> > > > Delid Die Mate im Test

Delid Die Mate im Test

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

Seite 4: Testsystem, Methodik und Ergebnisse

Testsystem

Unsere Tests mit geköpfter (und ungeköpfter) CPU führten wir mit folgender Hardware durch:

Testsystem
Prozessor Intel Core i7-6700K @ 4,5 GHz
CPU Kühler Phanteks PH-TC14PE_GD
Mainboard ASRock Z170 Extreme6
Arbeitsspeicher 16GB Crucial Ballistix Sport 2400 Mhz CL16
Grafikkarte Gigabyte GeForce GTX 980 Ti Gaming G1
Festplatte Samsung SSD 850 Pro 1TB
Netzteil Sea Sonic Snow Silent 1050W
Gehäuse Cooler Master CM 690 II
Wärmeleitpaste Arctic Cooling MX-4
Gehäusebelüftung 2x be quiet! Silent Wings 140mm (Deckel)
2x be quiet! Silent Wings 120mm (Vorne & Hinten)
Betriebssystem Windows 7 Ultimate x64 (Service Pack 1)

Stabilitätstest und Messungen

Als Stabilitätstest kommt jeweils ein halbstündiger Prime 27.9 Run mit einer Custom FFT Size von 8k zum Einsatz. Dieser ist nicht nur besonders anspruchsvoll und somit geeignet für das Ausloten der Kernspannung (VCore), sondern sorgt auch für eine größtmögliche Hitzeentwicklung. Wie auch der 1344k-Test gibt er in relativ kurzer Zeit schon Aufschluss darüber, ob das System annähernd stabil läuft oder nicht. Meist braucht es nur sehr wenig bis gar keine zusätzlich VCore mehr, damit das System endgültig und in allen Lebenslagen stabil läuft.

Prime 27.9 macht Gebrauch von den AVX2-Instructions und ist daher relativ praxisrelevant. Auf eine neuere Prime-Version der 28er-Serie wird in diesem Artikel bewusst verzichtet, da die FMA3-Instructions für die meisten Nutzer noch keine wirkliche Praxisrelevanz besitzen und die CPU mit diesen daher übermäßig belastet worden wäre. Entsprechend fallen die Unterschiede bei Nutzung der FMA3 Instruktionen sogar noch etwas größer aus, sind aber eben nur bedingt praxisrelevant. Wer seinen eigenen Prozessor diesbezüglich noch testen möchte, kann dies natürlich tun. 

Sämtliche Verbrauchsmessungen finden an der Steckdose statt und umfassen somit das gesamte Testsystem.  

Ergebnisse

Kommen wir nun also zu den Ergebnissen mit geköpfter CPU und betrachten ob sich die Kerntemperaturen durch den Eingriff signifikant verbessert haben und sich dadurch auch die Overclocking-Möglichkeiten verbessert haben. Um die Auswirkungen auf die Temperaturen zu untersuchen takteten wir den 6700k während unserer Tests auf einem Takt von 4,5 GHz bei einer Kernspannung von 1,3 V.

Folgende Auswirkung auf die Temperaturen konnten wir feststellen:

L519B743 Ungeköpft L519B743 #Geköpft

Kerntemperatur (im Durchschnitt)

4,5 Ghz, Last

56.0 XX


73.5 XX


Grad Celsius
Weniger ist besser

Der Kerntemperaturen sind also im Durchschnitt und unter Berücksichtigung der Raumtemperatur, die bei den Tests mit geköpfter CPU um 1 °C höher war als zuvor, um ganze 17,5 °C zurückgegangen. Ein beachtliches Ergebnis, wie wir finden. Doch haben die gesunkenen Temperaturen auch eine Auswirkung auf die Übertaktbarkeit des Prozessors und den Verbrauch? 

L519B743 Ungeköpft L519B743 #Geköpft

VCore (Kernspannung)

4,5 Ghz, Last

1.296 XX


1.312 XX


V (Volt)
Weniger ist besser

Die benötigte Kernspannung sinkt also um 16 mV von 1,312 V auf 1,296 V und der Verbrauch des Gesamtsystems sinkt dabei von 157 W auf nur noch 154 W.

Ob sich das Risiko und der Garantieverlust für die gesunkenen Temperaturen, den leicht gesunkenen Verbrauch und das leicht gestiegene Übertaktungspotential lohnen, muss im Endeffekt jeder Nutzer für sich selbst entscheiden. Eine allgemeingültige Aussage kann dazu an dieser Stelle nicht getroffen werden.

