> > > > Tesla soll AMD-IP für AI-Chip verwenden – AMDs Aktie legt deutlich zu

Tesla soll AMD-IP für AI-Chip verwenden – AMDs Aktie legt deutlich zu

Veröffentlicht am: von

tesla motors Im Rahmen der Globalfoundries Technology Conference, auf der AMD den Wechsel von der 14-nm-LP- auf die 12-nm-LP-Fertigung angekündigt hat, sind auch Gerüchte aufgekommen, nach denen der Elektroauto-Hersteller Tesla mit AMD zusammenarbeitet und bereits IP (Intellectual Property) lizensiert hat.

Grund für die Zusammenarbeit soll die Entwicklung eines AI-Chips für den Automotivebereich sein. Die Entwicklung soll soweit fortgeschritten sein, dass Tesla sogar schon erste Samples der Hardware erhalten hat. Tesla verwendet in diesem Bereich bisher Hardware von NVIDIA, könnte sich durch den Schritt der eigenen Entwicklung der Hardware aber eigenständiger machen. Grundlage der Meldung ist zudem, dass Globalfoundries im Rahmen der 12LP-Ankündigung auch von "12LP also includes new market-focused capability for Automotive" spricht. Natürlich wollte man sich nicht zu den Kunden in diesem Bereich äußern.

Bekannt ist, dass Jim Keller, der vormals für AMD und Apple tätig war, bei Tesla für die Entwicklung solcher Hardware verantwortlich ist. Das Team rund um Keller soll 50 Mitarbeiter groß sein. Im Zuge des Abgangs von Keller sind auch weitere AMD-Veteranen gefolgt: Ganesh Venkataramanan, Principal Hardware Engineer Bill McGee und System Circuit Design Lead Dan Bailey.

Derzeit investieren alle großen Unternehmen in die Entwicklung eigener AI-Hardware. Diese kann dann genau auf den jeweiligen Anwendungsbereich hin entwickelt und optimiert werden. Es dürfte demnach auch in Teslas Interesse sein, sich in diesem Bereich weiterzuentwickeln. In den vergangenen Quartalen hat NVIDIA im Automotive-Bereich etwa 150 Millionen US-Dollar umgesetzt. Einer der größten Kunden ist dabei Tesla. Es wäre demnach sicherlich auch ein Verlust für NVIDIA, wenn Tesla als Kunde in diesem Bereich aussteigt. Die Aktie von AMD nach nachbörslich um 5 % zugelegt.

Weder AMD, noch Tesla oder Globalfoundries wollten den Bericht kommentieren.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (11)

#2
Registriert seit: 16.02.2017
Dort wo ich mich wohl fühle!
Oberbootsmann
Beiträge: 868
Ist das verwerflich? Oder wie ist dein Posting gemeint?
#3
customavatars/avatar191989_1.gif
Registriert seit: 12.05.2013

Vizeadmiral
Beiträge: 6826
Zitat VorauseilenderGehorsam;25827550
Ist das verwerflich? Oder wie ist dein Posting gemeint?


Nö hatte nur den ersten Abschnitt gelesen und hab geschlussfolgert dann hab ich den zweiten gelesen, da war dann auch von Jim Keller die Rede^^
#4
Registriert seit: 16.02.2017
Dort wo ich mich wohl fühle!
Oberbootsmann
Beiträge: 868
Ok :)
#5
customavatars/avatar199564_1.gif
Registriert seit: 02.12.2013
München
Oberleutnant zur See
Beiträge: 1363
Verwerflich ist da nichts, aber er wird wohl einer der Gründe sein warum jetzt plötzlich von Nvidia auf AMD gewechselt wird.
#6
Registriert seit: 03.05.2013

Bootsmann
Beiträge: 572
Schon komisch dieses wilde spekulieren.
Fakt ist doch, dass anscheinend Tesla nicht mehr Hardware einkaufen wollen von Nvidia, sondern selber ihre Hardware bauen möchten. So kaufen sie sich nun geistiges Eigentum von AMD ein und entwickeln auf dieser Basis selber ihre Hardware. Möglicherweise wollte Nvidia ihnen nicht so eine Lösung bieten.
Danach kann man natürlich spekulieren dass dies etwas mit Keller gemein haben könnte, schließlich kennt Jim ja das geistige Eigentum und weiß, was man daraus alles so machen kann.
#7
Registriert seit: 10.03.2005

Leutnant zur See
Beiträge: 1253
amd machts eben günstiger, deswegen habe sie auch die konsolen an land gezogen. bei denen vin ich mir sicher dass das fast ein nullsummen spiel ist, aber man ist immerhin beschäftigt und kann Löhne usw. zahlen, das war zu der konsolen zeit auch wichtig.
beim apple deal wird vlt. etwas mwhr hängen bleiben aber so viel wohl auch nicht, ähnlich wird das hier sein.

im text steht es ja, nv jucken die 120mio mehr oder weniger nicht, bei amd geht gleich mal die Aktie um 5%hoch, die müssen nach wie vor nach jedem strohhalm greifen zumal man neben dem monetären auch iwo etwas marketing bzw. werbung hat, der name fällt man ist bei einem unternehmen mit gutem namen und großem hype dabei, alleine das ist es schon wert. abgesehen von den news die alle einschlägigen Seiten veröffentlichen
#8
customavatars/avatar153448_1.gif
Registriert seit: 14.04.2011
aus I<Aow
Fregattenkapitän
Beiträge: 3037
@Chasaai Und alles was AMD bekommt ist schon der Verlust von Nvidia zumindest im Umsatz, selbst wenn es auf Null hinaus läuft, fehlt es Nvidia im Umsatz und stärkt die Position von AMD etwas. Zumal Tesla, Apple und Ähnliche Namenhafte Partner sind, die weitere namenhafte Firmen anziehen könnte getreu dem Motto "wenn die mit denen arbeiten, dann müssen die ja gut sein".
#9
customavatars/avatar202850_1.gif
Registriert seit: 06.02.2014
Im sonnigen Süden
Admiral
Beiträge: 11662
Zitat DTX xxx;25827619
Schon komisch dieses wilde spekulieren.
Fakt ist doch, dass anscheinend Tesla nicht mehr Hardware einkaufen wollen von Nvidia, sondern selber ihre Hardware bauen möchten. So kaufen sie sich nun geistiges Eigentum von AMD ein und entwickeln auf dieser Basis selber ihre Hardware.

