Seite 6: Fazit

Das Delid Die Mate ist in der Tat ein gelungenes Werkzeug, das den Vorgang des Köpfens - also das Entfernen des Heatspreaders - deutlich einfacher und sicherer gestaltet, als das bisher mit anderen Methoden der Fall war. 

Der Prozessor wird zwischen die beiden POM-Blöcke gelegt (und entsprechend der Markierung richtig positioniert) und die beiden Blöcke werden im Anschluss mittels sechs Schrauben fixiert. In Folge dessen wird von der Seite, mit einem zweiten und größeren Sechskant-Schlüssel, der Schiebemechanismus in Bewegung gesetzt und so gleichmäßig Durck auf den Heatspreader ausgeübt, bis sich dieser vom Package – also dem PCB der CPU – löst.

Schon kann im Anschluss, nach dem Aufschrauben und Trennen der POM-Blöcke, die erfolgreich geköpfte CPU entnommen werden.

skylake4s
Defekte CPUs gehören dank dem Delid Die Mate der Vergangenheit an
(Quelle: PCGHX Forum)

Aufgrund der innovativen Idee, der einfachen und sicheren Handhabung sowie des modularen und ggf. nachrüstbaren Aufbaus verleihen wir dem Delid Die Mate verdientermaßen unseren Technik Award.

Technik Award

Positive Aspekte des Delid Die Mates:

  • Sehr gute Verarbeitung
  • Einfache Verwendung und gute Beschreibung
  • Wenig Möglichkeiten etwas falsch zu machen und dadurch sicheres Köpfen
  • Modularer Aufbau, Ersatzteile bei zukünftigen Generationen möglich

Negative Aspekte des Delid Die Mates:

  • Beim Entfernen des Heatspreaders verfallen Garantie- und Gewährleistungsansprüche
  • Für einmaligen Einsatz relativ teuer

Persönliche Meinung

Als Autor dieses Artikels habe ich selbst bereits über 200 CPUs mit der Rasierklinge oder dem Schraubstock erfolgreich geköpft und bin dennoch begeistert, wie einfach und gleichzeitig auch genial das Delid Die Mate die Prozessoren sicher und ohne Risiko enthauptet. Die CPU kann binnen weniger Minuten im Delid Die Mate montiert und sicher geköpft werden. Auch beim anschließendem Verkleben des Heatspreaders ist das Delid Die Mate eine große Hilfe und stellt, dank entsprechender Passform, sicher dass der Heatspreader beim Trocknen nicht mehr verrutschen kann - was in der Praxis einen deutlichen Mehrwert bietet, da für mich der verrutschende Heatspreader beim Trocknen bzw. Beschweren der CPU eins der nervigsten verbleibenden Probleme beim Köpfen von CPUs war. (Ralf Hähnlein)