> > > > Zweites Quartal 2017: AMD steigert Umsatz dank Ryzen und Polaris

Zweites Quartal 2017: AMD steigert Umsatz dank Ryzen und Polaris

Veröffentlicht am: von

amd logoTrotz des schwächelnden PC-Markts scheint AMD langsam wieder zurück auf die Erfolgsspur zu kommen. Das Unternehmen hat mit den jüngsten Quartalszahlen die Analysten überrascht und die Erwartungen übertroffen.

Der Chipentwickler konnte im abgelaufenen zweiten Quartal einen Umsatz von 1,22 Milliarden US-Dollar erwirtschaften. Im Vergleich zum Vorjahreszeitraum konnten die US-Amerikaner damit den Umsatz um satte 19 % steigern. Die Gründe hierfür sind schnell gefunden: Sowohl die neuen Desktop-Prozessoren der Ryzen-Plattform als auch die Grafikkarten auf Basis der Polaris-Architektur scheinen bei den Käufern gut anzukommen. Im Jahresvergleich gelang hier eine Steigung um satte 51 %, womit alleine mit Prozessoren und Grafikkarten Einnahmen in Höhe von rund 659 Millionen US-Dollar erreicht werden konnten.

Trotz der Umsatzsteigerung muss AMD für das zweite Quartal allerdings einen Verlust von 16 Millionen US-Dollar nach Steuern in die Bücher schreiben. Im gleichen Vorjahreszeitraum konnte noch ein Gewinn von 69 Millionen US-Dollar verbucht werden. Der Verlust sei vor allem auf die Entwicklungskosten neuer Produkte zurückzuführen. In Zukunft soll sich das Vorzeichen jedoch wieder drehen und das Unternehmen Gewinne einfahren können.

Dies bestätigt AMD nochmals in seinem Ausblick. Demnach erwartet der Konzern für das kommende dritte Quartal eine Umsatzsteigerung von rund 23 % gegenüber dem abgelaufenen zweiten Quartal 2017. Somit würde der Umsatz auf rund 1,5 Milliarden US-Dollar steigen. Eine Prognose zum angepeilten Gewinn wollte das Unternehmen allerdings nicht bekanntgegeben. Die Aktionäre waren mit den Zahlen zufrieden, denn die Aktie stieg im nachbörslichen Handel um rund 8 % auf etwa 15 US-Dollar.

Social Links

Kommentare (20)

#11
Registriert seit: 22.01.2014

Kapitän zur See
Beiträge: 3455
Aber wunder darf man da auch nicht erwarten
wenn der Vollausbau unter Luft schneller ist wie die 1080 ist man schon gut dabei
#12
customavatars/avatar176584_1.gif
Registriert seit: 01.07.2012

Hauptgefreiter
Beiträge: 194
Zitat fanatiXalpha;25703694
Wie denn?
Bisher ist nur die FE erhältlich und das auch nicht in Massen.


Ich habe vom kommenden Quartal geredet, nicht vom jetzigen.
Mein "Kommentar" war eher als Stichelei zu sehen, da ja Vega anscheinend nicht so dolle sein soll. Klar alles Gerüchte, der letzte "Blindtest" war jedoch beim FX-8150.
#13
Registriert seit: 23.01.2017
Seelze bei Hannover
Obergefreiter
Beiträge: 96
Zitat brometheus;25703700
Ich denke eher durch Threadripper & Epyc. Nach aktuellen Stand wird Vega eher so ein Flop wie die Fury.


Die Radeon Vega war von Anfang an nicht fürs Gaming gedacht, weder angepriesen noch in der Richtung vermarktet. Die R9 Fury hab ich bei dem damaligen Preis total ignoriert.
Wenn man sich die Produktiv/SpecView-Leistungen anschaut, welche PC Perspective und Games Nexus auf Youtube veröffentlich hat, dann sieht man das auch. Der Fokus lag auf CAD und Berechnungen und nirgends anderswo. Ich finde es immer frappierend das eine Grafikkarte immer nur für Gaming Beschleunigung vergewaltigt wird.... Aber gut... über die Nvidia Quadro oder Radeon Fire Pro Karten spricht ja auch niemand... Die liegen ja auch in gaaaanz anderen Preisregionen als die Gamer bereit sind auszugeben.

