> > > > Amazon Go: Supermärkte ohne Kassen wohl bald auch in Europa im Test

Amazon Go: Supermärkte ohne Kassen wohl bald auch in Europa im Test

Veröffentlicht am: von

amazon

Im Testbetrieb in den USA gab es bei Amazon Go zwar am Ende Probleme, doch das sollte den Händler nicht davon abhalten beim Projekt der kassenlosen Supermärkte langfristig dranzubleiben. Denn nun ist bekannt geworden, dass Amazon offenbar auch in Europa Tests mit seinen neuartigen Supermärkten plant.

Sowohl in Großbritannien als auch bei weiteren, zuständigen Behörden der Europäischen Union hat Amazon Anträge eingereicht, um sich die Rechte an den Slogans „No Lines. No Checkout. (No, Seriously.)” („Keine Schlangen. Kein Checkout. Nein, wirklich.“) und “No Queue. No Checkout. (No, Seriously.)” („Kein Anstellen. Kein Checkout. Nein, wirklich.“) zu sichern. Jene Werbeslogans verwendete Amazon bereits in seinen Promotion-Videos für Amazon Go.

Bei Amazon Go werden im Supermarkt automatisch die Waren erkannt, welche Kunden aus den Regalen nehmen. Beim Herausgehen sollen die Produkte auch automatisch via Smartphone abkassiert werden. In Seattle testete Amazon das Prinzip bereits, einige Fehler während der Testphase sorgten aber für eine Verzögerung weiterer Expansionspläne. Es scheint so, als würde Amazon aber weiterhin enormes Interesse daran haben, in den stationären Handel vorzustoßen. In Großbritannien seien Ketten wie Tesco und Sainsbury bereits besorgt. Dort rechnet man damit, dass Amazon bald Amazon Go testen wird. Auch in Deutschland dürften etablierte Anbieter sicherlich genau beobachten, was Amazon konkret plant.

Deutschland gilt allerdings aufgrund der im Vergleich mit anderen Ländern eher niedrigen Lebensmittelpreise und der Präsenz vieler Discounter wie Aldi, Lidl oder Penny als sehr schwieriger Markt für neue Supermärkte. Derlei Erfahrungen musste vor etlichen Jahren beispielsweise bereits Walmart machen.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (14)

#5
customavatars/avatar50569_1.gif
Registriert seit: 31.10.2006

Leutnant zur See
Beiträge: 1259
Wir haben Hybrid Läden, wo man ohne und mit Kassierer bezahlen kann. Aber gibt es tatsächlich schon Lebensmittel Läden in Deutschland, wo man komplett ohne Kassierer arbeitet ?

Wenn ja, wo genau ? Welcher Markt ?
#6
customavatars/avatar7041_1.gif
Registriert seit: 05.09.2003
Münsterland
Kapitänleutnant
Beiträge: 1657
So ein Unternehmen wie Amazon, welches kaum Steuern in Deutschland zahlt und seine Mitarbeiter gängelt wird von mir grundsätzlich boykottiert.
#7
customavatars/avatar215183_1.gif
Registriert seit: 01.01.2015
€Uropäische Union - Bairischer Sprachraum
Kapitän zur See
Beiträge: 3671
Das System ist rein Gewinn-orientiert, die Vorteile für den Kunden soll den Kunden nur täuschen, damit vernichtet man aktiv Arbeitsplätze, ob das außerhalb einer Firmendenkweise für eine Gesellschaft wünschenswerte ist bezweifle ich mal ernsthaft, das kostet dem Steuerzahler (also uns alle) im Endeffekt mehr als es nutzen könnte.
#8
Registriert seit: 09.05.2007
Rodgau
Bootsmann
Beiträge: 569
Das wird die Zukunft der Supermärkte, fängt ja auch schon mit dem Liefersystemen an. Wie z.b. Amazon Fresch; Rewe Lieferservice usw.
Gut finde ich das nicht, aber das was am Teuersten ist, sind nun mal die Mensch die da Arbeiten.

Gruß
Mera
#9
Registriert seit: 30.04.2008
Civitas Tautensium, Agri Decumates
Leutnant zur See
Beiträge: 1095
Zitat HWL News Bot;25558930
Deutschland gilt allerdings [...] als sehr schwieriger Markt für neue Supermärkte. Derlei Erfahrungen musste vor etlichen Jahren beispielsweise bereits Walmart machen.


Dann wird man halt zukünftig die Reihe der Gescheiterten nicht nur mit Carrefour und Tesco, sondern auch mit Amazon fortführen.
#10
customavatars/avatar190783_1.gif
Registriert seit: 06.04.2013
Berlin
Korvettenkapitän
Beiträge: 2324
Zitat Oberteufel;25560474
So ein Unternehmen wie Amazon, welches kaum Steuern in Deutschland zahlt und seine Mitarbeiter gängelt wird von mir grundsätzlich boykottiert.


