> > > > Inklusive Benchmarks: Destiny 2 im Technik-Check

Inklusive Benchmarks: Destiny 2 im Technik-Check

Veröffentlicht am: von

destiny2Seit einigen Tagen ist es auf dem PC verfügbar und die Entwickler haben versprochen, dass Destiny 2 mehr als nur eine einfach Konsolenumsetzung sein soll. Man will die Leistung moderner Grafikkarten besser nutzen, als dies üblicherweise der Fall ist. Damit soll auch eine gewisse Rechtfertigung für die PC-Version hergestellt werden, denn der Vorgänger erschien ausschließlich für die Konsolen. Gegenüber der Xbox One und PlayStation 4 Pro, soll sich die PC-Version vor allem durch die Unterstützung von UHD und die theoretisch beliebig hohen Frames pro Sekunde auszeichnen – auf der Konsole liegen diese bei festen 30 FPS.

Neben der Auswahl der Auflösung bietet Destiny 2 auch noch weitere Grafikeinstellungen, die wir so nicht immer bei den Konsolenumsetzungen erwarten dürfen. Dazu gehören Field of View, VSync, Chromatic Aberration, Motion Blur und Film Grain. Darüber hinaus ist es über 14 weitere Einstellungen möglich, die gewünschte Grafikqualität mit der zur Verfügung stehenden Rechenleistung abzustimmen. An Anti-Aliasing-Optionen bietet Destiny 2 die Post-Processing-Effekte FXAA und SMAA.

Neben der Auflösung haben diese vielen Effekte natürlich den größten Einfluss auf die FPS im jeweiligen System. Eingestellt werden können der Detailgrad der Umgebung (auch in Abhängigkeit zur Distanz) sowie der weiteren Charaktere im Spiel. Aber auch die Darstellung von Licht und Schatten bietet noch einige Optionen, die es sich auszuprobieren lohnt. Im GeForce-Blog bei NVIDIA gibt es einen ausführlichen Leistungsartikel mit hunderten Screenshots und Vergleichen. Hier kann sich jeder PC-Spieler einmal ein Bild von den Änderungen durch die jeweiligen Einstellung machen.

Derzeit bietet NVIDIA ein Bundle mit Destiny 2 an. Wer eine GeForce GTX 1080 bzw. 1080 Ti kauft, bekommt das Spiel gratis. Für unsere Tests haben wir den GeForce 388.00 für alle GeForce-Karten verwendet, während bei AMD der Radeon Software Crimson ReLive Edition in der Version 17.10.2 zum Einsatz kam.

Für die Benchmarks zum Einsatz kam unser neues Grafikkarten-Testsystem bestehend aus:

Nun aber zu den Benchmarks:

Destiny 2

1.920 x 1.080 Pixel - Very High - SMAA

142.5 XX


118 XX
115.2 XX


95 XX
101.0 XX


83 XX
93.7 XX


78 XX
93.2 XX


81 XX
67.4 XX


53 XX
66.4 XX


51 XX
63.8 XX


48 XX
56.9 XX


41 XX
Bilder pro Sekunde
Mehr ist besser

Destiny 2

2.560 x 1.440 Pixel - Very High - SMAA

71.5 XX


56 XX
64.7 XX


49 XX
63.6 XX


47 XX
52.4 XX


40 XX
52.0 XX


39 XX
44.9 XX


33 XX
39.7 XX


28 XX
35.1 XX


26 XX
Bilder pro Sekunde
Mehr ist besser

Destiny 2

3.840 x 2.160 Pixel - High - SMAA

56.2 XX


36 XX
51.0 XX


33 XX
49.2 XX


32 XX
48.6 XX


31 XX
44.3 XX


30 XX
32.8 XX


23 XX
31.3 XX


22 XX
24.2 XX


16 XX
Bilder pro Sekunde
Mehr ist besser

Für eine Auflösung von 1.920 x 1.080 sowie 3.840 x 2.160 Pixel konnte wir folgendes ermitteln. Die GeForce GTX 1080 Ti ist in allen Fällen die schnellste Karte. Darauf folgt die GeForce GTX 1080. Einzig bei 2.560 x 1.440 Pixel kann die Radeon RX Vega 64 diese übertrumpfen. Darauf folgt die GeForce GTX 1070 noch vor der Radeon RX Vega 56. Insgesamt stellt sich das Bild also in etwa so dar, wie dies zu erwarten ist. Bei 2.560 x 1.440 Pixel scheint AMD aber einen entscheidenden Vorteil zu haben, denn hier ist selbst die Radeon R9 Fury X schneller als die GeForce GTX 1070.

