> > > > Samsung schließt Übernahme von Harman erfolgreich ab

Samsung schließt Übernahme von Harman erfolgreich ab

Veröffentlicht am: von

Samsung hat heute bestätigt, dass die Übernahme von Harman nun endgültig abgeschlossen ist. Wir hatten über das Abkommen bereits berichtet. Zwischenzeitlich hatten einige Aktionäre eine Sammelklage gegen den Vorstand sowie den CEO Dinesh Paliwal von Harman angestrengt. Der Vorwurf lautete, dass Vorstand und Geschäftsführung Harman unter Wert verkauft hätten und somit ihrer Verantwortung gegenüber den Aktionären nicht nachgekommen seien. So hätte Harman beispielsweise nach Meinung der Kläger, unter denn auch der bekannte Investor Robert Pine ist, noch weitere Angebote einholen müssen. Offenbar konnte die Sammelklage in den USA die Übernahmepläne aber nicht bremsen.

Harman-Aktionäre erhalten nun 112 US-Dollar pro Aktie als Auszahlung. Die Übernahme Harmans durch Samsung sei laut Samsung mittlerweile von allen notwendigen, internationalen Behörden genehmigt worden. Samsung bekräftigt dabei in seiner Mitteilung zur Finalisierung der Übernahme, dass nun für Samsung und Harman alle Wege offen stünden. Man wolle sich im Bereich Smart Cars aber auch Audio mit den gemeinsamen Techniken ganz an der Spitze platzieren.

Im Zuge der nun abgeschlossenen Übernahme werden nun natürlich auch keine Aktien von Harman mehr an der Börse gehandelt. Harman wird an an der New York Stock Exchange ab dem 13. März entsprechend gar nicht mehr gelistet sein. Ab sofort agiert Harman als eigenständige Samsung-Tochterfirma. Dinesh Paliwal bleibt CEO des Unternehmens. Samsung behält zudem Harmans Mitarbeiter bei und führt auch die Marken, etwa im Audiosegment, weiter. Während sich hinter den Kulissen also einiges getan hat, bleibt für Kunden zunächst alles beim Alten.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (1)

#1
Registriert seit: 10.04.2008

Hauptgefreiter
Beiträge: 136
Dicker Fisch.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

  • Interstellar: Hunderte CPUs berechnen schwarzes Loch

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/SCHWARZES-LOCH

    Der Film Interstellar aus dem Jahre 2014 zeichnete sich vor allem durch eine möglichst realistische Darstellung und Simulation eines schwarzen Loches aus. Christopher und Jonathan Nolan schrieben das Drehbuch und zeichneten sich auch für die filmische Umsetzung verantwortlich. Der... [mehr]

  • Vodafone schaltet erste Gigabit-Anschlüsse über Kabel für 20 Euro

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/VODAFONE_LOGO

    Vodafone versorgt ab sofort die ersten Kunden mit einer Geschwindigkeit von bis zu 1 Gbit/s. Das Unternehmen hat hierfür stellenweise sein Kabelnetz auf DOCSIS 3.1 umgerüstet und kann aktuell 400.000 Haushalte mit der schnellen Geschwindigkeit versorgen. Zu den ersten Städten mit der schnellen... [mehr]

  • Amazon geht mit manipulierten Paketen gegen Diebe vor

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMAZON

    Amazon hat anscheinend mit immer größeren Problemen beim Diebstahl von Paketen zu kämpfen. Teilweise sollen die Lieferanten die Pakete verschwinden lassen und Amazon bleibt letztendlich auf dem Schaden sitzen. Wie ein Insider berichtet, soll das Unternehmen allerdings in der jüngeren... [mehr]

  • Nachfrage bei den Grafikkarten soll weiter sinken

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/BITCOIN

    Bereits im Mai deutete sich eine sprunghaft sinkende Nachfrage bei den Grafikkarten an, was besonders solche Hersteller zu spüren bekommen haben, die ausschließlich mit den Grafikkarten ihr Geld verdienen. Aus Taiwan kommen nun Meldungen, die eine sinkende bzw. geringe Nachfrage für die... [mehr]

  • ASUS Software Updates mit Malware verseucht (2. Update)

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/ASUS_LOGO

    Bereits mehrfach hat sich gezeigt, dass Software einiger Systemhersteller nicht wirklich mit Fokus auf eine möglichst hohe Software-Sicherheit entwickelt wird. So gab es bereits mehrfach große Sicherheitslücken in Software von ASUS und Gigabyte. Offenbar gab es bei ASUS aber auch noch andere... [mehr]

  • Gewinnwarnung: Schleppende Geschäfte bei Media Markt und Saturn

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/MEDIA_MARKT

    Vierzehn Minuten vor Mitternacht und nur wenige Tage vor der Veröffentlichung der eigentlichen Quartalszahlen ging der Elektronik-Händler Ceconomy, unter dessen Dach auch Media Markt und Saturn zusammengeführt werden, am Montagabend mit einer weiteren Adhoc-Meldung an die Öffentlichkeit. Der... [mehr]