> > > > DHL stellt euch den Paketkasten vor die Tür

DHL stellt euch den Paketkasten vor die Tür

Veröffentlicht am: von

dhlIhr habt euch neue Hardware bestellt und seid am Liefertag nicht zu Hause? Euch flattern regelmäßig Sendungen ins Haus die zu groß für den Briefschlitz sind und dann doch in der nächsten, weit entfernten DHL-Filiale oder Paketstation landen? Dann hat DHL vielleicht das richtige Produkt für euch im Angebot. Der Paketkasten kann gemietet oder gekauft werden und ist in verschiedenen Größen und Designs erhältlich. Aufgestellt wird er vor Ein-, Zwei- oder Mehrfamilienhäusern. Geöffnet wird er vom Paketzusteller und berechtige Personen erhalten in der Folge natürlich ebenfalls Zugang zum Paketkasten. Offenbar handelt es sich um einen RFID-Schlüssel, der verwendet wird um den Paketkasten zu öffnen. Über den Paketkasten können aber nicht nur Pakete empfangen werden, sondern auch Retouren oder andere bereits vorfrankierte Pakete und Päckchen lassen sich direkt versenden.

DHL Paketkasten
DHL Paketkasten

Als Einführungspreis kostet die Basisvariante 99 Euro. Wer nicht sofort einen eigenen Paketkasten kaufen möchte, hat die Möglichkeit, diesen für eine monatliche Pauschale ab 1,99 Euro zu mieten. Man muss also schon einige Pakete und Päckchen im Monat erhalten und versenden, damit sich dieses Angebot auch lohnt.

Im Rahmen der für die meisten Nutzer hier wenig ernst gemeinten Eingangsfragen muss ein wenig Ironie an dieser Stelle erlaubt sein, gerade wenn im Pressetext Passagen wie diese hier auftauchen: "Der Paketkasten ist die größte Erfindung seit dem Briefkasten. Damit können unsere Kunden genauso einfach und selbstverständlich Pakete zu Hause empfangen wie ihre tägliche Post." Für einige Nutzer von Hardwareluxx könnte der Paketkasten aber eine sinnvolle Investition für die stetige Hardware-Aktualisierung des PC-Systems sein. Nähere Informationen zum Paketkasten bekommt ihr direkt unter www.dhl.de/paketkasten.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 1

Tags

Kommentare (38)

#29
Registriert seit: 29.02.2012

Kapitänleutnant
Beiträge: 2010
Zitat Clonemaster;22197100
Auf dem Land braucht man sowas nicht, da werden die Pakete noch nicht vor der Tür weggeklaut. Naja sind auch nur 3 Häuser bei uns...


Wo genau ist das?
O:-)
#30
Registriert seit: 11.05.2014

Gefreiter
Beiträge: 45
@Sandy93: das ist eine berechtigte Frage. Theoretisch gilt ja das Paket als zugestellt, sobald es im dem Kasten liegt. Ist genau das selbe, wenn es beim Nachbarn abgegeben wurde und er das dann verschlampt. Da muss man das dann mit dem jenigen klären. In den AGB zu diesem Paketkasten steht aber auch dazu nichts.
#31
Registriert seit: 11.05.2014

Gefreiter
Beiträge: 45
Hallo,

falls es jemanden interessiert. Folgende Antwort habe ich von der Post erhalten, als ich nachgefragt habe, was passiert, wenn das Paket zugestellt wurde und der Kasten aufgebrochen wurde.

Zitat
Sehr geehrter Herr XXX,

vielen Dank für Ihre E-Mail.

Wir freuen uns über Ihr Interesse an unserem neuen Service Paketkasten.

Mit der Einsendung der Pakete in den Paketkasten gilt die Sendung als zugestellt. Ihre Annahme, dass der Eigentümer haftbar gemacht wird, ist demnach richtig.

Wir empfehlen Ihnen den Paketkasten in die Hausrat- oder Haftpflichtversicherung aufzunehmen.

Bei weiteren Fragen stehen wir Ihnen gern zur Verfügung.

Freundliche Grüße

Ihr DHL Paketkasten Team


Da bleibt man doch lieber bei der Packstation. Ist meiner Meinung nach sicherer.
#32
customavatars/avatar125171_1.gif
Registriert seit: 14.12.2009
BaWü
Stabsgefreiter
Beiträge: 382
Zitat NODE;22223905
Da bleibt man doch lieber bei der Packstation. Ist meiner Meinung nach sicherer.

Gilt das Paket dort nicht auch mit der Ablage als "zugestellt", sprich wenn du das Fach öffnest und nichts drin ist, dann ist das erst mal dein Problem und du kannst nur auf Kulanz von DHL / Absender hoffen ?

Da finde ich da die Paketbox vor dem Haus "sicherer". Mit 24/7 webcam kann nämlich ich beweisen, ob was eingelegt wurde oder nicht.
Und wenn die aufgebrochen wird, dann ist das ein Fall für die Hausratsversicherung, und man muss nicht auf Kulanz hoffen.