Destiny 2

Voreinstellungen bei 2.560 x 1.440 Pixel

Bilder pro Sekunde
Mehr ist besser

Für die verschiedenen Grafikeinstellungen hinsichtlich der Darstellungsqualität lässt sich folgendes festhalten. Der Wechsel von Mittel auf Hoch sorgt für eine Reduzierung der FPS um 15 bis 20 %. Wird die Qualität von Hoch auf Sehr Hoch noch einmal erhöht, sinken die FPS im Gegenzug um etwa 40 %. Natürlich gibt es hier leichte Unterschiede zwischen den einzelnen Karten, exemplarisch haben wir uns für die AMD Radeon RX Vega 64 und GeForce GTX 1080 entschieden, da diese auch direkte Gegenspieler sind.

Destiny 2

Anti-Aliasing bei 2.560 x 1.440 Pixel

Bilder pro Sekunde
Mehr ist besser

Für die verschiedenen Anti-Aliasing-Modi haben wir natürlich ebenfalls Messungen mit ausgeschaltetem AA sowie den Post-Processing-Modi FXAA und MSAA gemacht. Durch die Optimierungen in diesem Bereich sind beide Karten aber recht stabil und verlieren allenfalls etwa 5 % an FPS.

Mit den Radeon-RX-Vega-Karten führte AMD eine Technologie namens HBCC ein. Der High Bandwidth Memory Controller ist in den Standardeinstellungen des Treibers aber noch deaktiviert. Dennoch haben wir uns einmal angeschaut, ob die Mitbenutzung des Arbeitsspeichers einen Vorteil bietet.

Destiny 2

HBCC bei 2.560 x 1.440 Pixel

Bilder pro Sekunde
Mehr ist besser

Der HBCC erfüllt also durchaus seinen Zweck, zumindest wenn man die richtigen Einstellungen wählt. Wer 32 GB oder mehr an Arbeitsspeicher zur Verfügung hat, kann für Destiny 2 16 GB davon nutzen und hat ein paar FPS mehr. Ob der HBCC aber ein leichtes Plus bringt oder nicht, sollte jeder selbst ausprobieren. Da es sich noch immer um keine finale Funktion der Vega-Architektur handelt, gibt es hier etwas Eigenverantwortung und noch immer unterscheiden gibt es je nach Spiel deutlich Vor- und Nachteile.

Fazit

Destiny 2 funktioniert deutlich besser, als dies aufgrund der Erfahrungen aus früheren Konsolenportierungen zu erwarten gewesen ist. Dies liegt aber vermutlich auch daran, dass Destiny 2 eben nicht von der Konsole auf den PC überführt wurde, sondern gleich vom Start weg für diesen mitentwickelt wurde. Dies wird alleine schon durch die vielen Einstellmöglichkeiten deutlich. PC-Spieler mit einem Fabel für mögliche viele manuelle Einstellungen sollten hier also auf ihre Kosten kommen.

Welche Grafikkarte für Destiny 2 notwendig ist, hängt von vielen Faktoren ab. Die Auflösung ist dabei die wichtigste. Elementar ist die Frage, ab wann der Spieler die FPS als flüssig ansieht. Müssen es 90 FPS sein oder reichen auch 60 oder gar 45? Dabei spielt es auch eine Rolle ob ein G-Sync- oder FreeSync-Monitor vorhanden ist oder nicht. Mit den von uns gemachten Benchmarks können wir zumindest eine grobe Orientierung bieten.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 5

Tags

Kommentare (17)

#8
Registriert seit: 10.03.2017

Banned
Beiträge: 1168
Zitat mastergamer;25904779
Interessant, bei FHD und 4k wird Vega von der 1080 vernichtet, in 1440p ist Vega jedoch vorn? :hmm:

Zitat Don;25904823
Hat uns auch gewundert. Daher auch die entsprechende Erwähnung im Text. Aber auch nochmalige Tests haben das bestätigt. Ich hatte keine Zeit zu schauen, ob andere Tests ähnliche Ergebnisse zeigen.

