> > > > Amazon soll eigene Mobilfunktarife in Deutschland planen

Amazon soll eigene Mobilfunktarife in Deutschland planen

Veröffentlicht am: von

Mitte 2014 versuchte Amazon mit seinem Fire Phone den Mobilfunkmarkt aufzumischen, war mit seinem ersten eigenen Smartphone aber kläglich gescheitert und stellte den Verkauf nach einem Jahr wieder ein. Was blieb war der Vertrieb von Smartphones anderer Hersteller mit einem dazugehörigen Vertrag – anfangs nur von der Deutschen Telekom, später auch von Vodafone und O2. Noch immer kann Amazon hier eine Alternative bei der eigenen Vertragsverlängerung oder der Anschaffung eines Neuvertrages mit dazugehörigem Endgerät sein. Einem Bericht der Wirtschaftswoche zufolge will der Onlinehändler in Deutschland künftig auch eigene Tarife anbieten.

Dem Bericht zufolge soll Amazon offenbar als virtueller Mobilfunkbetreiber eigene Sim-Karten verkaufen und ähnlich wie die Discounter auf die Netzkapazitäten der großen Mobilfunkbetreiber Deutsche Telekom, Vodafone und Telefonica nutzen. Damit würde man in Konkurrenz zu Aldi, Fonic, Media Markt, Penny, Rewe oder Saturn und Tchibo treten. Gespräche mit den großen Mobilfunkbetreibern soll es bereits gegeben haben. Wie die Tarife aussehen und zu welchen Konditionen sie angeboten werden sollen, ist offen. Wie man Amazon aber kennt, könnte man versuchen, mit einem möglichst großen Leistungsumfang im Vergleich zur Konkurrenz zu punkten.

Amazon könnte jedoch nicht nur den Verkauf eigener SIM-Karten in Erwägung ziehen, sondern vielleicht sogar sein Comeback im Smartphone-Geschäft vorbereiten. Kommentieren wollte man den Bericht allerdings nicht.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (4)

#1
customavatars/avatar86416_1.gif
Registriert seit: 04.03.2008

Flottillenadmiral
Beiträge: 5030
In den USA verkauft Amazon diverse Geräte von Drittherstellern (z.B. Motorola, BLU, Alcatel) als Prime Exclusive mit vorinstallierten Amazon Apps und Lockscreen-Werbung (ähnlich wie bei den Kindle Tablets).

Eventuell plant Amazon ja auch diesen Weg in Deutschland bzw. Europa anstatt wieder ein eigenes Gerät auf den Markt zu bringen.
#2
customavatars/avatar139847_1.gif
Registriert seit: 02.09.2010
Bergisch Gladbach
Vizeadmiral
Beiträge: 6530
Oh man noch mehr Anbieter, ist ja nich so als würde man schon bombadiert werden....
#3
Registriert seit: 22.10.2011

Stabsgefreiter
Beiträge: 283
Warum nicht wenn es entweder für primekundem relative günstig kommt also Tarife oder normaler Tarife und primekundem können über ne Prime App ohne Beschränkung des Datenvolumen Filme , Serien , Musik schaun/hören
#4
customavatars/avatar27979_1.gif
Registriert seit: 03.10.2005
Rhein/Ruhr
Fregattenkapitän
Beiträge: 2677
Zitat scryed;25437799
Warum nicht wenn es entweder für primekundem relative günstig kommt also Tarife oder normaler Tarife und primekundem können über ne Prime App ohne Beschränkung des Datenvolumen Filme , Serien , Musik schaun/hören

Da müsste aber der eigentliche Netzbetreiber mitspielen und das kann ich mir nicht vorstellen.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Lohnt das Mining für den Privatanwender noch?

Logo von IMAGES/STORIES/2017/ETHEREUM

Bestimmte Grafikkartenmodelle sind schlecht verfügbar und einige Hersteller präsentieren sogar spezielle Mining-Modelle – bestes Anzeichen dafür, dass eine neue Mining-Welle anrollt. Ethereum basiert wie Bitcoins auf einer Blockchain-Technologie. Ethereum ist aber keine reine Kryptowährung,... [mehr]

Bitcoin droht der Hard Fork – Ethereum weiter auf niedrigem Kurs

Logo von IMAGES/STORIES/2017/ETHEREUM

Bereits in der vergangenen Woche deuteten sich einige Änderungen bei den Kryptowährungen an. Nach einem wochenlangen Hoch brach der Kurs des Ether auf weit unter 200 US-Dollar ein. Die Gründe dafür sind nicht immer ersichtlich. Oftmals gibt es auch Wechselwirkungen zwischen den einzelnen... [mehr]

AMD mit guten Quartalszahlen – Vega und Naples für Q2 bestätigt (Update)

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD

AMD hat die ersten Quartalszahlen veröffentlicht, die nach dem Verkaufsstart der RYZEN-Prozessoren zusammengestellt wurden. Darin zeichnet das Unternehmen einen deutlichen Anstieg beim Umsatz aus, muss bisher aber noch auf Gewinne verzichten. Weitaus wichtiger aber ist, dass AMD in seinen... [mehr]

O2: Wer bei der Hotline nicht anruft, wird mit Datenvolumen belohnt (Update)

Logo von IMAGES/STORIES/2017/O2_LOGO

O2 war in den letzten Monaten aufgrund seiner schlecht erreichbaren Hotline immer wieder in der Kritik. Kunden mussten teilweise stundenlang in der Warteschleife warten, bis sich am anderen Ende der Leitung ein Mitarbeiter meldete. Dies ist einerseits darauf zurückzuführen, dass die Kapazitäten... [mehr]

Epyc und Vega: AMD packt ein PFLOP pro Sekunde in ein Serverrack

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD-PROJECT47

AMD hat mit den Eypc-Serverprozessoren und Radeon-Instinct-GPU-Beschleunigern zwei sicherlich potente Hardwarekomponenten vorgestellt, die teilweise auch schon im Handel verfügbar sind oder in den kommenden Wochen und Monaten auf den Markt kommen werden. Mit den Epyc-Prozessoren greift AMD den... [mehr]

Tesla: Solardach kann ab sofort vorbestellt werden

Logo von IMAGES/STORIES/2017/TESLA_MOTORS

Tesla nimmt ab sofort Vorbestellungen für das Solardach entgegen. Wie das Unternehmen mitteilt, sei das Solardach eine Möglichkeit, um mehr Menschen zur erneuerbaren Energie zu bewegen. Tesla hat das Solardach vor etwa sieben Monaten erstmals angekündigt. Die ersten Dächer sollen in den USA... [mehr]