Wo das Wort unoptimierter Treiber in den Kommentaren schon gefallen ist: Alle reden immer das der Treiber noch nicht fürs Gaming optimiert wurde. Ich denke aber das die RX Vega eine komplett andere Firmware bekommt und nicht nur einen Crimson/"Radeon Software" Treiber.
Der LKW-Diesel inkl. Getriebe wird sozusagen gegen einen V6/??V12?? Benziner mit Sportgetriebe ausgetausch... mal gucken wie sportlich der Sattelschlepper Radeon Vega wird! *lach* Ich bin gespannt auf Freitag was wir erfahren werden. Sollte RX Vega enttäuschend werden, kaufe ich mir eben eine RX 580 sobald sie wieder günstiger sind. Ich bin sowieso nur an einem GTX 1070 Äquivalent interessiert. Mehr Leistung brauch ich eigentlich nicht ... *schulterzuck*

Liebe Grüße
Marfi :-)
#14
Registriert seit: 22.01.2014

Kapitän zur See
Beiträge: 3455
Zitat Gymnaphora;25704211
Ich habe vom kommenden Quartal geredet, nicht vom jetzigen.
Mein "Kommentar" war eher als Stichelei zu sehen, da ja Vega anscheinend nicht so dolle sein soll. Klar alles Gerüchte, der letzte "Blindtest" war jedoch beim FX-8150.


Oh stimmt, hab das "dritte" irgendwie überlesen :D
aber so besonders wie einige hoffen wird die Vega glaub auch nicht
#15
customavatars/avatar171836_1.gif
Registriert seit: 20.03.2012

Bootsmann
Beiträge: 632
Marfy da muss ich leider sagen, beim ersten punkt,hast du unrecht, Raja koduri sagte Als Spieler lohnt sich das warten auf VEGA ...
#16
customavatars/avatar176584_1.gif
Registriert seit: 01.07.2012

Hauptgefreiter
Beiträge: 194
Ich erhoffe mir auch keinen Wundertreiber . Vega wurde "natürlich" als Gamingkrafikkarte beworben ("poor volta"). Das sowohl AMD als NVDIA natürlich erst den professionellen Markt beliefern, ist logisch.
Aber was AMD mit Vega abgezogen hat finde ich schon ziemlich dreist den Kunden gegenüber, es ist zwar einleuchtend, die Leute möglichst lange hinzuhalten damit sie nicht bei der Konkurrenz kaufen, sollten aber dann auch damit leben können, dass sie dafür “gehatet“ werden.
Der Preis wird wohl bei der Vega entscheiden ob Flop oder Top, wenn sich bei den gezeigten Ergebnissen nichts ändert. Die billigste GTX 1080 die ich auf der schnelle bei einem großen Händler gesehen habe, lag bei 538(im Juni sogar 499€), wenn Vega genauso teuer wäre, würde ich kaum eine Vega nehmen wollen, auch wenn freesync billiger ist. Andererseits finde ich einen Preisbereich von 350-400€ sehr optimistisch, wir reden hier ja immerhin von AMD neuem „high end modell“, der Chip der Vega soll ja größer sein und hinzu kommt noch der verdammt teure HBM2 speicher.
Die Fury hatte die gtx 980 ti als Konkurrent und war damals so ca. 50€ billiger?
Wetten möchte ich zum Schluss trotzdem mal und sage die Vega wird 460-470€ kosten.
#17
customavatars/avatar215183_1.gif
Registriert seit: 01.01.2015
€Uropäische Union - Bairischer Sprachraum
Kapitän zur See
Beiträge: 3489
Trotz der exzellenten Verkaufszahlen von Ryzen und dem außerordentlichen Grafikkarten Boom ein Minus, langsam zweifle ich an AMDs Führungsetage, an Investitionen kann es doch sicher nicht liegen denn die hat jeder Hardwarehersteller, sind die schulden immer noch zu hoch und ruinieren die Geiz ist Geil Kundschaft AMD das Geschäft, fragen über fragen...
#18
Registriert seit: 01.01.1970


Beiträge:
Hast du ne Ahnung was AMD an Abschreibungen und Investionen mit verbucht?

Das hat keiner von uns und AMD muss sich immernoch erholen. Die haben die letzten Jahre keine riesigen Gewinne eingefahren, aber immer fleißig Unterstützungen durch die Investoren etc. gesammelt.

Es geht vorwärts und das ist wichtig.
#19
customavatars/avatar202850_1.gif
Registriert seit: 06.02.2014
Im sonnigen Süden
Admiral
Beiträge: 12424
Zitat lll;25704605
Trotz der exzellenten Verkaufszahlen von Ryzen und dem außerordentlichen Grafikkarten Boom ein Minus, langsam zweifle ich an AMDs Führungsetage, an Investitionen kann es doch sicher nicht liegen denn die hat jeder Hardwarehersteller, sind die schulden immer noch zu hoch und ruinieren die Geiz ist Geil Kundschaft AMD das Geschäft, fragen über fragen...

