Seite 1: LG gram 17 im Test: Leichtes Großformat mit langer Laufzeit

lg gram17 teaserDas LG gram 17 erfreut sich international bereits seit einigen Jahren großer Beliebtheit. In Deutschland schaute man hingegen in die Röhre, wenn man nicht den mühseligen Import aus dem Ausland anstreben wollte. Jetzt ist LG mit seiner gram-Serie im deutschen Markt angekommen. Wie sich das Flaggschiff-Produkt, das trotz eines 17-Zoll-Displays gerade einmal 1.350 g auf die Waage bringt, in der Praxis schlägt, das klären wir in diesem Test.

Mit seiner gram-Serie hat LG bereits vor einiger Zeit den aktuellen Nerv getroffen, denn leichtgewichtige Notebooks kommen immer gut an. Wenn sie noch dazu kaum Einschränkungen gegenüber ihren schwereren Geschwistern bieten, ist das für den Anwender umso besser - und genau dies hat sich LG auf die Fahnen geschrieben. Mit einem Gewicht von 1.350 g spielt das gram 17 in einem Gewichtsbereich mit, der üblicherweise von 13-Zöllern oder leichten 15-Zöllern besetzt wird. Da es LG darüber hinaus gelungen ist, den Formfaktor der 15-Zoll-Klasse zu nutzen, besteht die Hoffnung, dass das gram 17 so etwas wie die eierlegende Wollmilchsau für all diejenigen ist, die bei der Arbeit unterwegs nicht auf ein großes Display verzichten möchten. Für eine ausreichende Akkulaufzeit soll ein Stromspeicher mit 80 Wh sorgen - dass dieser durchaus in der Lage ist, einen ganzen Arbeitstag "on the road" zu überbrücken, werden wir im Verlauf des Tests noch sehen. 

Unter der Haube steckt natürlich aktuelle Hardware. LG setzt auf eine Intel-CPU der 10. Core-Generation, genauer gesagt auf einen Intel Core i7-1035G7, der einen Basis-Takt von 1,20 GHz und einen Turbo-Takt von 3,70 GHz besitzt. Mit einer TDP von bis zu 15 W sollte es in dem flachen, aber doch recht großen Gehäuse keine Probleme geben. Auf eine dedizierte Grafik verzichtet LG und setzt stattdessen auf die integrierte Iris-Plus-Grafik, was das gram 17 doch deutlich von den üblicherweise von uns getesteten 17-Zoll-Notebooks unterscheidet. Unterstützt wird die Kombination von 8 GB DDR4-Speicher, Daten landen auf einer 512 GB fassenden SSD im M.2-Format

Das klingt nach einer runden Ausstattung, wenn man von der fehlenden dedizierten GPU einmal absieht. Mit einem Preis von rund 1.300 Euro ist der 17-Zöller angemessen eingepreist. LG gewährt einen Garantiezeitraum von 24 Monaten.

Preise und Verfügbarkeit
LG Gram 17
Nicht verfügbar Nicht verfügbar Nicht verfügbar