Seite 6: Fazit

Fazit

Der von Ken Levine geschaffene geistige Nachfolger von System Shock 2 weiß auf voller Linie zu überzeugen. BioShock ist auch heute noch ein sehr innovatives Spiel mit abwechslungsreichen Gameplay und sehr interessantem Setting. Die Unterwasserstadt Rapture ist mal etwas anderes als die immer wiederkehrende Flut von repetitiven Shootern. Rapture reiht sich in eine Reihe von Dystopien ein, welche im 20. Jahrhundert angesiedelt sind.

BioShock Rapture2

Ken Levine versteht es, ein Spiel mit einer packenden Story zu entwickeln, die das Spiel auch Jahre nach Beendigung noch im Gedächtnis bleiben lässt. BioShock wurde zurecht nach Release 2007 von den Fachmedien gefeiert. Allerdings leistet sich BioShock auch einige Schwächen was das Gameplay betrifft. So muss man sich erst mal an die Mechnanik zum Wechseln zwischen Waffen und Plasmiden gewöhnen. Erfahrene Ego-Shooter-Spieler erwarten auf der rechten Maustaste für gewöhnlich eine Zielfunktion. Auch schade ist es, dass in Steam in Deutschland weiterhin nur die geschnittene Fassung erhältlich ist. Im Vergleich zur Uncut-Version wurden Dekoleichen entfernt, Blutspritzer ausgelassen und verbrannte Leichen entschärft.

Zudem können nicht alle im Besitz der Ur-Version des Spiels die neue Version bekommen. Dabei schauen die Käufer der Retail-Fassung in die Röhre, da diese an den nicht mehr existenten Dienst Games for Windows Live statt an Steam gekoppelt ist. Dieser Umstand lässt sich allerdings mit einer Nachricht an den Kundenservice von 2K-Games sehr leicht lösen.

Grafisch kann das Ur-Spiel, wenn auch in 4K-Auflösung, noch überzeugen. Durch die hohe Auflösung wird das fehlende Anti-Aliasing kompensiert, was für glatte Kanten sorgt. Die neue Version bietet was technische Features angeht natürlich weitaus mehr Features.

Positive Aspekte:

  • Toll gestaltete Geschichte
  • Rapture als schön gestaltete Spielwelt
  • Spaßiges Gameplay
  • Plasmidsystem
  • Zeitlich passender Soundtrack
  • Kostenlose Remastered-Version für Besitzer des Ur-Spieles (Steam)
  • Gute Performance unter 4k-Auflösung

Negative Aspekte

  • Waffenhandling
  • Keine Remastered-Version für Besitzer der Disc-Version
  • Deutsche Fassung geschnitten