Auf der andern Seite wird es schwierig, wenn die Box nicht "aufgebrochen" wird, sondern mit einem "verlorenen" Schlüssel eines Paketboten geöffnet wird.
Weil da wird die Versicherung dann nichts zahlen (da Gegenstand ungenügend geschützt).
Haftet DHL in so einem Fall ?
#33
customavatars/avatar195272_1.gif
Registriert seit: 11.08.2013
Tönisvorst
Kapitänleutnant
Beiträge: 1659
Die Absicherung des Kastens würde mich auch interessieren.
Vor allem aber die dauerhaften Kosten werden wohl auch noch drauf kommen
#34
Registriert seit: 11.05.2014

Gefreiter
Beiträge: 45
@ pointX: so weit ich weiß, gilt bei der Packstation das Paket als zugestellt, wenn man es abholt. Aber die frage ist wirklich, was passiert, wenn man das Fach öffnet und nichts drin war. Dann steht am Ende Aussage gegen Aussage. Packstation aber an sich ist vor Diebstal wesentlich besser geschützt.

Dieser Packkasten ist ja nur durch diesen RFDI Chip geschützt. Dann halt wirklich eine kleine Kamera hinstellen die die ganze Zeit was was aufnimmt. HIer muss man sich aber wieder rechtlich absichern ;) Da muss ja dann wieder ein Schild hin, dass das Objekt Videoüberwacht wird.
#35
Registriert seit: 21.04.2005

Leutnant zur See
Beiträge: 1039
Zitat NODE;22223905
Hallo,

falls es jemanden interessiert. Folgende Antwort habe ich von der Post erhalten (...).


Naja, wenn der Eigentümer haftet, ist es ggf. doch sinniger (im Bedarfsfall) den Kasten nur zu mieten ;)
#36
Registriert seit: 11.05.2014

Gefreiter
Beiträge: 45
ja das stimmt. Da hast du natürlich recht. Gutes Argument. Gleich mal bei der Post anfragen ;)
#37
Registriert seit: 11.05.2014

Gefreiter
Beiträge: 45
Hallo,

hier die Antwort, wenn man den Postkasten mietet:
Zitat
Sehr geehrter Herr xxx,

vielen Dank für Ihre E-Mail.

Es verhält sich genauso, wie bei jedem gemieteten Gegenstand. Das ist dann ein Hausrat- oder Haftpflichtversicherungsfall.

Zur Beantwortung weiterer Fragen freuen wir uns auf Ihren Anruf in unserem Servicecenter 0228 28609855 oder Ihrer E-Mail an .

Freundliche Grüße


Nur so zu Info, falls es jemanden interessiert ;)
#38
customavatars/avatar13279_1.gif
Registriert seit: 07.09.2004
Hamburg
Oberleutnant zur See
Beiträge: 1527
Danke.

Hat jemand von euch schon solch ein Teil zu Hause stehen und kann mal ein Foto davon posten? :)
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Netgear Arlo Pro im Test - Kabellose Überwachungskamera mit Cloud

Logo von IMAGES/STORIES/2017/NETGEAR_ARLO_PRO-TEASER

Netgears Arlo-Cams sind schon seit einiger Zeit auf dem Markt und sicher jedem ein Begriff, der schon einmal in Betracht gezogen hat, in seinen eigenen vier Wänden oder auf seinem Grundstück eine Video-Überwachung zu installieren. Jetzt gibt es mit Arlo Pro ein neues Top-Modell, das wir... [mehr]

Ohne Kabel: Bose QuietComfort 35 und B&O Beoplay H5 im Praxistest

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/BLUETOOTH-KOPFHOERER/QUIETCOMFORT_35_LOGO

Ist der 3,5-mm-Klinke-Anschluss überhaupt wegzudenken? Mit dieser Fragen werden sich ab dem Sommer sicherlich so einige Menschen beschäftigen müssen, denn offenbar plant Apple das Weglassen des Kopfhörer-Anschlusses. Doch eigentlich sollte es bei der drahtlosen Übertragung von Musik doch um... [mehr]

Samsung Gear S3 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/REVIEW_TEASER/SAMSUNG_GEAR_S3_TEASER_KLEIN

Während das Android-Wear-Lager Pause macht, legt Samsung nach. Mit der auf der IFA 2016 vorgestellten Gear S3 bleibt man dem Konzept des Vorgängers treu, will hier und da aber Schwachstellen beseitigt und Stärken weiter ausgebaut haben. Das Ergebnis ist eine größere und schwerere Smartwatch,... [mehr]

Creative MUVO 2 und MUVO 2c im Test

Logo von IMAGES/STORIES/REVIEW_TEASER/CREATIVE_MUVO_2_MUVO_2C

Wie lohnenswert das Geschäft mit Bluetooth-Lautsprechern für unterwegs sein muss, zeigt vermutlich kaum etwas so deutlich wie die unüberschaubare Anzahl an Anbietern. Abheben kann man sich entweder über den Preis oder Qualität und Ausstattung. Mit dem MUVO 2 und MUVO 2c zielt Creative auf die... [mehr]

Vernetzte Körperanalysewaage Withings Body Cardio im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/WITHINGS-BODY-CARDIO/TEASER

Mit der Body Cardio hat der Hersteller Withings eine Waage entwickelt, die umfangreiche Körperanalysefunktionen bietet und die gewonnenen Daten per WLAN oder Bluetooth synchronisiert. Voll im Trend der Vernetzung ist dabei auch eine Integration mit weiteren Fitness-Diensten möglich, um das... [mehr]

Creative iRoar Go im Test

Logo von IMAGES/STORIES/REVIEW_TEASER/CREATIVE_IROAR_GO

Manchmal kommt es eben doch auf die Größe an, zumindest wenn es um Lautsprecher geht. Denn trotz aller Fortschritte lässt sich die Physik am Ende nicht überlisten - Klang, Volumen und Funktionen brauchen Platz. All das soll Creatives iRoar Go bieten und am Ende doch noch ein Allrounder für... [mehr]