Laut Diagramm wurde bei FullHD und 1440p bei sehr hohen Details getestet, bei UHD jedoch nur mit hohen. CB hat dasselbe Phänomen:
Destiny 2 im Benchmark (Seite 2) - ComputerBase

Das höchste Preset scheint generell die Karten einbrechen zu lassen. Vielleicht würde Vega in UHD mit sehr hohen Details vorne liegen.
Könntet ihr das noch testen für Vega64 vs. 1080 FE?
#9
Registriert seit: 30.04.2013
Wien
Hauptgefreiter
Beiträge: 174
Ist seit Vega immer sehr interessant, dass man solange rumtesten kann bis man ja doch irgendein Argument für VEGA findet, diese Mühe hat man sich früher weniger gemacht aber offenbar muss man AMD unter die Arme greifen ...
#10
customavatars/avatar156883_1.gif
Registriert seit: 11.06.2011
Bremen
Korvettenkapitän
Beiträge: 2535
Zitat wolverine6;25905625
Ist seit Vega immer sehr interessant, dass man solange rumtesten kann bis man ja doch irgendein Argument für VEGA findet, diese Mühe hat man sich früher weniger gemacht aber offenbar muss man AMD unter die Arme greifen ...


Man könnte auch erwähnen das AMD nie behauptet hat mit der Vega die 1080 ti schlagen zu wollen. Es war allen klar das die Vega sich irgendwo zwischen der 1070 und der 1080ti einpendeln wird und das tut sie ;)
#11
customavatars/avatar168454_1.gif
Registriert seit: 18.01.2012

Admiral
Beiträge: 8624
Zitat wolverine6;25905625
Ist seit Vega immer sehr interessant, dass man solange rumtesten kann bis man ja doch irgendein Argument für VEGA findet, diese Mühe hat man sich früher weniger gemacht aber offenbar muss man AMD unter die Arme greifen ...


Schön wie du keine Ahnung von einer Thematik hast aber immer wieder in Threads AMD runter machst. Wenn man nichts anderes zu tun hat...
Damit du auch mal verstehst worum es hier geht. Es ist nicht das erste mal das in Spielen manche Effekte in den höchsten Einstellungen Probleme bei einem der Hersteller verursachen bzw. ohne einen visuellen Mehrwert abnormal viel Leistung ziehen. Nvidia hat da z.B. die Tesselation Schwäche von AMD in von ihnen gesponserten Titeln ausgenutzt um die Karten von AMD schlechter darstehen zu lassen als sie waren. Das letzte große Beispiel war The Witcher 3. Dort wurde spätestens durch die Aktivierung von Hairworks der Tesselation Faktor auf 64 hoch gezogen. Tests haben dann aber gezeigt das zwischen 16, 32 und 64 eigentlich keine visuellen Unterschiede zu finden sind und besonders die AMD Karten deutlich weniger einbrechen wenn man diesen Faktor herunter stellt. Deshalb gibt es im AMD Treiber sogar eine leicht zu findende Option für.
Solche Praktiken um die Konkurrenz auszubooten sind halt nichts neues und besonders hier ist es auffällig das die AMD Karte in der mittleren Auflösung schneller ist. Normal ist das Verhalten nämlich nicht.
#12
Registriert seit: 30.04.2013
Wien
Hauptgefreiter
Beiträge: 174
Danke für deine erleuchtenden Worte, ich verneige mich vor Deiner Allwissenheit, jedoch gesetzt den Fall, dass ist ein von Nvidia inszenierter Bug wie Du ja behauptest und nicht etwas ein Optimierungsfehler seitens AMD so erschließt sich mir nicht ganz die Motivation die Nvidia hier haben sollte.
AMD hat mit ihrer im Vorfeld so viel gepriesenen VEGA +/- den Anschluss an die 1080 geschafft obwohl vorher noch ganz andere Töne angeschlagen wurden und ja rein Subjektiv fällt es schlicht und ergreifend auf dass jeglicher noch so kleine Vorteil, den man mit der Lupe suchen muss, Seitens VEGA so hervorgekehrt wird.
Grundsätzlich ist es mir egal was AMD treibt und auch seine FANS, ich hätte mir nur gewunschen, dass AMD eine Wirkliche Konkurrenzfähige Karte herausgebracht hätte, denn dann hätte NVIDIA nicht einfach Volta gleich mal um fast ein Jahr verschoben weil sie schlicht und ergreifend keinen ernst zu nehmenden Gegner haben (bei den CPU's hats ja wenigstens was bewirkt).
So und das ist meine persönliche Meinung ob sie Dir gefällt oder nicht.
Interessant finde ich, dass Dir scheinbar Posts von mir aufgefallen sind, nachdem ich so ca. alle paar Monate mal was schreibe bin ich ja wohl der schlimmste Hater in diesem Forum .Ha dass ich nicht lache und dass jemand mit über 8000 Posts offenbar kein anders Leben hat als in diesem Forum rumhängen zu müssen und dann noch andere Leute bezichtigt nichts anderes zu tun zu haben, finde ich ebenfalls sehr erheiternd.
#13
Registriert seit: 10.03.2017