 

Social Links

Seitenübersicht

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 4

Tags

Kommentare (83)

#74
customavatars/avatar133347_1.gif
Registriert seit: 20.04.2010

Leutnant zur See
Beiträge: 1207
Zitat MaxRink;24407422
Ist nur nix mit sparen, verlöten ist bei der diesize einfach nicht drin
The Truth about CPU Soldering | Overclocking.Guide


Es gibt aber nun mal nicht nur Vierkern-Dies, die Zweikerner waren bereits zu Zeiten von Sandy-Bridge und dessen Vorgänger um die 100-150mm² groß und auch verlötet. Warum war das damals noch kein Problem?
Es geht dabei einzig und alleine ums Geld, es ist eben aufwendig und teuer.
#75
Registriert seit: 27.05.2008
Simmerath 52152
Stabsgefreiter
Beiträge: 367
Seit ivy bridge wird wlp unter dem heatspreader drauf getan ab haswel wurde es heiß

also der Wechsel von 32nm auf 22nm und die darauffolgende Verkleinerung des Chipfläche
haswel war der Tiefpunkt der höchste Temperatur
Und weniger haltbarkeit wegen zu hoher temps stimmt auch
Allerdings sind diese schäden im normalen rahmen aber nicht bei 100°c
So 72°c ist offiziell die max temp bei intel cpu
das erreichen mit dem boxed derzeit nur noch die skylake
haswel war dagegen ein völliger Reinfall
Die CPu sind quasi gleich schnell nur das die skylake besser kühl bleiben
Ivy bridge hatte trotz wlp maximal 15°C Differenz zu sandy bridge
Aber nicht wie bei haswel bis zu 25°c

Die cpu DIE waren größer bei sandy bridge


@ MaxRink
den link hab ich gesucht thx
#76
customavatars/avatar201451_1.gif
Registriert seit: 03.01.2014
Niederösterreich
Kapitänleutnant
Beiträge: 1705
Da vorher kurz das Thema "Reinigungsmittel" angesprochen wurde:
Habe im Apothekenschrank "Benzinum" gefunden, also wohl Benzin. Abgefüllt in eine 200ml Flasche. Eignet sich das auch zum Entfernen von WLP am Kühler/auf der DIE?
#77
customavatars/avatar5174_1.gif
Registriert seit: 24.03.2003
Essen
Flottillenadmiral
Beiträge: 5211
Zitat HW-Mann;24420858
Kaufs nicht und gut ist - so hat man das vor Jahren noch gehandhabt.

Es ist mit der Meinung, wie mit dem Penis oder der Weltanschauung - schön, dass du sowas hast, aber man muss es nicht überall raushängen lassen.

Ohne weitere Diskussion.


Es gibt keinen Grund direkt eine solch offensiv aggressive Richtung einzuschlagen. Oder wie soll ich Deinen Post sonst verstehen?
Eine wirklich sinnvolle, mit Argumenten gestützte Reaktion auf meinen Post ist es jedenfalls nicht, da keinerlei Bezug zu meinen Kritikpunkten bzw Informationen besteht.

Aber was ein Glück, dass so ein Forum der Information und dem Meinungsaustausch dient, nicht wahr?
Und gerade wenn Produkte, ähnlich wie der nahezu nutzlose oc-frame, in irgendeiner Form verkaufsfördernd angepriesen werden, gilt es zu hinterfragen, zu diskutieren und zu informieren.
#78
customavatars/avatar33106_1.gif
Registriert seit: 09.01.2006

Admiral
Beiträge: 15729
Wenn man aber in die Thread kommt, nicht nur einen wie dir selbst klar sein sollte, und da nur seine negative Meinung raushängen lässt, hat das nichts mit Meinungsaustausch zu tun.
Vor allem nicht, wenn man wie du dann jedes gegen Argument im Keim ersticken will und permanent negativ dagegen arbeiten will.
Das ist weder Meinungsaustausch, noch Diskussion.

Daher die klare Ansage, was ich davon halte - und mal ehrlich: Leute die permanent eine negative Grundstimmung verbreiten und sich als rein "anti" verhalten und äußern sind nirgends gern gesehen

Allein deine Wortwahl - nutzlos, wertlos, wenig Sinn, ebenso sinnfrei wie bunt, ... ( aus 2 !!! Posts von dir )

Ich kann auch gern noch deine anderen Posts dazu raussuchen, wenn du willst.

