> > > > Crytek-Krise: Grafikchef wechselt zu id Software

Crytek-Krise: Grafikchef wechselt zu id Software

Veröffentlicht am: von

crytekNach dem angeblichen Rücktritt zahlreicher Führungskräfte in Großbritannien hat die deutsche Spieleschmiede Crytek erneut einen führenden Mitarbeiter verloren. Wie Tiago Sousa über den Kurznachrichtendienst Twitter verlauten ließ, sei er nach etwas mehr als zehn Jahren zu id Software gewechselt.

Crytek verliert damit seinen Grafikchef und Mitentwickler der CryEngine, der bei zahlreichen Titeln wie der Crysis-Reihe, Far Cry oder Ryse und Warface mitgewirkt hatte. Bei id Software in Texas dürfte er an der Entwicklung der „idTech 6“-Engine arbeiten, die unter anderem bei der Neuauflage des Grusel-Shooters Doom zum Einsatz kommen dürfte, den man am vergangenen Freitag in einem blutigen Teaser-Trailer ankündigte. Nach Informationen von Games Industry International soll Sousa als Lead-Rendering-Programmer bei id Software eingestellt werden.

Auch wenn das Unternehmen noch immer finanzielle Probleme abstreitet und sich die Gerüchte in den letzten Tagen und Wochen ins Gegenteilige mehrten, dürften die Probleme der Frankfurter Spieleschmiede durchaus schwerwiegend sein. Sony gilt derzeit als möglicher Übernahme-Kandidat.

Social Links

Kommentare (4)

#1
customavatars/avatar191989_1.gif
Registriert seit: 12.05.2013

Vizeadmiral
Beiträge: 7584
Ich mache mir was die CryEngine angeht irgendwie sorgen um Star Citizens... :(
#2
customavatars/avatar165500_1.gif
Registriert seit: 25.11.2011

[online]-Redakteur
Beiträge: 1407
Die haben ja den Quellcode der CryEngine ... von daher dürften die weniger große Probleme bekommen
#3
customavatars/avatar23976_1.gif
Registriert seit: 16.06.2005
■█▄█▀█▄█■█▄█▀█▄█■ addicted to black & white kaname chidori ftw!
SuperModerator
Bruddelsupp
Luxx Labor

Bubble Boy
Beiträge: 25773
Zitat NasaGTR;22441893
Ich mache mir was die CryEngine angeht irgendwie sorgen um Star Citizens... :(


Es gibt sicherlich Lizenzverträge, die auch bei einer Übernahme ihre Gültigkeit behalten.

Viel mehr mach ich mir Sorgen um die zukünftigen Updates der Engine.
#4
customavatars/avatar18548_1.gif
Registriert seit: 27.01.2005

Flottillenadmiral
Beiträge: 5571
Ich frage mich warum man nichts von deutschen Mitarbeitern hört, kam ja bisher alles aus dem Ausland, oder?!
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

TomsHardware.de muss seine Pforten schließen (Update)

Logo von IMAGES/STORIES/2017/THG

Eine der bekanntesten deutschen IT-Seiten TomsHardware.de wird abgeschaltet. Damit geht eine Ära zu Ende, denn die 1996 noch unter einem anderen Namen gestartete Webseite gehört sicherlich zu den Größen in diesem Bereich. Der genaue Termin für die Abschaltung der Server steht noch nicht... [mehr]

Interstellar: Hunderte CPUs berechnen schwarzes Loch

Logo von IMAGES/STORIES/2017/SCHWARZES-LOCH

Der Film Interstellar aus dem Jahre 2014 zeichnete sich vor allem durch eine möglichst realistische Darstellung und Simulation eines schwarzen Loches aus. Christopher und Jonathan Nolan schrieben das Drehbuch und zeichneten sich auch für die filmische Umsetzung verantwortlich. Der... [mehr]

Ende des Mining-Booms: Absätze bei den Grafikkarten brechen um bis zu 80 % ein...

Logo von IMAGES/STORIES/2017/BITCOIN

Investoren und Analysten mahnen seit Monaten vor einem Einbruch am Grafikkarten-Markt, doch bisher hat sich dies in den Absatz- und Umsatzzahlen der Hersteller noch nicht wirklich gezeigt. Nun mehren sich aber die Zeichen aus Asien, dass es ab März/April einen erheblich Einbruch bei den... [mehr]

NVIDIA intern: Begehrtestes Produkt ist ein Lineal

Logo von IMAGES/STORIES/2017/NVIDIA

Zwischen den Jahren einmal etwas Kurioses: Größere Unternehmen bieten ihren Mitarbeitern oftmals in internen Shops bestimmte Produkte an. T-Shirt und Kaffeetasse sind hier nur die einfachsten Beispiele. NVIDIA verkauft alle eigenen Produkte natürlich auch an die eigenen Mitarbeiter. Dazu... [mehr]

Ermittler nehmen großes, illegales Usenet-Portal vom Netz

Logo von RECHTSSTREIT

Wie die Gesellschaft zur Verfolgung von Urheberrechtsverletzungen (GVU) in Zusammenarbeit mit mehreren Ermittlungsstellen per Pressemitteilung bekannt gab, hat es am Mittwoch und Donnerstag eine bundesweite Groß-Razzia gegen das Portal „usnetrevoloution.info“ gegeben – wegen des Verdachts... [mehr]

NVIDIA stellt das GeForce Partner Programm ein

Logo von IMAGES/STORIES/2017/NVIDIA

Das NVIDIA GeForce Partner Programm oder kurz GPP sollte Anreize für Boardpartner und letztendlich auch den Käufer einer Grafikkarte schaffen. Doch ein möglicher unerlaubter Wettbewerbsvorteil warf ein eher schlechtes Licht auf das Programm. Nun hat NVIDIA das Programm offiziell eingestellt. Als... [mehr]