Seite 4: Benchmarks: HDTach, HDTune

Die aktuellen HDTach-Ergebnisse der WD1000DHTZ haben wir hier mit denen der beiden vorherigen Modelle verglichen. Die dort sichtbare Verbesserung der Zugriffszeit ist allerdings sehr marginal und überhaupt kein Vergleich zu einer SSD. Handelsübliche 5400-rpm- und 7200-rpm-Festplatten hängen die Raptoren jedoch um einige ms ab:

hdtach

mess1

Die Lese- und Schreibrate der WD1000DHTZ liegt mit 168 bzw. 160 MB/s zwar nicht schlecht, verglichen mit bekannten HDDs allerdings nur ~10-15 MB/s darüber und ist den Werten von Einstiegs- und Performance-SSD deutlich unterlegen:

mess1

mess1

Die Messungen des Lesedurchsatzes sowie der lesenden IOPS unter HDTune zeigen ein solides Bild:

mess1

mess1

... ebenso wie die Schreib-Tests:

mess1

 mess1

Die Durchschnitts-Ergebnisse liegen im Lesebereich 30 MB/s oberhalb den Ergebnissen der Raptoren der 2. Generation, während der Unterschied beim Schreiben sogar 40 MB/s beträgt.