Banned
Beiträge: 1168
Zitat tm14984;25905885
Man könnte auch erwähnen das AMD nie behauptet hat mit der Vega die 1080 ti schlagen zu wollen. Es war allen klar das die Vega sich irgendwo zwischen der 1070 und der 1080ti einpendeln wird und das tut sie ;)

Volta wird auch langsamer werden als eine 1070, damit AMDs dummer Werbespruch passt. Is klar...

[COLOR="red"]- - - Updated - - -[/COLOR]

Zitat Gubb3L;25906153
Schön wie du keine Ahnung von einer Thematik hast aber immer wieder in Threads AMD runter machst. Wenn man nichts anderes zu tun hat...
Damit du auch mal verstehst worum es hier geht. Es ist nicht das erste mal das in Spielen manche Effekte in den höchsten Einstellungen Probleme bei einem der Hersteller verursachen bzw. ohne einen visuellen Mehrwert abnormal viel Leistung ziehen. Nvidia hat da z.B. die Tesselation Schwäche von AMD in von ihnen gesponserten Titeln ausgenutzt um die Karten von AMD schlechter darstehen zu lassen als sie waren. Das letzte große Beispiel war The Witcher 3. Dort wurde spätestens durch die Aktivierung von Hairworks der Tesselation Faktor auf 64 hoch gezogen. Tests haben dann aber gezeigt das zwischen 16, 32 und 64 eigentlich keine visuellen Unterschiede zu finden sind und besonders die AMD Karten deutlich weniger einbrechen wenn man diesen Faktor herunter stellt. Deshalb gibt es im AMD Treiber sogar eine leicht zu findende Option für.
Solche Praktiken um die Konkurrenz auszubooten sind halt nichts neues und besonders hier ist es auffällig das die AMD Karte in der mittleren Auflösung schneller ist. Normal ist das Verhalten nämlich nicht.

Als ob das bei AMD anders wäre... :rolleyes:
#14
Registriert seit: 13.10.2005
Magdeburg
Admiral
HWLUXX Superstar
Beiträge: 20005
Zitat Don;25904823
Hat uns auch gewundert. Daher auch die entsprechende Erwähnung im Text. Aber auch nochmalige Tests haben das bestätigt. Ich hatte keine Zeit zu schauen, ob andere Tests ähnliche Ergebnisse zeigen.


auch andere Redaktionen stellen dieses kuriose verhalten fest
Destiny 2 PC im Technik-Test mit Benchmarks: Die ultimative Version von Destiny 2 [Update]
[Sammelthread] AMD RX VEGA Sammelthread + FAQ - Seite 69
Destiny 2: PC graphics analysis benchmark review - PC VGA Graphics card guide
Destiny 2 im Benchmark (Seite 2) - ComputerBase
#15
Registriert seit: 10.03.2017

