Seite 4: Benchmarks

Messungen zum Stromverbrauch

Energieverbrauch

max. Leistungsaufnahme

Watt
Weniger ist besser

Wie auch schon bei der Seagate Exos X14, verfügt die Exos X16 mit 39,6 W über eine hohe Leistungsaufnahme beim Anlauf. Auch hier gilt weiterhin: RAID-Controller fahren nicht ohne Grund Festplatten nach der Reihe an. Diese Information ist extrem wichtig für alle Nutzer von PicoPSUs. Viele vergessen bei der Dimensionierung ihres Systems den Anlaufstrom. Hier kann es bereits bei einem Anlaufstrom von nur 26 W problematisch für ein PicoPSU werden. Die Angabe liegt oberhalb der Angabe im Handbuch (29W).

Energieverbrauch

Leistungsaufnahme idle

Watt
Weniger ist besser

Seagate gibt für die Exos X16 in der hier getesteten Variante 5 W im Idle an. Mit einem auf die zweite Stelle hinter dem Komma gerundeten PGesamt von 5,06 W liegen wir hier ganz knapp darüber. Das Messergebnis kann als valide angenommen werden.

Energieverbrauch

durchschnittliche Leistungsaufnahme beim Schreiben

Watt
Weniger ist besser

Während des Kopiervorgangs von Daten liegen wir bei 6,41 W im Durchschnitt. Mit steigender Belegung und Fragmentierung des Speichers kann dieser Wert natürlich durch zusätzliche Positionierungen weiter ansteigen. Hierbei verbraucht die Festplatte für einen sehr kurzen Augenblick weit über 20 W.

Energieverbrauch

durchschnittliche Leistungsaufnahme zeitgleich zu HDTune Random Access Lesen

Watt
Weniger ist besser

Die vierte und letzte Messung sorgt nochmal für einen Anstieg der Leistungsaufnahme und stellt dar, wie sich die Festplatten unter Last verhalten.

Im Gegensatz zum Vorgänger ist der Energiebedarf der Festplatten leicht angestiegen. Der neunte Platter lässt sich, gerade beim Anlauf, nicht verstecken. Da unsere Tabelle bisher nur Ergebnisse zu Modellen mit acht Plattern enthält, sind die Ergebnisse auch in diesem Kontext zu interpretieren.

PowerChoice

Die Seagate Exos X16 Reihe verfügt auch über eine Funktion zur Reduzierung der Leistungsaufnahme. Vier verschiedene Zustände können durch den Ablauf von Stillstandszeiten ausgelöst werden, welche Teil des Extended Power Conditions Features sind.

PowerChoice
Zustand 1
Verringerter Verbrauch durch die Steuerung
Zustand 2
Köpfe geparkt bei maximaler Drehzahl
Zustand 3
Köpfe geparkt sowie reduzierte Drehzahl
Zustand 4 Stand by
Köpfe geparkt sowie Spindel angehalten

Sobald die Festplatte in irgendeiner Form angesprochen wird, kehrt sie in den Active State zurück. Leider gibt es keine Möglichkeit zu sehen, in welchem Zustand sich die Festplatte befindet. So lässt sich diese Energiesparoption nicht abbilden.

Leistungsmessungen

Chrystal Disk Mark

sequenziell Lesen und Schreiben

272.1 XX


269.7 XX
269.9 XX


267.4 XX
267.3 XX


265.8 XX
260.7 XX


259.8 XX
248.0 XX


242.1 XX
140.9 XX


134.6 XX
MB/s
Mehr ist besser

HD-Tune

sequenziell Lesen und Schreiben

273.6 XX


272.8 XX
270.9 XX


267.3 XX
269.9 XX


262.1 XX
252.6 XX


252.1 XX
241.7 XX


238.9 XX
134.0 XX


133.5 XX
MB/s
Mehr ist besser

Picture ID missing (2nd arg)

Die Seagate Exos X16 liegt etwas unter der Leistung der Seagate Exos X14. Die sequentielle Übertragungsrate liegt ABER immer noch über der Angabe im Datenblatt.