Es geht schlicht darum, dass es genug Leute gibt, die einfach einen schicken Pot haben wollen, da man nicht zangsläufig nicht allein solche Bench-Sessions macht und das Auge isst ja bekanntlich mit.
Gleiches gilt für alles andere - alles kann, nicht muss und wer dafür was zahlt und welche Motive dahinterstecken ist doch absolut irrelevant.

Du findest es zu teuer? Kauf es nicht.
Dir erscheint es nicht sinnvoll? Kauf es nicht.
Du findest es perse sinnlos? Kauf es nicht.
Du findest es wertlos? Kauf es nicht.

Nochmal, nur um es für dich allein verständlich zu machen:

Der OC-Frame ist für jene gut geeignet, welche oft die Blöcke wechseln oder viel testen ohne IHS.
Schneller Auf- und Abbau, weniger Gefahr bei einer Beschädigung und die CPU bleibt auch bei stehenden PC sicher im Sockel, was gerade bei schnellen Kühlerwechsel unter Luft und Wasser hilfreich ist.
Und wenn jemand wie ich, der sehr viel Wert auf Qualität legt, dafür bereit ist zu zahlen und sehr zufrieden mit dem Produkt ist, wieso sollte man dann sagen " Naja ist toll, aber kaufen würde ich das nicht, weil keine Ahnung wieso ... ".
Klar empfiehlt man das Produkt weiter an Interessierte, die damit liebäugeln.
Wer dann was am Ende kauft, kann dir und mir egal sein.
Entweder man hat das Geld und gibt es gern aus, oder man hat es eben nicht.

Über die Pötte brauchen wir nicht diskutieren - das ist eine der Art kleine Niesche, da laufen anderen Summen für andere Dinge mit, da jucken die paar € für nen eloxierten oder silbernen/kupfernen Pott auch keinen mehr.

Der DDM richtet sich auch an Leute, die öfter köpfen oder an jene, die eben 100% sicher sein wollen bei dem, was sie tun.
Und die ganzen Sachen sind in Deutschland entwickelt, gefertigt und vertrieben. Das kostet Geld und es ist wie bei jedem Produkt.
Erst wenn die Aufwandskosten gedeckt sind und die Nachfrage stimmt, kann man den Preis senken.
Das allein ist Grund für den hohen Preis.

Entweder man zahlt ihn, oder nicht.

Was ich mich allerdings frage:
Wieso postet du den Kram in jedem Thread dazu, wenn dich die Produkte eh nur zu negativen Kommentaren hinreissen und du weder ein Produkt von der8auer je hattest, benutzt hast, gekauft hast oder kaufen wirst?
Das Thema ist zwar interessant, aber insofern, dass du nicht ins Kundenschema passt und dich permanent dagegen äußerst, kann's dir doch eigentlich scheiss-egal sein oder?
Ich verstehe nicht den Grund, wieso du dich so dran aufgeilst, wie sehr das Produkt nichts für dich ist.

Das ist genau der gleiche Mist wie mit dem Typen AsusXXXX im 1440p 144Hz G-Sync Thread.
Der hat einige Monitore gekauft, sich permanent ausgekotzt, wie scheisse die sind und die 2 perfekten die er hatte, hat er verkauft.
Danach weiterhin nur gemeckert usw. - wo man sich auch fragt, was das Ganze soll.
Das hat nichts mit Meinungsaustausch oder so zu tun und es trägt auch nichts zum Thema bei.

Als ich in dieses Forum kam, gings es vornehmlich darum, dass man sich gegenseitig Hilfe leistet.
Fragen wurden gestellt und beantwortet - ganz anders als heute, so kommts mir teilweise vor.
Damals wurde geanwortet, es halfen richtig viele mit, wenn man wirklich Probleme hatte mit der Technik usw. - bis hin zur Beratung.
Es war damals auch sehr nett und üblich, dass einzelne einfach eine PM mit Hilfeangeboten geschickt haben.

Heute stellt man eine Frage oder öffnet einen Thread, es folgen 1-2 gute Antworten ( und jetzt kommt's! ) von dem immer gleichen netten Usern mit Erfahrung, dann kommen 1-2 User mit unnötigen Posts daher und meinen anderen ihre Meinung aufdrängen zu müssen und sich permanent negativ zu äussern etc. und dann kannste die Thread komplett versenken. Da werden Themen, Fragestellungen oder der Inhalt ( Hardware, Marken etc. ) schlecht geredet und Leute diffamiert. Und das nimmt in letzter Zeit extrem zu. ( siehe Pickebuh der alte AMD Fanboy, der sich warum auch immer, negativ in jede nVidia-News einklinkt und mit dem GTX970 VRam Problem anfängt und die neuen Entwicklung erstmal mit "Naja schauen wir erstmal ob die VRam-Anbindung auch funktioniert, sonst können die die Spastis behalten" markiert.