Banned
Beiträge: 1168
@sTOrM41
Siehe meinen Beitrag #8.
#16
Registriert seit: 13.07.2014
Graz
Obergefreiter
Beiträge: 68
Zitat tm14984;25905885
Man könnte auch erwähnen das AMD nie behauptet hat mit der Vega die 1080 ti schlagen zu wollen. Es war allen klar das die Vega sich irgendwo zwischen der 1070 und der 1080ti einpendeln wird und das tut sie ;)


[ATTACH=CONFIG]415712[/ATTACH]
#17
Registriert seit: 15.10.2008

Matrose
Beiträge: 7
Zitat tm14984;25905885
Man könnte auch erwähnen das AMD nie behauptet hat mit der Vega die 1080 ti schlagen zu wollen. Es war allen klar das die Vega sich irgendwo zwischen der 1070 und der 1080ti einpendeln wird und das tut sie ;)


Haben sie auch nicht - aber manche "wissen" es halt besser.
Wo AMD Vega letztendlich positioniert hat sieht man hier (ob AMD allerdings 2018 hält was es 2017 "versprochen" hat wird sich nächste Jahr zeigen)
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Wolfenstein 2: The New Colossus im Benchmark-Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/WOLFENSTEIN2

Es ist der Herbst der großen Spieleankündigungen. Entsprechend haben wir uns auch die Leistung einiger Spieler mit unterschiedlichen Grafikkarten angeschaut. Zuletzt waren die die Open-Beta von Star Wars: Battlefront 2 und Destiny 2. Heute nun wollen wir uns Wolfenstein 2: The New Colossus einmal... [mehr]

Grafikkarten-Benchmarks zu Far Cry 5

Logo von IMAGES/STORIES/2017/FARCRY5

Ab heute ist Far Cry 5 für PC (Windows), die Sony PlayStation 4 und Microsoft Xbox One erhältlich. Wer den Pre-Download schon abgeschlossen hat, muss sich heute nicht mehr durch die vollen 24,4 GB quälen – so groß ist Far Cry 5 für den PC. Far Cry 5 dürfte zu den Highlights... [mehr]

Super Mario Odyssey angespielt: Alles andere als ein alter Hut

Logo von IMAGES/STORIES/2017/SUPER_MARIO_ODYSSEY

Seit mehr als 36 Jahren hüpft und klettert Super Mario nun schon durch das Pilzkönigreich, kämpft gegen Gumbas, Koopas, Piranha-Pflanzen, böse Kettenhunde oder Stachis und hat dabei nur ein einziges Ziel vor Augen: Prinzessin Peach vor dem Bösewicht Bowser zu bewahren. Auch in seinem neusten... [mehr]

Star Wars Battlefront II im Grafikkarten-Benchmark

Logo von IMAGES/STORIES/2017/STAR-WARS-BATTLEFRONT-2

Ab heute 10:00 Uhr und bis Montag den 9. Oktober um 18:00 Uhr könnt ihr euch auf die nächste Open-Beta stützen. Wer Star Wars Battlefront II vorbestellt hat, konnte auf allen Plattformen bereits zwei Tage früher loslegen. Star Wars Battlefront geht in die zweite Version und soll vor allem... [mehr]

GPU-Benchmarks zu Final Fantasy XV

Logo von IMAGES/STORIES/2017/FINAL_FANTASY_XV_LOGO

Lange mussten PC-Spieler auf die Umsetzung von Final Fantasy XV warten, nun aber ist es soweit. Square Enix will aber nicht nur einen einfachen Konsolen-Port abliefern, sondern den PC-Spielern auch einen Mehrwert bieten, der durch die aktuelle PC-Hardware möglich gemacht wird. Dazu haben die... [mehr]

Inklusive Benchmarks: Destiny 2 im Technik-Check

Logo von IMAGES/STORIES/2017/DESTINY2

Seit einigen Tagen ist es auf dem PC verfügbar und die Entwickler haben versprochen, dass Destiny 2 mehr als nur eine einfach Konsolenumsetzung sein soll. Man will die Leistung moderner Grafikkarten besser nutzen, als dies üblicherweise der Fall ist. Damit soll auch eine gewisse Rechtfertigung... [mehr]