Seite 6: Die Leistung

Toshiba setzt mit dem Intel Core i5-3317U auf einen Prozessor, den wir schon bei zahlreichen Ultrabooks vorgefunden haben. Entsprechend ist es keine große Überraschung, dass sich die Leistung auf dem zu erwartenden Niveau einpegelt.

Cinebench 11

7-Zip

In den CPU-lastigen Benchmarks zeigt sich wieder einmal, dass Intels noch aktuelle Low-Voltage-Generation mit einer mehr als ansprechenden Leistung aufwarten kann. Die Leistung der großen Geschwister mit einer TDP von 35 Watt wird zwar nicht erreicht, wer sein Ultrabook aber für den normalen Anwendungsbereich eines ultramobilen Geräts nutzt, der wird nicht enttäuscht werden. Für normale Office-Anwendungen und das Surfen im Internet steht zu jedem Zeitpunkt mehr als genügend Leistung zur Verfügung und auch wenn es einmal etwas anspruchsvoller wird, streckt der verbaute i5-Prozessor nicht sofort die Waffen.

HDD Durchsatz

HDD Zugriff

Speicherdurchsatz

Der Speicherdurchsatz pendelt sich auf dem normalen Niveau für einen i5-3317U ein, hier gibt es also auch keine wirklichen Einschränkungen. Die von Toshiba eingesetzte SSD bringt es auf einen hohen Datendurchsatz, der merklich nur noch von RAID-Lösungen überboten werden kann.

PC Mark 7

3D Mark 11

Der PC-Mark 7 attestiert dem Toshiba U920t-100 eine hohe Systemleistung, ein noch besseres Ergebnis wird aber von der fehlenden dedizierten Grafik verhindert. Ein normales Ergebnis für eine Intel HD4000 wird im aktualisierten 3D Mark erreicht.