Interessiert hier genau wen?
#11
customavatars/avatar94146_1.gif
Registriert seit: 01.07.2008

Leutnant zur See
Beiträge: 1071
Mein Traumsupermarkt sieht so aus, dass ich per App die Ware bestelle und dann später einfach nur eine Kiste aus dem Automaten ziehe,einlade und bezahle. Dieses ewige durch die Gänge laufen ist absolut nervig.
#12
Registriert seit: 09.05.2007
Rodgau
Bootsmann
Beiträge: 569
Zitat Simpl3Moe;25560807
Mein Traumsupermarkt sieht so aus, dass ich per App die Ware bestelle und dann später einfach nur eine Kiste aus dem Automaten ziehe,einlade und bezahle. Dieses ewige durch die Gänge laufen ist absolut nervig.


Kannst du bei Rewe online machen, da sucht du dir alles raus was du haben willst, bestellst das und sagst das du das in dem Markt zu dieser zeit abholst.

Gruß
Mera
#13
customavatars/avatar94146_1.gif
Registriert seit: 01.07.2008

Leutnant zur See
Beiträge: 1071
Cool, ich dachte die liefern nur. Nehmen die dafür einen Aufpreis?

Danke :)

Edit:
Okay es bietet nur ein Markt an und der ist am Arsch der Welt + 2€ Gebühren.

Zusätzlich muss man sich einen Abholslot reservieren. Noch nicht das was ich gesucht habe aber es geht in die richtige Richtung.
#14
customavatars/avatar39948_1.gif
Registriert seit: 10.05.2006

Fregattenkapitän
Beiträge: 2934
Zitat txcLOL;25560764
Interessiert hier genau wen?


Viele. Und es paßt besser zum Thema als dein Spam! ;)
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

  • TomsHardware.de muss seine Pforten schließen (Update)

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/THG

    Eine der bekanntesten deutschen IT-Seiten TomsHardware.de wird abgeschaltet. Damit geht eine Ära zu Ende, denn die 1996 noch unter einem anderen Namen gestartete Webseite gehört sicherlich zu den Größen in diesem Bereich. Der genaue Termin für die Abschaltung der Server steht noch nicht... [mehr]

  • Interstellar: Hunderte CPUs berechnen schwarzes Loch

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/SCHWARZES-LOCH

    Der Film Interstellar aus dem Jahre 2014 zeichnete sich vor allem durch eine möglichst realistische Darstellung und Simulation eines schwarzen Loches aus. Christopher und Jonathan Nolan schrieben das Drehbuch und zeichneten sich auch für die filmische Umsetzung verantwortlich. Der... [mehr]

  • Ende des Mining-Booms: Absätze bei den Grafikkarten brechen um bis zu 80 % ein...

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/BITCOIN

    Investoren und Analysten mahnen seit Monaten vor einem Einbruch am Grafikkarten-Markt, doch bisher hat sich dies in den Absatz- und Umsatzzahlen der Hersteller noch nicht wirklich gezeigt. Nun mehren sich aber die Zeichen aus Asien, dass es ab März/April einen erheblich Einbruch bei den... [mehr]

  • NVIDIA intern: Begehrtestes Produkt ist ein Lineal

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/NVIDIA

    Zwischen den Jahren einmal etwas Kurioses: Größere Unternehmen bieten ihren Mitarbeitern oftmals in internen Shops bestimmte Produkte an. T-Shirt und Kaffeetasse sind hier nur die einfachsten Beispiele. NVIDIA verkauft alle eigenen Produkte natürlich auch an die eigenen Mitarbeiter. Dazu... [mehr]

  • Vodafone schaltet erste Gigabit-Anschlüsse über Kabel für 20 Euro

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/VODAFONE_LOGO

    Vodafone versorgt ab sofort die ersten Kunden mit einer Geschwindigkeit von bis zu 1 Gbit/s. Das Unternehmen hat hierfür stellenweise sein Kabelnetz auf DOCSIS 3.1 umgerüstet und kann aktuell 400.000 Haushalte mit der schnellen Geschwindigkeit versorgen. Zu den ersten Städten mit der schnellen... [mehr]

  • NVIDIA stellt das GeForce Partner Programm ein

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/NVIDIA

    Das NVIDIA GeForce Partner Programm oder kurz GPP sollte Anreize für Boardpartner und letztendlich auch den Käufer einer Grafikkarte schaffen. Doch ein möglicher unerlaubter Wettbewerbsvorteil warf ein eher schlechtes Licht auf das Programm. Nun hat NVIDIA das Programm offiziell eingestellt. Als... [mehr]