Verstehst du worauf ich hinaus will?
Diskussion und Meinung ja, aber 1 mal reicht dann auch.
Es gibt viele verschiedene Meinung und Ansichten und die hat man zu respektieren und zu tollerieren.
Und NEIN, man muss es nicht in 2-3 Thread permanent wiederholen, vor allem, wenn man von >>mehreren<< ( das betrifft dich ) anderen Usern Gegenargumente bekommt, die sich genau darauf beziehen, was ich oben sagte.

Schönen Tag und schönes WE noch.

Und deswegen sag ich es auch nochmal und ich stehe dazu:

Die Produkte die ich bisher von Roman habe und auch die Ergebnisse meiner geköpften CPUs mit dem DDM ( durch die Großen hier im Forum gemacht ) entsprechen genau dem, was ich erwarte als Kunde.
Ich bin dankbar für seine Arbeit und Zeit, die er da zu Genüge reinsteckt und ebenso bin ich dankbar, dass HWLXX solche Produkte auch mal testet.

Wenn das alles nicht nach deinem Gusto ist - dann bist du in einem Forum, was sich mit exklusiver, teurer, leistungsfähiger Hardware auseinandersetzt, einfach mal falsch - oder zumindest in bestimmten Forenbereichen.
#79
customavatars/avatar75277_1.gif
Registriert seit: 20.10.2007
Berlin - im Auftrag der Krone
Leutnant zur See
Beiträge: 1182
Zitat mrcs;24421346
Es gibt keinen Grund direkt eine solch offensiv aggressive Richtung einzuschlagen. Oder wie soll ich Deinen Post sonst verstehen?
Eine wirklich sinnvolle, mit Argumenten gestützte Reaktion auf meinen Post ist es jedenfalls nicht, da keinerlei Bezug zu meinen Kritikpunkten bzw Informationen besteht.

Aber was ein Glück, dass so ein Forum der Information und dem Meinungsaustausch dient, nicht wahr?
Und gerade wenn Produkte, ähnlich wie der nahezu nutzlose oc-frame, in irgendeiner Form verkaufsfördernd angepriesen werden, gilt es zu hinterfragen, zu diskutieren und zu informieren.


Ich bin für sachliche Kritik immer offen, aber deine Postings haben mit sachlichen Diskussionen nichts zu tun. Das hatten wir schon beim OC-Frame. Für dich grundsätzlich "sinnlos, nutzlos usw." ohne jede Grundlage. Du hattest auch behautet, dass der OC Frame keinen Anpressdruck generieren würde, was einfach mal nicht stimmt. Wie willst du das überhaupt beurteilen ohne das Teil selbst in den Fingern gehabt zu haben?
Wenn hier jemand offensiv und aggresiv postet dann bist das eher du selbst.



Zitat mrcs;24420781
Seit wann bestimmst denn Du wen was genau interessiert?

Die Kritik am hohen Preis habe ich schon diverse Male gelesen. Dort wird sicher Interesse sein und daher
hier eben der Denkanstoß. Dafür sind Foren da.

Ich meine, dass der OC-Frame nur wenig Sinn macht, wurde ja auch schon bis ins kleinste Detail diskutiert.
Dazu gibts ja noch farbig eloxierte DicePots/LN2 Pots, die ebenso sinnfrei wie bunt sind, da man die Teile bei Verwendung ja isoliert,
und man somit vom Eloxal nichts mehr sieht.
Und nun hier ein "teures" Werkzeug, welches man sich zu weniger eines Drittels des Preises auch selber basteln kann.

Vielleicht einfach mal die Kirche im Dorf lassen und weniger Hype um größtenteils sinnfreie Produkte?!

Das handwerkliche Geschick von Roman Hartung respektiere ich trotzdem.


