Seite 7: Fazit

Abgesehen von Seagates Enterprise-Modell mit 6 TB sind bislang keine weiteren Samples selbiger Kapazitätklasse verfügbar, sodass ein wertende Beurteilung von Western Digitals WD60EFRX angesichts der unterschiedlichen Einsatzgebiete beider 6-TB-Boliden eher unpassend erscheint. Daher versuchen wir die Ergebnisse eher im Kontext der Vorgänger-Generation zu beurteilen.

Verglichen mit dem vorherigen Red-Spitzenmodell WD40EFRX hat die brandneue WD60EFRX neben ihrer erhöhten Kapazität auch bei der Performance etwas zugelegt. Der Zuwachs bei Lese- und Schreibvorgängen liegt bei 6 bis 20 MB/s (Min/Max). Bei der Random-Access-Time und den Bootup-Zeiten gab es einen Gleichstand, während die WD60EFRX unter PCMark knapp als Sieger hervorging. Was die Wärmeentwicklung betrifft, liegen beide Boliden gleichauf, ebenso sieht es bei der Lautstärke im Betrieb aus.

Preislich verhält es sich etwas anders: Während ein Exemplar der WD40EFRX für 143 Euro erhältlich ist, kostet die WD60EFRX mit 237 Euro immerhin 94 Euro mehr. Allerdings kostet ein Exemplar von Seagates 6-TB-HDD über 400 Euro, sodass die WD60EFRX mit dem aktuellen Preis garnicht schlecht positioniert ist. Bezieht man den Preis allein auf den Zugewinn an Speicherplatz und in Relation zum 4-TB-Vorgänger, entspräche ein Mehrpreis von 71,50 Euro exakt den zusätzlichen 50% Platz.

pl wd60erfx

Positive Aspekte von Western Digitals WD60EFRX:

  • hohe Kapazität
  • 24x7-Freigabe
  • niedriger Stromverbrauch
  • niedrige Geräuschentwicklung

Negative Aspekte von Western Digitals WD60EFRX:

  • -

0718037827582" data-url="https://preisvergleich.hardwareluxx.de/export/product-prices.js" data-channelid="9" data-numshops="10">