Naja, man darf jetzt nicht glauben AMD setzt auf einmal so viel ab wie Intel. Die Produkte sind gut, aber der Markt ist nicht so schnell. Zudem verdient Intel wohl das Meiste mit der Serversparte und da steigt AMD grade erst im nächsten Quartal ein. So viele Produkte binnen eines jahres rauszubringen bedeutet sicher auch überdurchschnittlich hohe Investitionskosten im Vergleich zu anderen Unternehmen.
Nächstes jahr um diese Zeit werden wir wirklich sehen ob AMDs Kurs gut ist.
#20
customavatars/avatar176584_1.gif
Registriert seit: 01.07.2012

Hauptgefreiter
Beiträge: 194
Zitat lll;25704605
sind die schulden immer noch zu hoch und ruinieren die Geiz ist Geil Kundschaft AMD das Geschäft, fragen über fragen...


So ein Statement ist schon ziemlich dreist.
Und ja AMD hat immer noch Schulden, am besten schau dir mal diesen Artikel an.
Quartalszahlen: AMD steigert Umsatz und reduziert Verlust - Golem.de

Und anzunehmen, das AMD innerhalb von einem Quartal so viel Gewinn macht wie investiert wurde(Vega und Ryzen) ist schon sehr mutig.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Deutschen Bahn trainiert Mitarbeiter in der virtuellen Realität

Logo von IMAGES/STORIES/2017/DEUTSCHE_BAHN

Nicht nur das autonome Fahren auf der Straße spielt auf der GPU Technology Conference in München eine Rolle, auch die Deutsche Bahn hielt einen Vortrag, der sich mit dem Training von Mitarbeitern in einer virtuellen Umgebung befasste. Autonome Züge spielten jedenfalls keine Rolle, auch wenn in... [mehr]

TomsHardware.de muss seine Pforten schließen (Update)

Logo von IMAGES/STORIES/2017/THG

Eine der bekanntesten deutschen IT-Seiten TomsHardware.de wird abgeschaltet. Damit geht eine Ära zu Ende, denn die 1996 noch unter einem anderen Namen gestartete Webseite gehört sicherlich zu den Größen in diesem Bereich. Der genaue Termin für die Abschaltung der Server steht noch nicht... [mehr]

Interstellar: Hunderte CPUs berechnen schwarzes Loch

Logo von IMAGES/STORIES/2017/SCHWARZES-LOCH

Der Film Interstellar aus dem Jahre 2014 zeichnete sich vor allem durch eine möglichst realistische Darstellung und Simulation eines schwarzen Loches aus. Christopher und Jonathan Nolan schrieben das Drehbuch und zeichneten sich auch für die filmische Umsetzung verantwortlich. Der... [mehr]

Ende des Mining-Booms: Absätze bei den Grafikkarten brechen um bis zu 80 % ein...

Logo von IMAGES/STORIES/2017/BITCOIN

Investoren und Analysten mahnen seit Monaten vor einem Einbruch am Grafikkarten-Markt, doch bisher hat sich dies in den Absatz- und Umsatzzahlen der Hersteller noch nicht wirklich gezeigt. Nun mehren sich aber die Zeichen aus Asien, dass es ab März/April einen erheblich Einbruch bei den... [mehr]

NVIDIA intern: Begehrtestes Produkt ist ein Lineal

Logo von IMAGES/STORIES/2017/NVIDIA

Zwischen den Jahren einmal etwas Kurioses: Größere Unternehmen bieten ihren Mitarbeitern oftmals in internen Shops bestimmte Produkte an. T-Shirt und Kaffeetasse sind hier nur die einfachsten Beispiele. NVIDIA verkauft alle eigenen Produkte natürlich auch an die eigenen Mitarbeiter. Dazu... [mehr]

Ermittler nehmen großes, illegales Usenet-Portal vom Netz

Logo von RECHTSSTREIT

Wie die Gesellschaft zur Verfolgung von Urheberrechtsverletzungen (GVU) in Zusammenarbeit mit mehreren Ermittlungsstellen per Pressemitteilung bekannt gab, hat es am Mittwoch und Donnerstag eine bundesweite Groß-Razzia gegen das Portal „usnetrevoloution.info“ gegeben – wegen des Verdachts... [mehr]