> > > > Amazon und DHL liefern direkt in den Kofferraum des eigenen Autos

Amazon und DHL liefern direkt in den Kofferraum des eigenen Autos

Veröffentlicht am: von

dhlMit Amazon Prime Air arbeitet der amerikanische Versandriese bereits an einer Möglichkeit der Zustellung per Drohne, stößt dabei aber noch auf zahlreiche rechtliche und versicherungstechnische Hürden. Auch DHL fliegt bereits eilige Arzneimittel per Drohne vom Festland an die Nordseeküste und liefert in Postkästen, die vor der Haustür aufgestellt sind. An Ideen zu Liefer- und Zustellmethoden sind sowohl Versandhändler als auch die Logistikunternehmen also nicht arm und lassen sich immer wieder etwas einfallen, um möglichst schnell und auch dann zu liefern, wenn der Kunde nicht zu Hause ist.

Der nächste Anlauf ist nun die Zustellung in das eigene Auto. Getestet wird das Pilotprojekt in Zusammenarbeit mit Amazon, DHL und Audi. Das Auto dient dabei als Lieferadresse und wird vom Paketzusteller per Smartphone-App geöffnet. Die zahlreichen Sicherheitsfragen, die ein solches System bereits an dieser Stelle aufwirft, lassen wir dabei einmal außen vor. Bereits im Mai soll es im Großraum München losgehen. Die Testphase ist auf mehrere Monate angelegt.

DHL liefert Amazon-Bestellung direkt in den eigenen Kofferraum
Bildergalerie: DHL liefert Amazon-Bestellung direkt in den eigenen Kofferraum

Das Prozedere einer Zustellung sieht laut DHL wie folgt aus: Der Zusteller bekommt per App den genauen Standort des Fahrzeugs mitgeteilt. Per App wird der Kofferraum geöffnet und die Sendung hineingelegt. Das Auto verriegelt sich danach automatisch wieder und per E-Mail wird der Empfänger darüber informiert, dass eine Sendung in das Auto gelegt wurde. Was allerdings geschieht, wenn das Auto gerade auf der Straße unterwegs ist, ist nicht bekannt. Vermutlich kann dann einfach keine Zustellung erfolgen und das Paket wird an einer alternative Adresse geliefert.

Voraussetzungen für die Teilnahme sind eine Amazon-Prime-Mitgliedschaft sowie ein nicht näher spezifiziertes Automodell von Audi. Audi wählt die Teilnehmer der Projektphase auch aus. Mit der Zustellung in den eigenen Kofferraum "erweitert DHL Paket das mit Packstation, Paketkasten und Wunschort bereits umfassende Angebot an Zustelloptionen einmal mehr um eine bislang deutschlandweit einzigartige Lösung und wird dem wachsenden Mobilitätsaspekt im Lebensalltag der Kunden gerecht." Laut Jürgen Gerdes, Konzernvorstand Post - eCommerce - Parcel bei der Deutsche Post DHL Group, schafft man es mit dem neuen Angebot, den "Paketempfang noch individueller auf die Wünsche der Kunden auszurichten."

Wir sind gespannt was sich Versandhändler und Logistikunternehmen noch so alles einfallen lassen, um uns immer und überall mit unseren Kaufwünschen zu versorgen.

Social Links

Diesen Artikel bewerten:

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (14)

Diskutiert das Thema in unserem Forum:
Amazon und DHL liefern direkt in den Kofferraum des eigenen Autos

Das könnte Sie auch interessieren:

  • Interstellar: Hunderte CPUs berechnen schwarzes Loch

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/SCHWARZES-LOCH

    Der Film Interstellar aus dem Jahre 2014 zeichnete sich vor allem durch eine möglichst realistische Darstellung und Simulation eines schwarzen Loches aus. Christopher und Jonathan Nolan schrieben das Drehbuch und zeichneten sich auch für die filmische Umsetzung verantwortlich. Der... [mehr]

  • Vodafone schaltet erste Gigabit-Anschlüsse über Kabel für 20 Euro

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/VODAFONE_LOGO

    Vodafone versorgt ab sofort die ersten Kunden mit einer Geschwindigkeit von bis zu 1 Gbit/s. Das Unternehmen hat hierfür stellenweise sein Kabelnetz auf DOCSIS 3.1 umgerüstet und kann aktuell 400.000 Haushalte mit der schnellen Geschwindigkeit versorgen. Zu den ersten Städten mit der schnellen... [mehr]

  • Erste Verkaufspreise für AMDs nextGen-CPUs und -Mainboards aufgetaucht

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD-RYZEN

    Der dänische Online-Versandhändler Komplett.dk nennt knapp drei Wochen vor dem offiziellen Ryzen-3000-Release erste Preise zu AMDs nextGen-Prozessoren und zu X570-Mainboards. In der Vergangenheit wurde sehr viel über die preisliche Ausrichtung für die am 7. Juli 2019 erwarteten Zen-2-CPUs und... [mehr]

  • Amazon geht mit manipulierten Paketen gegen Diebe vor

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMAZON

    Amazon hat anscheinend mit immer größeren Problemen beim Diebstahl von Paketen zu kämpfen. Teilweise sollen die Lieferanten die Pakete verschwinden lassen und Amazon bleibt letztendlich auf dem Schaden sitzen. Wie ein Insider berichtet, soll das Unternehmen allerdings in der jüngeren... [mehr]

  • NVIDIA veröffentlicht geheimnisvollen Teaser zur Computex

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/NVIDIA

    NVIDIA hat per Social Media auf Twitter und Facebook sowie auf YouTube einen 16-sekündigen Videoclip veröffentlicht, der mit "something super is coming ..." beschrieben ist. Weitere Details verrät das Unternehmen dazu bisher nicht. Das Video zeigt einen in Metall gefrästen... [mehr]

  • ASUS Software Updates mit Malware verseucht (2. Update)

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/ASUS_LOGO

    Bereits mehrfach hat sich gezeigt, dass Software einiger Systemhersteller nicht wirklich mit Fokus auf eine möglichst hohe Software-Sicherheit entwickelt wird. So gab es bereits mehrfach große Sicherheitslücken in Software von ASUS und Gigabyte. Offenbar gab es bei ASUS aber auch noch andere... [mehr]