Also Tesla wird jetzt wohl kaum Chipentwickler beschäftigen. Viel mehr haben sie AMD dazu beauftragt, für sie zu entwickeln. AMD hat ja schon seit langem eine große (Semi-)Customized Sparte und haben neben den Konsolen auch z.B. spezielle Chips für Pasagieflugzeuge entwickelt.
#10
Registriert seit: 03.05.2013

Bootsmann
Beiträge: 572
DragonTear
Also ich lese das nicht aus der Nachricht was du daraus liest.
Ich lese daraus, dass Tesla sich geistiges AMD Eigentum eingekauft hat um selber die Chips zu entwickeln.
In der News steht:
Grund für die Zusammenarbeit soll die Entwicklung eines AI-Chips für den Automotivebereich sein. .....könnte sich durch den Schritt der eigenen Entwicklung der Hardware aber eigenständiger machen.

Natürlich entwickelt auch AMD spezielle Chips für Kunden. Doch davon steht nichts in der News. Da steht nicht, dass Tesla von AMD will, dass AMD für Tesla AI Chips entwickeln wird. Da steht, dass Tesla selber diese Chips entwickeln möchte. Auch soll Tesla, laut der CB News GloFo als Auftragsfertiger gebucht haben.
Das Jim Keller ein Chipentwickler ist, ist ja eine Tatsache. Möglicherweise lässt dann Tesla die Maske durch AMD herstellen, die dann bei GloFo für die Produktion der Chips benötigt wird.
#11
customavatars/avatar197354_1.gif
Registriert seit: 12.10.2013
Bad Brömmelsheim an der Falter
Moderator
Beiträge: 4354
News ist doch schon längst überholt, GF hat sich schon geäußert und die angebliche Kooperation nicht bestätigt; der Kurs hat dann auch wie erwartet wieder nach unten gedreht...schnarch.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Lohnt das Mining für den Privatanwender noch?

Logo von IMAGES/STORIES/2017/ETHEREUM

Bestimmte Grafikkartenmodelle sind schlecht verfügbar und einige Hersteller präsentieren sogar spezielle Mining-Modelle – bestes Anzeichen dafür, dass eine neue Mining-Welle anrollt. Ethereum basiert wie Bitcoins auf einer Blockchain-Technologie. Ethereum ist aber keine reine Kryptowährung,... [mehr]

Deutschen Bahn trainiert Mitarbeiter in der virtuellen Realität

Logo von IMAGES/STORIES/2017/DEUTSCHE_BAHN

Nicht nur das autonome Fahren auf der Straße spielt auf der GPU Technology Conference in München eine Rolle, auch die Deutsche Bahn hielt einen Vortrag, der sich mit dem Training von Mitarbeitern in einer virtuellen Umgebung befasste. Autonome Züge spielten jedenfalls keine Rolle, auch wenn in... [mehr]

Bitcoin droht der Hard Fork – Ethereum weiter auf niedrigem Kurs

Logo von IMAGES/STORIES/2017/ETHEREUM

Bereits in der vergangenen Woche deuteten sich einige Änderungen bei den Kryptowährungen an. Nach einem wochenlangen Hoch brach der Kurs des Ether auf weit unter 200 US-Dollar ein. Die Gründe dafür sind nicht immer ersichtlich. Oftmals gibt es auch Wechselwirkungen zwischen den einzelnen... [mehr]

AMD mit guten Quartalszahlen – Vega und Naples für Q2 bestätigt (Update)

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD

AMD hat die ersten Quartalszahlen veröffentlicht, die nach dem Verkaufsstart der RYZEN-Prozessoren zusammengestellt wurden. Darin zeichnet das Unternehmen einen deutlichen Anstieg beim Umsatz aus, muss bisher aber noch auf Gewinne verzichten. Weitaus wichtiger aber ist, dass AMD in seinen... [mehr]

Epyc und Vega: AMD packt ein PFLOP pro Sekunde in ein Serverrack

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD-PROJECT47

AMD hat mit den Eypc-Serverprozessoren und Radeon-Instinct-GPU-Beschleunigern zwei sicherlich potente Hardwarekomponenten vorgestellt, die teilweise auch schon im Handel verfügbar sind oder in den kommenden Wochen und Monaten auf den Markt kommen werden. Mit den Epyc-Prozessoren greift AMD den... [mehr]

Apple Pay weiterhin nicht in Deutschland vorgesehen

Logo von IMAGES/STORIES/2017/APPLE_PAY

Apple Pay ist das drahtlose Bezahlsystem des iPhone-, iPad- und Mac-Herstellers, welches am 20. Oktober 2014 startet, bisher aber noch immer nicht den Weg nach Deutschland gefunden hat. Inzwischen hat Apple für viele Nachbarländer Apple Pay bereits eingeführt, Deutschland aber ist nach wie vor... [mehr]