Seite 10: Fazit

Vergleichen wir unsere Ergebnisse mit den Erfahrungen unserer Leser und der Community, die schon regelmäßig und fleißig in unserem Intel Sockel 1151 (Skylake) Sammelthread geposted werden, so bestätigen unsere Ergebnisse genau das, was auch in den Sockeln der meisten Nutzer unserer Community Sache ist. Der derzeitige Durchschnitt bei 4,5 GHz scheint zwischen 1,26 V und 1,3 V zu liegen. Stand der Dinge schaffen lediglich einige wenige Ausnahme-CPUs den Betrieb bei 4,5 Ghz unter 1,2 V Kernspannung.

Ob sich diese bisher eher als durchschnittlich zu interpretierenden Ergebnisse schon mit der neuen Charge bzw. nächsten Großauslieferung Mitte September ändern, oder ob erneut – wie zuvor bei der Vorgängergeneration "Haswell" - auf einen Refresh zu warten ist, um besseres Overclocking-Potential zu erhalten, steht derzeit in den Sternen und lässt sich nur schwer vorhersagen.

skylake4s
Der Intel Core i7-6700K zeigt bisher eher durchschnittliches OC Potential

Wir bleiben aber weiterhin am Ball: In naher Zukunft werden wir weitere Skylake-Guides veröffentlichen, zum einen zu dem neuen DDR4-Speichercontroller, aber auch zum bestmöglichen Betrieb der Prozessoren.  

Abschließende Erkenntnisse des Overclocking-Checks:

  • Undervolting und Ausloten der Spannung lohnen sich immer enorm
  • Skylake besitzt eine mäßige Übertaktbarkeit, vergleichbar mit der ersten "Haswell"-Generation vor dem Refresh
  • Der Sweetspot liegt vermutlich bei den meisten Skylake-CPUs bei ca. 4,4 Ghz 
  • Köpfen/Delid der CPU bringt bis zu 17 °C bessere Temperaturen, ist aber für die meisten User zu riskant