> > > > AMD kauft Drahtlos-Experten von VR-Headsets Nitero

AMD kauft Drahtlos-Experten von VR-Headsets Nitero

Veröffentlicht am: von

amd logoWie AMD soeben bekannt gegeben hat, hat man ein Unternehmen namens Nitero gekauft. Das in Austin, Texas, ansässige Unternehmen hat sich Millimeter-Wave-Technologien spezialisiert. Bereits seit einiger Zeit arbeitet man in diesem Bereich mit Herstellern von VR-Brillen zusammen – unter anderem auch HTC mit der Vive.

Zum Jahreswechsel gab es bereits Neuigkeiten aus diesem Bereich, die aus China stammen. Die Kabelverbindung zwischen dem Rechner und der VR-Brille ist einer der größten Hemmschuhe für diese Technik, denn nicht nur bindet dies den Nutzer in eine relative Nähe zum PC-System, sondern auch während des Tragens stören die Kabel häufig.

Um die Bandbreite und eine niedrige Latenz für eine drahtlose Verbindung bieten zu können, müssen komplett neue drahtlose Übertragungstechnologien entwickelt werden. Nitero arbeitet hier mit Controllern im 60-GHz-Band und verwendet zusätzlich ein Phased-Array-Beamforming. Damit sind Übertragungen mit mehreren Gigabit pro Sekunde möglich. WLAN nach 802.11ad arbeitet ebenfalls bei 60 GHz und kommt auf etwa 7 GBit/s.

Informationen zum Kaufpreis gibt es nicht. Beide Unternehmen äußerten sich wie folgt zum Kauf:

“Unwieldly headset cables remain a significant barrier to drive widespread adoption of VR,” sagt Mark Papermaster, AMD Chief Technology Officer und Senior Vice President. “Our newly acquired wireless VR technology is focused on solving this challenge, and is another example of AMD making long-term technology investments to develop high-performance computing and graphics technologies that can create more immersive computing experiences.”

“Our world class engineering team has been focused on solving the difficult problem of building wireless VR technologies that can be integrated into next-generation headsets,” sagt Nitero Co-Founder und CEO Pat Kelly, der nun AMD Corporate Vice President, Wireless IP bei AMD wird. “We are excited to play a role in furthering AMD’s long-term technology vision.”