Seite 4: Fazit

Die SanDisk Extreme Pro Portable SSD sieht nicht nur gut aus, sondern liegt auch gut in der Hand. Wenn die Oberfläche auf Dauer hält, was sie verspricht, erhält man ein gutes Gesamtpaket aus Design, Robustheit, Größe und Leistungsfähigkeit. Vergleicht man das Gehäuse mit der SanDisk Extrem 900, 480 GB, die wir 2019 im Test hatten, kommt man zu dem Schluss, dass eine große Aluminiumfläche mit dem abgesetzten SanDisk-Logo hochwertiger wirkt als die Kunststoffvorderseite der Extreme Pro Portable SSD, vermutlich aber auch empfindlicher ist.

Mit einem Marktpreis von etwas mehr als 330 Euro, zum Zeitpunkt des Artikels, liegt die SanDisk Extreme Pro Portable SSD in der Variante 2 mit 2 TB an Speicherkapazität auf Höhe der Seagate FireCuda Gaming SSD mit 2 TB. Etwas darüber findet sich die WD_BLACK P50 2 TB, welche wir uns auch schon angeschaut haben. Diese verfügt über eine WD_BLACK SN750 als SSD-Basis im Inneren. Da es leider keine Angabe zur TBW bei der SN730E mit 2 TB gibt und es sich um die einzige externe SSD mit USB 3.2 Gen 2x2 und einem stoßgeschützten Gehäuse handelt, fällt uns die Einordnung des Preises schwer. Es bleibt also abzuwarten, wie die Konkurrenz aussehen wird. Wer also eine robuste und schnelle SSD sucht, ist mit der SanDisk Extreme Portable SSD V2 in jeder verfügbaren Speicherkapazität gut beraten.

Positive Aspekte der SanDisk Extreme Pro Portable SSD V2 2 TB:

  • ansprechendes Design
  • gute Übertragungsgeschwindigkeit
  • robustes und geschütztes Gehäuse

Negative Aspekte der SanDisk Extreme Pro Portable SSD V2 2 TB:

  • keine Angabe der TBW

Preise und Verfügbarkeit
SanDisk Extreme Pro Portable V2 SSD 2 TB
343,83 Euro Nicht verfügbar Ab 335,99 EUR