Für dich ist einfach alles "sinnfrei", was du selbst nicht brauchst. Es gibt eben User, die gerne mit LN2 übertakten, weil es ihnen Spaß macht. Wenn dir das nicht gefällt ist das ja in Ordnung - andere User haben eben andere Interessen als du.
Wieso darf es denn nicht farbig sein? Ist die passende Farbe für dich nicht dabei? :P

Wenn dir die Produkte nicht zusagen dann kauf sie einfach nicht.
#80
customavatars/avatar122409_1.gif
Registriert seit: 31.10.2009

Oberbootsmann
Beiträge: 1020
Ich komme noch aus einer Zeit,als das Die offen lag und beim Kühlereinbau eine CPU schon mal das zeitliche gesegnet hat.Es gibt schon Grunde warum Intel und AMD das Die vor Amateuren schützt.Aber trotzdem SuperProdukt und da nicht Millionenfach nachgefragt finde ich den Preis total OK. [ATTACH=CONFIG]355606[/ATTACH]
#81
Registriert seit: 15.01.2015

Korvettenkapitän
Beiträge: 2427
zwar Kickstarter (und somit potenziell Vaporware), aber der Preis zeigt wohl, wieviel das kostet, wenn man nicht davon leben will: Rockit 88 CPU delidder tool pops the top on recent Intel chips - The Tech Report
#82
customavatars/avatar53259_1.gif
Registriert seit: 09.12.2006
Münsterland
Der letzte Lude
Beiträge: 10946
Danke für den Link. Das wird unterstützt, dann kann das andere Gerät verkloppt werden.
#83
customavatars/avatar217716_1.gif
Registriert seit: 27.02.2015
Betzdorf
Fregattenkapitän
Beiträge: 3021
Zitat ONE_FOR_ALL;24425800
Ich komme noch aus einer Zeit,als das Die offen lag und beim Kühlereinbau eine CPU schon mal das zeitliche gesegnet hat.


ja mann ! DAS waren noch richtige cpu's! Konnte man übrigens noch super zum Reifen-platstechenbenutzen ;)
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

16 Threads für 550 Euro: AMD RYZEN 7 1800X im Test

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2017/AMD_RYZEN_TEASER_100

Eine neue Ära – so beschreibt AMD selbst den Start der RYZEN-Prozessoren. Die dazugehörige Zen-Architektur soll ein Neustart für AMD sein und das auf allen wichtigen Märkten. Den Anfang machen die RYZEN-Prozessoren auf dem Desktop. Die Zen-Architektur soll AMD aber auch zu einem Neustart auf... [mehr]

Core i7-6950X im Test: Dicker Motor, alte Karosse

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/6950X/6950X-LOGO

Intels letzter CPU-Launch ist schon eine Weile her - Ende Oktober 2015 testeten wir den Xeon E5-1230v5 auf Skylake-Basis, seitdem war zumindest im Desktop-Bereich nichts neues mehr vom Marktführer zu hören. Am heutigen Tag aktualisiert Intel endlich die High-End-Plattform und bringt mit dem Core... [mehr]

AMDs Ryzen 7 1700X im Test: Der beste Ryzen?

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2017/AMD_RYZEN_TEASER_100

In unserem ausführlichen Testbericht zu AMDs Ryzen 7 1800X in der letzten Woche hatten wir bereits angekündigt, dass wir weitere Artikel rund um AMDs neues Flaggschiff bringen werden. Den Anfang macht ein Kurztest zum Ryzen 7 1700X, der mit knapp 120 Euro weniger Kaufpreis momentan als das... [mehr]

Intel Core i7-7700K im Test - keine großen Sprünge mit Kaby Lake

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2016/KABYLAKE

Am heutigen 3. Januar stellt Intel die Desktop-Modelle der Kaby-Lake-Architektur vor. Wir haben natürlich den Launch-Test: Intels Flaggschiff, der Core i7-7700K, wurde von uns in den letzten Tagen durch diverse Benchmarks gejagt und gegen die Vorgänger verglichen. Allerdings sollte... [mehr]

AMD Ryzen 7 1700 im Test und übertaktet - der interessanteste Ryzen

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2017/AMD_RYZEN_TEASER_100

Mit dem Ryzen 7 1800X und Ryzen 7 1700X haben wir uns die beiden neuen Flaggschiff-Prozessoren von AMD näher angeschaut. Nun fehlt nur noch das dritte Modell im Bunde, das für viele Umrüst-Interessenten sicherlich der interessanteste Ryzen-Prozessor ist. Die Rede ist natürlich vom Ryzen 7 1700... [mehr]

AMD stellt die ersten RYZEN-Modelle offiziell vor: +52 % IPC ab 359 Euro

Logo von

AMD hat soeben die Modelle der RYZEN-Prozessoren offiziell vorgestellt. Dabei werden die meisten Gerüchte bestätigt, aber auch die letzten Fragen zu den Modellen beantwortet. Mit den RYZEN-Prozessoren bringt AMD die ersten CPUs auf Basis der neuen Zen-Architektur auf den Markt, die AMD wieder in... [mehr]