berechnen schwarzes Loch

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/SCHWARZES-LOCH

    Der Film Interstellar aus dem Jahre 2014 zeichnete sich vor allem durch eine möglichst realistische Darstellung und Simulation eines schwarzen Loches aus. Christopher und Jonathan Nolan schrieben das Drehbuch und zeichneten sich auch für die filmische Umsetzung verantwortlich. Der... [mehr]

  • Ende des Mining-Booms: Absätze bei den Grafikkarten brechen um bis zu 80 % ein...

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/BITCOIN

    Investoren und Analysten mahnen seit Monaten vor einem Einbruch am Grafikkarten-Markt, doch bisher hat sich dies in den Absatz- und Umsatzzahlen der Hersteller noch nicht wirklich gezeigt. Nun mehren sich aber die Zeichen aus Asien, dass es ab März/April einen erheblich Einbruch bei den... [mehr]

  • NVIDIA intern: Begehrtestes Produkt ist ein Lineal

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/NVIDIA

    Zwischen den Jahren einmal etwas Kurioses: Größere Unternehmen bieten ihren Mitarbeitern oftmals in internen Shops bestimmte Produkte an. T-Shirt und Kaffeetasse sind hier nur die einfachsten Beispiele. NVIDIA verkauft alle eigenen Produkte natürlich auch an die eigenen Mitarbeiter. Dazu... [mehr]

  • NVIDIA stellt das GeForce Partner Programm ein

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/NVIDIA

    Das NVIDIA GeForce Partner Programm oder kurz GPP sollte Anreize für Boardpartner und letztendlich auch den Käufer einer Grafikkarte schaffen. Doch ein möglicher unerlaubter Wettbewerbsvorteil warf ein eher schlechtes Licht auf das Programm. Nun hat NVIDIA das Programm offiziell eingestellt. Als... [mehr]

  • Vodafone schaltet erste Gigabit-Anschlüsse über Kabel für 20 Euro

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/VODAFONE_LOGO

    Vodafone versorgt ab sofort die ersten Kunden mit einer Geschwindigkeit von bis zu 1 Gbit/s. Das Unternehmen hat hierfür stellenweise sein Kabelnetz auf DOCSIS 3.1 umgerüstet und kann aktuell 400.000 Haushalte mit der schnellen Geschwindigkeit versorgen. Zu den ersten Städten mit der schnellen... [mehr]