Seite 2: Die Kingston KC2000 im Detail

Gerade im Vergleich zur Vorgängerin, der KC1000, zeigt sich die neue Kingston SSD stark verändert. Statt einem Phison PS5007-E7, wie wir ihn auch bei SSDs von Corsair oder TeamGroup gesehen haben, nutzt die KC2000 nun einen Controller von Silicon Motion, nämlich den SM2262EN. Die Non-EN-Variante konnten wir mit der Intel 760p in unserem Benchmarkparcours testen, und es zeigen sich zumindest auf einen ersten Blick einige Parallelen: selbst im Vergleich zur KC1000 ist die vom Hersteller spezifizierte Schreiblast deutlich gesunken, 600 TBW (bei einem Modell mit 1 TB Gesamtgröße) sind aller gerechtfertigter Relativierung zum Trotz ein Rückschritt. Ob dies nur auf den Controller zurückzuführen ist, was der Blick zur Intel 760p eben nahelegt, oder aber auch die Umstellung von MLC zu TLC eine Rolle spielt, kann nur spekuliert werden. 

Ein deutlicher Bonus nicht nur der Vorgängerin gegenüber ist die Neuerung, dass Kingston als einer der wenigen Hersteller überhaupt, eine Verschlüsselung nach TCG Opal 2.0 im Consumer-Bereich anbietet.

Passend zum Controller wird die SSD von einem (nicht näher bekannten) DDR3L-Speicher unterstützt und darf im Idealzustand auf bis zu 150 GB SLC-Cache zugreifen. In unserem SSDStresstest konnten wir so nicht ganz 80 Sekunden lang mit knapp über 1.900 MB/s die SSD beschreiben, ehe die Datenübertragungsrate auf etwas unter 900 MB/s einpendelte. Diese Werte sind auch bei einem vollen Laufwerk anschließend realistisch, wenn die SSD keinen Platz mehr für einen SLC-Cache bereitstellen kann. 

Typisch für eine ungekühlte NVMe-SSD hat natürlich auch die Thermik einen Einfluss auf die Geschwindigkeit. Erreicht das Laufwerk eine Temperatur von 70 °C, drosselt der Controller den Schreibvorgang entsprechend. Die anschließende Hysterese lässt zwar immer wieder Spitzen nahe der ursprünglichen Geschwindigkeit zu, dennoch ist der Einbruch natürlich offensichtlich. Wie bei anderen SSDs also auch lohnt sich für User, die oft an dieses Limit kommen, eine entsprechende Kühlung. Eine solche Version bietet Kingston aber leider nicht direkt an.

Maximale Schreiblast

Modell

120 - 128 GB240 - 280 GB400 - 512 GB800 - 1.024 GB1.500 - 4.000 GB4.000 GB
Kingston KC2000
150 TB
300 TB
600 TB
1,2 PB
Seagate FireCuda 510
---1,3 PB
2,6 PB
-
Intel Optane SSD 905P--8,76PB17,52 PB27,37 PB-
Western Digital WD Black SN750-200 TB300 TB
600 TB1,2 PB
-
Samsung SSD 970 EVO Plus--300 TB
600 TB
1,2 TB
-
Samsung SSD 860 EVO-150 TB
300 TB
600 TB
1,2 PB
2,4 TB
Samsung 970 PRO
--600 TB
1,2 TB
--
Corsair MP510-400 TB
800 TB
1,7 TB
3,12 TB
-